Kontakt: 02227/924341 Tourenrad Rennrad Mountainbike E-Bike

Radreisen

Veranstalter Region Reisebeginn Preis zur Profi-Suche

Home >> Reisebeschreibung 

Cuba-Radreise ’1000 km durch Kubas Osten’
Unser ’Klassiker’ und seit 1997 23 Tage

Buchungsnummer7020434-1410178
Reisedauer23 Tage
Preis abEUR 2.690,00
Termin, z.B.18.02.2018
Etappenlänge70 - x km

Reisebild Tourenverlauf

Diese Reise ist unser ’Klassiker’ und seit 1997 so gut wie unverändert. Der Osten Kubas gehört zu den landschaftlich und klimatisch abwechslungsreichsten Regionen des Landes. Gleichzeitig ist Ost-Kuba noch vergleichsweise wenig touristisch erschlossen. Hier befinden sich unter anderem die Sierra Maestra, der Humboldt-Nationalpark und - als Kontrast - die Nickelerz-Minen von Moa. Ganz im Osten liegt Baracoa, die älteste Stadt und erste Hauptstadt des Landes mit ihrem eigenen Flair und ihrer idyllischen Umgebung.

Die Radreise verläuft überwiegend am Meer entlang und durch touristisch kaum erschlossene ländliche Gebiete. Einige Etappen führen durch hügeliges bis bergiges Gelände. Eine gute Kondition ist von Vorteil. Ca. 85% der Strecke sind asphaltiert. Die Qualität des Straßenbelages ist jedoch sehr unterschiedlich, genauso wie die der Unterkünfte, die von soliden Mittelklasse-Hotels über Casas Particulares bis zu einfachen Hütten reichen (Campismos).

Die Radtour dauert 23 Tage, aber wir bieten auch eine 16-tägige Variante an mit einem Ende in Baracoa und einem Transfer von dort nach Holguín.

1. - 2. Tag: Erst einmal ankommen
Nachmittags Ankunft auf dem Flughafen Holguín und Transfer ins Hotel oder Casa Particular, wo wir uns von der Reise erholen können. Zum Akklimatisieren und Durchchecken der Fahrräder bleiben wir einen Tag in der schönen und wenig touristischen Stadt Holguín.

3. Tag (79 km): Auf ebenen Straßen Richtung Sierra Maestra
Frühmorgens machen wir uns auf den Weg nach Bayamo, der Hauptstadt der Provinz Granma, am Fuße der Sierra Maestra. Auf der weitgehend ebenen und vergleichsweise gut asphaltierten Straße gelangen wir in wenigen Stunden ans Ziel. Am Horizont sehen wir die ganze Zeit über einen Gebirgszug: Die Westausläufer der Sierra Maestra.

4. Tag (70 km): Eine alte Hafenstadt
Nach dem Frühstück fahren wir nach Manzanillo, wo wir erstmals den Blick auf das Meer genießen können.

5. - 6. Tag (77 km): Immer am Meer entlang
Weiter führt uns unsere Radreise durch Kuba nach Niquero, einem freundlichen untouristischen Städtchen. Hier verbringen wir zwei Nächte.

7. Tag (61 km): Auf zur Karibik
Frühmorgens Aufbruch nach Pilón. Diese Etappe beschert uns einige Steigungen, da wir die Westausläufer der Sierra Maestra überqueren. Dafür werden wir durch eine Abfahrt durch die eindrucksvolle Landschaft entschädigt. Wir übernachten ein Mal in einer schönen kleinen Ferienanlage.

8. Tag (60 km): Vorbei am Pico Turquino
Die landschaftlich reizvolle Küstenstrasse, auf der kaum Verkehr ist, führt uns zwischen Karibischem Meer und Sierra Maestra nach La Mula. An der Flußmündung des Rio Turquino übernachten wir in einem kleinen Feriendorf in sehr einfachen Hütten.

9. Tag (53 km): Menschenleere Küste
Weiterfahrt in Richtung Santiago de Cuba, das wir jedoch nicht am selben Tag erreichen können. Wir übernachten einmal in einem gepflegten Hotel mit herrlichem Blick auf die Felsküste.

10. - 11. Tag (78 km) Santiago: Die Wiege der Cubanischen Revolution
Nach einer weiteren Etappe entlang der Küste erreichen wir Santiago, die zweitgrößte Stadt Cubas. Es bleibt noch Zeit für einen Stadtbummel. Den nächsten Tag nutzen wir für eine Tour durch die Stadt. Hier gibt es viel zu sehen: Die Moncada-Kaserne, die Festung "El Morro", die "Casa de la Trova", die malerische Altstadt und vieles mehr.

12. Tag (85 km): Guantanamera, Guajira Guantanamera ...
Fortsetzung der Rundreise durch Ostkuba in Richtung Guantánamo, Hauptstadt der gleichnamigen Provinz. In der Bucht von Guantánamo unterhalten die USA seit 1902 eine Marinebasis.

13. Tag (80 km): Cubanische Savanne
Entlang der trockenen kakteenreichen Südküste gelangen wir auf zum Teil abenteuerlichen Straßen bis in die Nähe des kleinen Ortes Imías. Hier an der "Playa Yacabo Abajo" übernachten wir ein Mal in einem kleinen Feriendorf mit sehr einfachen Hütten. Von hier sind es noch etwa 20 Kilometer bis zur Paßstraße "La Farola".

14. - 16. Tag (75 km) La Farola: Der Paß durch den Bergregenwald nach Baracoa
Aufbruch zur landschaftlich phantastischen Paßstrecke, die uns über die "Sierra de Purial" und die "Cuchillas de Baracoa" von der trockenen Süd- zur tropischfeuchten Nordküste führt. Auf dieser Strecke sind beträchtliche Steigungen zu überwinden. Mit einigen Pausen und einem angemessenen Tempo ist die Etappe aber für jeden zu schaffen. Am Nachmittag erreichen wir nach einer wunderbaren Abfahrt Baracoa, die älteste Stadt Cubas, wo wir in kleinen Pensionen oder einem der Hotels untergebracht sind. Hier können wir uns am Strand erholen, das Nachtleben genießen oder Ausflüge unternehmen: z. B. eine Fahrt zur Mündung des Río Yumurí (insgesamt 60 km), eine Wanderung durch den Bergwald, zum Beispiel auf den Tafelberg "El Yunque" Tagesausflüge zu Cubas wildestem Urwaldfluß "Río Toa" im Nationalpark "Alexander von Humboldt" mit Bootsfahrt und vieles mehr.

17. Tag (80 km): Vorbei am Nationalpark
Weiterfahrt in Richtung Moa durch sattgrüne hügelige Tropenlandschaft, je nach Uhrzeit mit Badepause am Traumstrand Maguana. Später wird die Vegetation immer spärlicher bis wir uns den Nickel-Tagebaugebieten Moas nähern, die an eine Mondlandschaft erinnern.

18. - 19. Tag (72 km): Erinnerungen an den Schwarzwald
Durch sanft gewellte Kulturlandschaft führt uns die Kuba Radtour nach Mayarí. Von hier aus bringen uns geländegängige Fahrzeuge - oft sind es legendäre russische ZIL 135 LKWs - zum Hotel Pinares de Mayarí, das an Blockhütten im Schwarzwald erinnert. Hier verbringen wir zwei Nächte. Alternativ kann auch eine Übernachtung in der Villa Cayo Saetía stattfinden.

20. Tag (78 km): Sonne und Strand
Von Mayarí gelangen wir in einer Tagesetappe zum Strand von Guardalavaca, wo wir bei geeignetem Wetter noch ein Bad im Meer genießen können.

21. Tag (57 km): Rückfahrt nach Holguín
Früh morgens Rückfahrt mit dem Rad von Guardalavaca nach Holguín und letzte Übernachtung der Tour.

22. Tag: Abschied oder Anschlußprogramm
Heute haben wir Zeit zum Bummeln und Einkaufen. Am Nachmittag bringt uns der Transfer zum Flughafen oder in die optionale Badeverlängerung.

Hinweis: Die in den Reiseausschreibungen angegebenen Unterkünfte sind die von uns üblicherweise auf dieser Route gebuchten Unterkünfte. Leider kann es aufgrund der aktuellen Kapazitätsverhältnisse jedoch zu kurzfristigen Umbuchungen der vorgesehenen Hotels kommen. Vereinzelt kann dies zu Änderungen im Reiseverlauf führen.

Sie haben folgende Reisedaten gewählt:

Reiseziel Cuba-Radreise ’1000 km durch Kubas Osten’
Unser ’Klassiker’ und seit 1997 23 Tage
Veranstalter PROFIL cuba-reisen
Reiseart geführt
Buchungsnummer 7020434-1410178
Beginn 18.02.2018
Ende 12.03.2018
Reisedauer 23 Tage
Preis ab EUR 2.690,00
Unterkunftsart Hotel
Etappenlänge 70 - x km
Teilnehmerzahl 2 / 12
Kindertauglich nein
Leistungen
  • Direktflug in der Economyklasse ab Frankfurt/M.
  • Visum
  • Flughafentransfers (sofern Ankunft/Rückreise mit für die Gruppe vorgesehenem Flug erfolgt
  • bei abweichenden Ankünften/Abreisen sind Transfers zusätzlich zu buchen)
  • Deutscher oder deutschsprachiger Reiseleiter
  • 21 bzw. 14 Übernachtungen in Mittelklasse-Hotels, Casas Particulares mit wechselndem Komfort und in Campismos (2x) in einfachen Hütten
  • Verpflegung: Frühstück, z.T. All-Inclusive
  • Gepäckaufbewahrung für die Dauer der Rundreise
  • Kartenmaterial für jede Etappe
  • Programm laut Reiseverlauf, sofern nicht als ’optional’ gekennzeichnet
Zusatzkosten / -leistungen
  • EZZ 320,00 EUR
  • Fahrrad (Ausleihe bei uns vor Ort zu 150 EUR oder Mitnahme des eigenen Rades im Flugzeug möglich)
  • Begleitfahrzeug & Gepäcktransport
Preisnachlässe
Region Kuba - Nationalpark Alexander von Humboldt, Kuba - Sierra Maestra, Kuba (Alle Regionen), Kuba - Ostkuba, Kuba - Karibik, Kuba - Holguin, Kuba - Granma, Kuba - Santiago de Cuba

Weitere Termine dieser Reise

Beginn Ende Preis ab Details
18.02.2018 12.03.2018 EUR 2.690,00 Go!
18.03.2018 09.04.2018 EUR 3.190,00 Go!
08.04.2018 30.04.2018 EUR 2.690,00 Go!
02.05.2018 24.05.2018 EUR 2.690,00 Go!

 

Es gelten die Konditionen des jeweiligen Reiseveranstalters. Irrtümer und Änderungen vorbehalten.