Kontakt: 02227/924341 Tourenrad Rennrad Mountainbike E-Bike

Radreisen

Veranstalter Region Reisebeginn Preis zur Profi-Suche

Home >> Reisebeschreibung 

 

Leider ist ein Fehler aufgetreten: Hier sollten eigentlich die Einzelheiten der von Ihnen gewählten Reise stehen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Reisebild Tourenverlauf

Waren Sie noch nie in Slowenien und wollen unser Land kennenlernen? Wählen Sie diese abwechslungsreiche Radreise für die Radfahrer mit durchschnittlicher Kondition, bei der Sie die Hauptsehenswürdigkeiten Sloweniens besuchen: vom Triglav Nationalpark in die Hauptstadt Ljubljana, durch die Karstlandschaft mit den berühmten Höhlen, bis ans Meer. Sie werden nicht nur viel sehen, Sie werden auch gemütlich wohnen, gut essen und erfahren, dass der typische Wein Teran wirklich am besten zum Prosciutto Schinken schmeckt! Schmeckt der italienische Cappuccino auf der kunstvollen Piazza Unità d’Italia in Triest besser als ein Kaffee in dem alten Stadtteil der slowenischen Metropole? Die Entscheidung überlassen wir Ihnen...

1.Tag: BLED. Ankunft in Bled. Einmal in der slowenischen Perle - Bled (Deutsch: Veldes) angekommen, sollen Sie unbedingt mit einer "Pletna" auf die Insel fahren, in der Kirche läuten und sich was wünschen... Wenn die Glocke dreimal abklingelt, geht Ihr Wunsch in Erfüllung! Auch die mächtige Burg oberhalb der Stadt ist Ihren Besuch wert! Treffen mit Helia Vertreter und Verteilung der Räder, Kurze Testfahrt mit den Rädern. Hotel 4*.

2. Tag: BLED - BOHINJSKA BISTRICA 27 km; 43 km mit einem Seitenausflug.
(Bus)Transfer auf die bewaldete Pokljuka Hochebene. In der sonst unberührten Natur des Triglav Nationalparks steht das Biathlon-Zentrum, Pokljuka ist auch der beliebteste Startpunkt für den Triglav-Aufstieg. Sie fahren an vielen Naturmonumenten, Bauernhöfen und Heuharfen vorbei ins Bohinjtal. Bleiben Sie in Ribcev Laz stehen und bewundern Sie, zusammen mit den 4 Triglav-Erstbesteigern (Denkmal) den Ausblick auf den Triglav! Hotel 4*.

3. Tag: BOHINJSKA BISTRICA - SKOFJA LOKA (49 km).
Nach dem Aufstieg auf die Jelovica Hochebene, (Pass Soriška planina, Höhenunterschied 750 m) folgt eine lange Etappe bergabwärts. Aber fahren Sie nicht zu schnell! Bleiben Sie zuerst in Sorica, dem Geburtsort des Impressionistischen Malers Grohar stehen. Im Tal angekommen, fahren Sie durch die kleine Stadt Železniki - mit Resten des alten Hochofens. Ihr Tagesziel ist die mittelalterliche Stadt Skofja Loka. Machen Sie einen Spaziergang durch den alten Stadtteil! Familienhotel 3*. (Wir können Sie an diesem Tag auch hoch zum Bergpass fahren - Zuschlag von 20 EUR pro Person).

4. Tag: SKOFJA LOKA - LJUBLJANA (31 km, flach).
Von Skofja Loka fahren Sie heute in die slowenische Hauptstadt: Ljubljana. Eine gemütliche Fahrt. Nehmen Sie sich Zeit für die Stadtbesichtigung der slowenischen Metropole: das alte Stadtzentrum, die Burg oberhalb der Stadt gelegen... Oder nutzen Sie die Gelegenheit und nehmen sie an einer geführten Bootsfahrt auf der romantischen Ljubljanica teil. Hotel 3*, 2 km vor der Stadtmitte von Ljubljana.

5. Tag LJUBLJANA - VRHNIKA (39 km; 57 km mit zusätzlichem Ausflug in "Iški Vintgar").
Sie radeln über das Laibacher Moor, wo das älteste Holzrad Europas gefunden wurde. In heißen Sommermonaten kann man sich im kleinen Badesee erfrischen. In dem Technischen Museum in Bistra sind viele interessante Sammlungen (auch die Autos vom Jugoslawischen Präsidenten Tito) zu sehen. Hotel 4*.

6. Tag VRHNIKA - POSTOJNA (32 km; 44 mit zusätzlichem Ausflug)
Durch grüne Wälder geht es nach Westen. Der Besuch des Naturreservats Rakov Skocjan ist sicher eine längere Pause wert. Im Schatten der Naturbogenbrücken ist ein idealer Platz für ein Picknick. Nach Ankunft in Postojna besteht die Möglichkeit die weltberühmte Höhle von Postojna - die größte Höhle der Karstlandschaft Kras und die besucherstärkste Schauhöhle Europas zu besuchen. Hotel 4*.

7. Tag POSTOJNA - STANJEL / KODRETI (45 km)
Nach dem Besuch der Höhle von Postojna kennen Sie die Stalagnaten von Stalagmiten und Stalagtiten unterscheiden. Heute radeln Sie heute zur Predjama Burg mit dem Museum, in dem Waffen, Haushaltsgegenstände, Bilder und Werkzeuge ausgestellt werden. Die in eine Felsenwand gebaute Festung war das Zuhause des Burgritters Erasmus, der unter dem Hoflindenbaum begraben wurde. Nachmittags erreicht man die Weinberge des Vipavatals. Die besten Weine können Sie abends bei Ihrem Gastgeber auf dem Bauernhof kosten. Pension / Agriturismo 3*.

8. Tag STANJEL - LIPICA - DIVACA (48 km)
Das über der Karst Hochebene thronte Dorf Stanjel ist eine der ältesten Siedlungen im Karst. Die aus dem 15. Jahrhundert stammende Festungsmauer schützte die Bewohner in der Zeit der Türkeneinfälle. Sie haben sicher schon für Ferrari gehört. Für den Ferrarigarten auch? Der Ferrarigarten ist eines von vielen Werken, die der Architekt Max Fabiani in Stanjel hinterlassen hat. Durch verschlafene Dörfer und einladende Weinberge erreicht man Lipica - Heimat der weltbekannten weißen Lipizzaner Pferde. In der Stadt Lokev gibt es auch eine "Prosciuttoschinken-Herstellung" und im Wehrturm dieser kleinen Stadt ist eine eindrucksvolle Militärsammlung zu sehen. Hotel 3*.

9. Tag DIVACA - MUGGIA (38 km)
Es geht richtig bergab! Richtung Adria radelnd kann man das schöne Küstenpanorama bis zur italienischen Grenze genießen. Es gibt die Möglichkeit einen Abstecher nach Triest zu machen. Man übernachtet in Muggia wo Sie abends ein schmackhaftes Gelato geniessen können. Übernachtung im grünen Kurort Ankaran. Hotel 4*.

10. Tag MUGGIA - PIRAN (37 km)
Herrliches Radeln entlang der Küste nach Izola. Von dort folgt der neue Radweg der ehemaligen Bahnstrecke "Parenzana" - der Verbindung von Triest nach Porec. Durch das mondäne Portororoz mit schicken Hotels erreichen Sie ihr Tourenziel - die alte venezianische Stadt Piran an der südwestlichen Spitze Sloweniens. Hotel 3*.

11. Tag ABREISE aus Piran.
Nach dem Frühstück endet die Tour, natürlich ist auch eine Verlängerung möglich. In der Nähe von der Stadt, unmittelbar an der kroatischen Grenze, befindet sich der Naturpark Salinen von Secovlje, in der Stadt gibt es drei Museen rund um das Thema Meer zu besichtigen. Wenn Sie weiter radeln möchten empfehlen wir Ihnen unserer Istrien mit dem Rad, die adriatische Küste entlang bis Pula!

 

Leider ist ein Fehler aufgetreten: Hier sollten eigentlich die Einzelheiten der von Ihnen gewählten Reise stehen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Termine dieser Reise

Beginn Ende Preis ab Details

keine weiteren Termine zu dieser Reise vorhanden...

 

Es gelten die Konditionen des jeweiligen Reiseveranstalters. Irrtümer und Änderungen vorbehalten.