Kontakt: 02227/924341 Tourenrad Rennrad Mountainbike E-Bike

Radreisen

Veranstalter Region Reisebeginn Preis zur Profi-Suche

Home >> Reisebeschreibung 

TRANSZYPERN« Rennrad 2018
Küsten, Berge, blaues Meer

Buchungsnummer7020571-1470705
Reisedauer9 Tage
Preis abPreis auf Anfrage
Termin, z.B.Okt 2018 (auf Anfrage)
EtappenlängeRennrad-Tour

Reisebild Tourenverlauf

Die neue Route der Rennrad-Transzypern begeistert die Teilnehmer. Die besondere Routenführung durch Nord- und Südzypern - rund um die ganze Insel - gibt es exklusiv nur bei Zypernbike. Im wunderschönen, einsamen Norden sowie im wilden Troodos-Gebirge erwarten die Rennradfahrer traumhafte Touren mit fantastischen Panoramen. Sie zeigt noch mehr ausgesucht schöne Strecken und die Vielfalt der Insel.

Auf 7 Etappen über die drittgrößte Insel des Mittelmeermeeres werden wir Zeugen einer 9000 Jahre alten Geschichte, fahren entlang traumhafter Küsten, staunen über atemberaubende Gebirgspanoramen, erleben das beschauliche Leben in kleinen Dörfern und Städtchen, lernen die leckeren kulinarischen Genüsse kennen und freuen uns über die Gastfreundschaft aller Zyprioten.
Diese Inselrundfahrt ist ein weiterer Leckerbissen für alle Zypern-Liebhaber und Radfahrer, die die verschiedenen Gesichter der Insel kennen lernen wollen. Eine außergewöhnliche Rennrad-Rundfahrt für Genießer, für Bergfahrer und Kletterer mit starker Kondition.

Hauptanreisetag (offizielle Anreise)
Samstag, 05.11.2016: Anreise nach Larnaca. Transfer zum 4-Sterne-Hotel in Larnaca. Gemeinsames Abendessen und Besprechung der Transzypern in einer gemütlichen Taverne.

Etappe 1 (135km 320hm)
Larnaca - Famagusta - Bafra
Nach dem Frühstück Übergabe der Räder und Start zur Inselrundfahrt, die mit einer Durchquerung von Larnaca beginnt. Wir fahren abwechslungsreich an der Larnaca-Bay und der Demarkationslinie entlang zwischen Nord- und Südzypern nach Famagusta, der einstigen Kreuzfahrerstadt. Mittagspause. Auf einer kleinen Stadtrundfahrt mit dem Rad erfahren wir mehr von der spannenden Geschichte Zyperns und der mittelalterlichen Seefestung.
Danach folgen wir weiter der Küstenstraße, vorbei am Fischerdörfchen Bogazi, am Zugang der Karpaz-Halbinsel gelegen und kommen bald nach Bafra. Übernachtung und Abendessen im 5-Sterne-Hotel in Bafra.

Etappe 2 (101km 1070hm)
Bafra - Karpaz-Halbinsel (Dipkarpaz)
Wer einmal die entlegene Halbinsel besucht hat wird sich zu den Glücklichen zählen. Das freundliche Hügelland ist eine kleine Welt für sich, still, malerisch, alle Sinne berührend. Karpaz ist eines der letzten urwüchsigen Refugien am Mittelmeer.
Die abgegriffene Wendung "Natur pur" hat in dieser Landschaft noch ihre Berechtigung. Idyllische Strandbuchten und Dünenlandschaften wechseln sich ab mit rundbuckligen, dicht bewachsenen Hügeln, dazwischen liegen Senken mit Pinienhainen und Zwergzypressen, Johannesbrot- und Ölbäumen und mit etwas Glück begegnet man wilden Eselsherden.
Auch wenn auf einigen Streckenabschnitten der Asphalt etwas rau ist (4. 5. Tag), das Landschaftserlebnis entschädigt hierfür. Mittagspause in Dipkarpaz, dem Hauptort der Halbinsel, den wir über die Südküstenstraße erreichen. Am Nachmittag Rückfahrt nach Bafra über die Nordküstenstraße. Abendessen im 5-Sterne-Hotel.

Etappe 3 (112km 1900hm)
Bafra - Besparmak-Gebirge - Girne (Kyrenia)
Wir umfahren das östliche Ende des Besparmak-Gebirges, welches streckenweise schroff-felsig wie ein Dolomitengrat, dann wieder bucklig und dicht bewaldet, sich als schmaler Gebirgswall die Nordküste entlang zieht. Einer gewaltigen Mauer gleich, die von einem Inselende zum anderen zu reichen scheint, trennt die Nordkette die anmutige Park- und Terrassenlandschaft der vorgelagerten Küstensenke von der übrigen Inselwelt - der weiten Mesarya-Ebene und dem mächtigen Troodos-Gebirge. Auf einer kleinen Feuerstrasse fahren wir unterhalb des Kammes entlang ca. 40 km mit herrlichen Blicken auf das Taurusgebirge hinter der türkischen Küste oder in die weite Mesarya-Ebene nach Girne.
Wir erreichen Girne (Kyrenia) im Laufe des Nachmittags, wo wir auch übernachten (5-Sterne-Hotel).
Girne ist eine malerische Hafenstadt an der Nordküste und zählt zu den schönsten Städten Zyperns. Zum individuellen Abendessen besuchen wir die Altstadt. Zahlreiche kleine Gassen führen zum sehr idyllischen Hafen. Das Hafenbecken ist kreisrund und von vielen alten Lagerhäusern umgeben. Hinter dem kleinen Basar gibt es gemütliche Restaurants, welche lokale Spezialitäten zu günstigen Preisen anbieten (nicht im Reisepreis eingeschlossen).

Etappe 4 (85km 1100hm)
Girne (Kyrenia) - St. Hilarion - Güzelyurt (Morphou) - Gaziveren
Mit einem Busshuttle fahren wir wieder hoch in das Besparmak-Gebirge bis unter die alte Kreuzfahrerburg St.Hilarion, eine von 3 Burgen, die auf schwindelerregenden Berggipfeln hocken. Hier führt die schmale Feuerstraße weiter bis zum westlichen Ende des Gebirges, wieder mit traumhaften Ausblicken auf Süd- und Nordküste der Insel.
Nach dem Abstieg aus dem Gebirge fahren wir auf einer alten, einsamen Küstenstraße fast bis hinaus zum Kap Korucam, im Nord-Westen der Insel, bevor wir nach der Mittagspause in Kormakiti dann die Morphou Bay erreichen. Dort übernachten wir direkt am Meer in einer großzügigen Ferienanlage.

Etappe 5 (77km 1180hm)
Gaziveren - Kata Pyrgos - Pomos - Polis
Anfänglich noch durch dichte Zitrusplantagen, dann entlang dem kieseligen Küstensaum, fällt, unerwartet in dieser ländlichen Gegend, eine weit in die Bucht hinausragende Verladepier ins Auge. Das rostende Stahlungetüm mutiert unplanmäßig zu einem Industriedenkmal, daran erinnernd, dass hier die Cyprus Mines Corporation Kupfererze zutage förderte und über eine Verladebrücke in Schiffsbäuche abfüllte. Zyperns Reichtum beruht schon in frühen Zeiten weitgehend auf dem Export seiner Kupfererze und -produkte.
Gleich dahinter windet sich die schmale Straße hinauf in die Ausläufer des Troodos-Gebirges, bevor wir Kato Pyrgos, nach einer rasanten Abfahrt, direkt an der Nordküste gelegen, erreichen. Wir rollen entspannt weiter entlang der Küste über Pomos in das malerische Städtchen Polis. Optional kann die Etappe auf die Akamas Halbinsel, vorbei am Fischerdorf Latschi, verlängert werden (ca. 25 km, flach, wellig).
Wir übernachten in Polis in einem direkt am Meer gelegenen Hotel und bummeln am Abend zu einem traditionellen Fischessen zu einer Taverne ins Ortszentrum.

Etappe 6 (97km 2400hm)
Polis - Lysos - Cedar Valley - Kykkos Kloster - Troodos
Der Tag beginnt mit dem Aufstieg in das fast 2000 Meter hohe Troodos-Gebirge, das fast 1/3 der Insel bedeckt. Wir kurbeln die Kehren hoch auf der kaum befahrenen Straße, einziges Zeichen menschlicher Besiedlung in dieser Region, und tauchen ein in ein Labyrinth von fast 40 000 altehrwürdigen Zedern. Tatsächlich waren einst weite Teile der Insel von diesen Bäumen bedeckt, doch Schiffs- und Hausbau forderten ihren Tribut und so blieb von den dichten Zedernwäldern nur noch dieses größte zusammenhängende Stück bestehen.
Das geschützte Gehölz bildet die Heimstatt der letzten wild lebenden Mufflons der Insel. Mit etwas Glück entdecken wir vielleicht einige dieser scheuen Herdentiere unter dem schattigen Blätterdach.
Wenige Kilometer nach dem Cedern Valley erhebt sich Kykkos, Zyperns berühmtestes und mächtigstes Kloster, das in der gesamten orthodoxen Welt bekannt ist. Seinen Ruhm gründete das Kloster auf einer handgemalten Marienikone des Evangelisten Lukas, das wohl zu den Lebzeiten der Muttergottes entstand und das Marienbildern aus aller Welt als Vorlage diente.
Mittagspause in der Cafeteria des Klosters, bevor wir die letzten Kilometer zu den Höhen des Troodos in Angriff nehmen. Übernachtung und Abendessen in einem in einem kleinen, denkmalgeschützten Bergdorf nahe des Mt. Olympus. Abendessen in der Hoteltaverne.

Etappe 7 (118km 2300hm)
Troodos - Mt. Olympus - Agros - Odou - Club Aldiana
Über den Troodos-Square erreichen wir den Mt. Olympus*, mit 1952 m der höchste Gipfel Zyperns. Nach dem knackigen Aufstieg folgen als Belohnung eine rasante Abfahrt nach Agros, dem Rosendorf im Gebirge. Die letzten Kilometer der Rundfahrt führen uns langsam aber stetig nochmals über einige Troodosausläufer zurück zur Küste. Malerische Landschaften mit zahlreichen Weinbergen und Streuobst-beständen prägen diesen Streckenabschnitt auf Höhen zwischen 900 und 1300 Hm. Einige Berge mit anspruchsvollen Anstiegen versperren den Weg zur Küste und müssen noch bewältig werden. Eine lange Ausrollstrecke zum Club Aldiana verhindert müde Beine am Ende der Rundfahrt.
*optional - Änderung vorbehalten
Am Abend treffen wir uns vor dem Abendessen zu einem Wochenrückblick an der Poolbar und lassen den Tag in gemütlicher Runde ausklingen.

Abreise oder Verlängerung
Für alle abreisenden Teilnehmer erfolgt der Transfer zum Flughafen. Für Gäste mit Verlängerung steht ein Ruhetag oder eine entspannte Ausfahrt auf dem Programm.

Anforderungen & Hinweise:

Routen- und Streckenänderungen vorbehalten. Alle Stecken- und Höhenmeterangaben (Gesamtlänge ca. 650 km - ca. 9500 Hm) sind Annäherungswerte und geben das generelle Anforderungsprofil der Route wieder. Bitte orientieren sich daran und nehmen eine persönliche Einschätzung vor, ob Sie diesen täglichen Anforderungen - 7 Tage ohne Ruhetag - gewachsen sind. Berücksichtigen Sie bitte auch, dass häufige Anstiege, Abfahrten und Gegenanstiege oft einen Rhythmuswechsel erfordern und somit zusätzliche Belastungen entstehen, die hohe Anforderungen an Kondition und Kraft stellen.

Sie haben folgende Reisedaten gewählt:

Reiseziel TRANSZYPERN« Rennrad 2018
Küsten, Berge, blaues Meer
Veranstalter ZYPERNBIKE by Lifestyle Travel Team
Reiseart geführt
Buchungsnummer 7020571-1470705
Beginn Okt 2018 (auf Anfrage)
Ende
Reisedauer 9 Tage
Preis ab Preis auf Anfrage
Unterkunftsart Hotel
Etappenlänge Rennrad-Tour
Teilnehmerzahl 6 / x
Kindertauglich nein
Leistungen
  • 8 Übernachtungen in den genannten Unterkünften mit Frühstück, davon 1 Übernachtung im Club Aldiana
  • 1 x All-Inclusive im Club Aldiana, 2 x All-Inclusive in Bafra, 1 traditionelles Abendessen im Troodos-Gebirge, ein Fischessen in Polis, 1 x Halbpension in Gaziveren, 1 Tavernenabendessen in Larnaca
  • Begleitfahrzeug mit Bikerverpflegung (Wasser, Obst, Sandwich).
  • Flughafentransfers ab/bis Larnaca Flughafen zum Hotel und zurück
  • Gepäcktransport während der Rundreise
  • Teilnahme an der Zypern-Rennrad-Rundfahrt wie beschrieben ab/ bis Larnaca Airport
  • 7 Etappen mit ca. 650 km / ca. 9000 hm
  • Die komplette Tour wird von unseren erfahrenen Guides begleitet.
Zusatzkosten / -leistungen
  • EZ-Zuschlag: 170,00 EUR
  • Rennrad Felt Typ2, Shimano Ultegra: 180,00 EUR
  • Rennrad Felt Typ3, Shimano 105: 160,00 EUR
  • Die Mittagsverpflegung ist nicht im Reisepreis eingeschlossen. Die Kosten hierfür unterwegs sind jedoch moderat.
Preisnachlässe
Region Zypern - Mittelmeer, Zypern - Troodos-Gebirge, Zypern (Alle Regionen), Zypern - Nordzypern, Zypern - Akamas

Weitere Termine dieser Reise

Beginn Ende Preis ab Details
Okt 2018 (auf Anfrage) Preis auf Anfrage Go!

 

Es gelten die Konditionen des jeweiligen Reiseveranstalters. Irrtümer und Änderungen vorbehalten.