Kontakt: 02227/924341 Tourenrad Rennrad Mountainbike E-Bike

Radreisen

Veranstalter Region Reisebeginn Preis zur Profi-Suche

Home >> Reisebeschreibung 

Leichte Alpenüberquerung für Trekking Biker - individuell per GPS geführt
Mit Genuss von Seefeld zum Gardasee radeln

Buchungsnummer7020826-1526933
Reisedauer8 Tage
Preis abEUR 1.395,00
Termin, z.B.Aug 2019 (täglich)
Etappenlänge70 - x km

Reisebild Tourenverlauf

Unser bewährter Klassiker für alle Transalp Einsteiger führt zum Gardasee. Benannt wurde die Tour nach der Via Claudia Augusta, einer Römischen Kaiserstrasse, die vor 2000 Jahren als Handels- sowie Reiseroute zwischen der Adria und Bayern angelegt wurde.

Ihr Gepäck wird sicher transportiert. Im Roadbook erhalten Sie Tipps für die besten Einkehrmöglichkeiten unterwegs und jeden Abend werden Sie in einem sorgfältig ausgewählten Hotel der gehobenen Klasse erwartet. Vom Gardasse werden Sie individuell und sicher zurückgebracht nach Seefeld.

Immer wieder fahren wir entlang der historischen Route, die von den wildromantischen Alpentälern Tirols über den Reschenpass, durch Apfel- und Weingärten Südtirols und das Trentino führt. Unser Ziel ist der mediterrane Gardasee. Durchqueren Sie mit uns beeindruckende Naturlandschaften, Naturschönheiten und -denkmäler. Begegnen Sie ganz unterschiedlichen Menschenschlägen, vernehmen Sie zwei Sprachen und unzählige Dialekte.


Highlights: Transalp Via Claudia - Trekking Bike - GPS

Natur
Inntal, Reschenpass, Ortlergruppe, Vinschgau, Südtiroler Weinstrasse,Trento, Gardasee.

Wellness
Wellness oder Sauna oder Pool bei mindestens 4 übernachtungen inklusive.

Küche
Täglich reichhaltiges Frühstücksbuffet und mehrgängiges typisches Abendessen im Preis enthalten.

Wein
Südtiroler Weinstrasse

Reiseablauf

TAG 1
Anreise nach Seefeld in das 4-Sterne Hotel mit Wellness. Ein ganz besondere Ort um von der ersten Minute an entspannt in den Urlaub zu starten.

TAG 2
Seefeld - Landeck 68 km, 400 m.

Am stromschnellen Inn entlang radeln Sie durch das von Bergriesen gesäumte Inntal nach Landeck. Die kleine Stadt mit dem Wahrzeichen Schloss Landeck war bereits in der Bronzezeit besiedelt und schon immer ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt. Die 2000 Jahre alte Via Claudia Augusta lockte bereits Römer nach Landeck und in die Berge Tirols.

TAG 3
Landeck -Oberinntal - Nauders. 55 km, 950 m.
Wir folgen dem Inn ins Oberinntal. Bis Pfunds radeln wir über weite Strecken auf der historischen Trasse, kommen durch malerische Dörfer und über die Steinbogenbrücke Kajetansbrücke. Tief im Inntal liegt der schweizerische Grenzort Martinsbruck, links reihen sich die vielen Spitzen der Sesvennagruppe, rechts liegen die Samnauner Berge. Bei Martina streifen wir kurz die Schweiz mit einem "Grüezi". Mit der Norbertshöhe haben wir dann alle Anstiege hinter uns und erreichen Nauders im 3-Länder-Eck. Eng und romantisch aneinander geschmiegt liegen die südländisch anmutenden Bauernhäuser von Nauders auf einem sonnigen Plateau am Reschenpass.

TAG 4
Nauders - Meran 92 km, 450 m.
"Buon Giorno Italia". Der türkise Reschenstausee und der weisse Gipfel des Ortlers (3.905m) bilden ein Traumpanorama. Nur wenige Meter vom Dorf Reschen entfernt entspringt auf 1550m die Etschquelle. Schöne mittelalterlterliche Dörfer wie Mals und Glurns liegen auf dem Weg ins Vinschgau. Gut ausgebaute Radwege führen durch die Apfelplantagen und Weingärten. K ommt der Wind von hinten geht es rasend schnell, kommt er von vorn geht es auch schnell, denn wir fahren tendenziell bergab. Ein Blick zu Reinhold Messners Schloss Juval sei uns gegönnt und das Ziel Meran ist fast geschafft. Die Terme Meran des Stararchitekten Mateo Thun liegt unweit des Hotels und ist ein absolut empfehlenswerter Badegenuss.

TAG 5
Meran - Tramin 50 km, 600 m.
Meran gilt als die Perle Südtirols. Die schöne Altstadt mit dem Corso Libertà, der Meraner Freiheitsstrasse mit den eleganten Geschäften und Hotels, lädt auf ein original "Gelati" oder einen morgendlichen C appuccino ein. Nach der Stärkung führt uns der Weg durch die unzähligen Apfelplantagen Nicht verpassen, den Blick auf die weissen, bizarren Spitzen der Dolomiten! Weitläufige Weinberge im Tal und an den Hängen sind die ständigen Begleiter auf dem Weg zu unserem Etappenziel Tramin. Die Mittagsrast dagegen ist zünftig südtirolerisch im Törggelen-Geheimtipp mit selbstgemachtem Holunderblütensaft und kräftigem Speck.

TAG 6
Tramin - Trento. 48 km, 250 m.
Durch die Weingärten am Hang geht es entlang der alten Fahrstrasse nach Kurtatsch. Nach einer kurzen Abfahrt ins Etschtal geniessen wir nun die markante Landschaft mit eindrucksvollen Bergriesen und schroffen Felsen auf dem Weg nach Mezzocorona. Hier befindet sich auch die Grenze zwischen der lateinischen und der nordischen Welt. Ab hier spricht der Italiener einen auf italiensch an. Immer der Etsch entlang rollen wir flussabwärts bis Trento. Frühe Ankunft mit Zeit für einen ausgedehnten Stadtbummel, der sich lohnt. Zu bewundern sind ein romanischer Dom (Baubeginn im 13. Jhd., Vollendung 300 Jahre später), ein mächtiges Schloss und schmucke Strassen mit schönen Häusern im Renaissancestil. Viel italienisches Flair versprühen Gelateria’s und Cappuccino Bars, knatternde Vespas und trendige Boutiquen.

TAG 7
Trento - Lago di Garda. 54 km , 845 m.
Alles geben am langen Anstieg nach Sopramonte, hier geht es noch mal richtig zur Sache. An schönen Bergseen vorbei und abwärts ins Tal. An der Sarca entlang geht es auf den letzten Kilometern durch die von einem Felsturz geprägte Marocche in Richtung Lago di Garda. Oliven, Zypressen, Steineichen, Orangenbäume, Agaven erreichen hier ihre nördlichste Vegetationsgrenze. Das malerische Städtchen Arco mit seiner hoch herausragenden Burg und dem schönen, historischen Platz verführt zu einem letzten Gelati, oder? Und schon sind wir am Gardasee - wir haben es geschafft!

TAG 8
Rücktransfer nach Seefeld.
Nach dem Frühstück, individueller Rücktransfer nach Seefeld.


GPS Servicepaket: GPS Tracks, Details zum Tagesablauf und der Streckenführung, Kartenausdruck mit eingezeichneter Route, Höhenprofil, Kulturführer, Einkehrtipps, Schutzengel-Hotline.

GPS: Das GPS Leihgerät ist ein Garmin mit Farbdisplay. Die Tracks sind dort bereits installiert. Zur Leihausstattung gehören zudem der Lenkerhalter, Akkus und Ladegerät. Preis 120 EUR. Besitzen Sie ein eigenes GPS so erhalten Sie die Tracks als Datenpaket.

Sie haben folgende Reisedaten gewählt:

Reiseziel Leichte Alpenüberquerung für Trekking Biker - individuell per GPS geführt
Mit Genuss von Seefeld zum Gardasee radeln
Veranstalter ALPStours
Reiseart individuell
Buchungsnummer 7020826-1526933
Beginn Aug 2019 (täglich)
Ende
Reisedauer 8 Tage
Preis ab EUR 1.395,00
Unterkunftsart Hotel
Etappenlänge 70 - x km
Teilnehmerzahl 2 / x
Kindertauglich nein
Leistungen
  • GPS-Servicepaket
  • 7 Übernachtungen in Hotels der gehobenen Kategorie (5x Viersterne
  • 2x *** Superior
  • 7 Frühstücksbuffet
  • 4 mehrgängige Abendmenüs
  • Sportwäscheservice
  • Gepäcktransfer
  • Rücktransfer
Zusatzkosten / -leistungen
  • Mietbeike aif Anfrage
  • Zuschlag Rückreise Montag - Freitag
  • Einzelzimmer auf Anfrage
Preisnachlässe
  • Reisepreis bei 4 Teilnehmern : 1195 Euro pro Person im DZ
  • Grössere Gruppen: Preis auf Anfrage. Je mehr Teilnehmer desto niedriger der Reisepreis
Region Italien - Südtirol, Italien - Etsch, Italien (Alle Regionen), Italien - Radweg Via Claudia Augusta, Österreich - Transalp, Österreich (Alle Regionen), Italien - Transalp, Italien - Trentino, Italien - Trient, Italien - Vinschgau, Österreich - Alpen, Österreich - Inn, Österreich - Radweg Via Claudia Augusta, Österreich - Tirol, Italien - Alpen, Italien - Gardasee

Weitere Termine dieser Reise

Beginn Ende Preis ab Details
Aug 2019 (täglich) EUR 1.395,00 Go!
Sep 2019 (täglich) EUR 1.395,00 Go!
Okt 2019 (täglich) EUR 1.395,00 Go!
Jun 2019 (täglich) EUR 1.395,00 Go!
Jul 2019 (täglich) EUR 1.395,00 Go!

 

Es gelten die Konditionen des jeweiligen Reiseveranstalters. Irrtümer und Änderungen vorbehalten.