Kontakt: 02227/924341 Tourenrad Rennrad Mountainbike E-Bike

Radreisen

Veranstalter Region Reisebeginn Preis zur Profi-Suche

Home >> Reisebeschreibung 

Radreise von Porto nach Lissabon
8 Reisetage, Individualreise

Buchungsnummer804129-1393463
Reisedauer8 Tage
Preis abEUR 955,00
Termin, z.B.Mai 2018 (jeden So.)
Etappenlänge50 - 70 km

Reisebild Tourenverlauf

Highlights

∑ Portugals schönste Städte: Porto und Lissabon
∑ Festungsort Óbidos: Charme, Geschichte und Kultur
∑ Goldene, weitläufige Strände und das Meer
∑ Wälder und das Hinterland

Portugals Hauptstadt Lissabon ist ganz oben angekommen in der Hitliste der Städtereiseziele. Bezaubernde alte Häuser, alte Trambahnen, die Lage am Meer, großartige Aussichten... Argumente für einen Besuch gibt es zuhauf. Was Lissabons Reiz ausmacht, hat Porto ebenfalls zu bieten: Zahlreiche prächtige Kirchen prägen die Altstadt, maroder Charme hängt zwischen den bunten Häusern, wo oben die Wäsche trocknet und von unten der Duft der zahlreichen Cafés hinaufschwebt. Zwischen den beiden Städten gibt es jede Menge Landschaft zu erkunden. Es finden sich Relikte aus vergangener Zeit, Olivenhaine und Pinienwälder säumen das Küstengebiet mit seinen weiten Stränden - dahinter lockt sanft hügelig das Hinterland mit vogelreichen Binnenseen, dazu beleben Weinreben die Gegend. Sie fahren in acht Tagen von Porto nach Lissabon, meist an der abwechslungsreichen Küste entlang, schlendern dazwischen durch die Gässchen der Dörfer, nutzen die schönen Strände für Badepausen und landen an dem ein oder anderen Abend ganz sicher mit einem Glas Portwein auf einer Terrasse.

1. Tag
Ankunft in Porto
Individuelle Anreise nach Porto (immer sonntags, anderer Wochentag gegen Aufpreis möglich). Es lohnt sich, vor der Radreise noch eine oder zwei Nächte vorzuschalten und die spannende Stadt kennen zu lernen. Gerne erstellen wir Ihnen ein entsprechendes Angebot. Wir bringen Sie zum Hotel ins Stadtzentrum. Porto an der Atlantikküste ist eine der ältesten Städte Europas. Bereits im Jahr 540 gründeten die Westgoten an der Mündung des Douro den Bischofssitz. Portos historische Altstadt am Nordufer des Douro mit zahlreichen imposanten Barockbauten, altehrwürdigen Kirchen und schmalen, verwinkelten Gassen, wurde 1996 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Und dann der Portwein! Bereits die alten Römer liebten den süßen Wein von den Rebhängen des Alto Douro und die wussten ja bekanntlich, was gut ist. 1 ÜN in Porto.

2. Tag
Von Porto nach Praia do Furadouro
Eine entspannte Tagesetappe entlang der Atlantikküste liegt vor Ihnen. Heute dominieren noch die Seebäder, in denen die Einwohner Portos bei Badewetter das Wochenende verbringen. Es geht nahezu komplett auf Radwegen Richtung Süden. Der Tag endet in Praia do Furadouro, einem kleinen Badeort am Atlantik. 1 ÜN in Praia do Furadouro (ca. 42 km, Flachetappe).

3. Tag
Von Praia do Furadouro nach Aveiro
Ziel des Tages: Aveiro. Die schnucklige Stadt trumpft auf, vor allem das Stadtzentrum mit seinen vielen bunten Häusern und den Moliceiro-Booten, die wie Relikte aus längst vergangenen Zeiten über die Gewässer gondeln. Die Boote sind schmal und farbig, am Bug bemalt und am Heck mit traditionellen Farben und Zeichnungen verziert, die Legenden erzählen. Die Moliceiros beschippern die Ria und machen Sie mit der anderen Stadtseite von "Portugals Venedig" bekannt. A propos Gewässer: In den Salinen von Marinhas do Sal am Rande einer Küstenlagune nahe Aveiros wird noch heute in mühsamer Handarbeit Quellsalz gewonnen. All das ist äußerst sehenswert, die heutige Etappe entlang der Binnenseen des Naturparks von Sao Jacinto hat mit Aveiro ein lohnenswertes Ziel. Am späten Nachmittag wartet noch eine nette, kurze Fährüberfahrt auf Sie. 1 ÜN in Aveiro (ca. 49 km, Flachetappe).

4. Tag
Von Aveiro nach Figueira da Foz
Sie verlassen Aveiro und radeln in Richtung Süden nach Figueira da Foz. Von der großen Brücke überblicken Sie nochmals die weitläufige Salinenlandschaft und die Hafenanlagen der Stadt. Vor uns liegt das bekannte Standbad Costa Nova mit seinen netten gestreiften Häusern. Sie folgen nun dem Binnensee "Canal de Mira" und haben sicherlich Gelegenheit, einige Vogelarten zu beobachten, denn dieser Landstrich ist ein Paradies für die Vögel. Nachdem Sie den einen weiteren Strandort, den Praia de Mira erreicht haben, geht es ins Landesinnere. Die Landschaft wechselt und nun dominieren Eichen- und Pinienwälder. Auf kerzengerader Strecke geht es durch die sandige Waldlandschaft bis kurz vor Figueira da Foz. Auf Wunsch können Sie bei der Reisebuchung optional einen Transfer ab Tocha wählen, der die letzten 30km überbrückt. Bei Quiaios wechselt die Landschaft und Sie fahren die letzten Kilometer oberhalb der Steilküste mit weitem Blick hinüber zur Stadt. 1 ÜN in Figueira da Foz (ca. 90km / ca. 250Hm oder mit optionalem Transfer ca. 62km / 50Hm).

5. Tag
Von Figueira da Foz nach Sao Pedro de Moel
Nach Querung des Rio Mondego führen Sie kleine Landstraßen zwischen Olivenbäumen, knorrigen Korkeichen und hügeligen Wiesen hindurch zur Surferhochburg Pedrogao. Von rechts weht die Prise des Atlantiks hinüber.
Ein Tag der Kontraste: Sie fahren mal an langen goldenen Stränden entlang, mal geht es durch grünen Pinienwald. Das heutige Ziel Sao Pedro de Moel (1 ÜN) ist einer der schönsten Strände der portugiesischen Küste. Weiß aufschäumende Wellen stürzen auf die Brandung, kein Wunder, dass auch hier zahlreiche Surfer diesen Ort aufsuchen. (ca. 60km / ca. 220 Hm).

6. Tag
Von Sao Pedro de Moel nach Obidos
Eine Reise im Norden Portugals scheint auch immer wie eine Zeitreise zu sein. Die wie ausgestorbenen kleinen Dörfer, Storchennester auf alten Telefonmasten - einiges hat den Charme vergangener Zeiten. Dagegen macht die Einsamkeit und Stille die besondere Qualität der Region aus. Die Atlantikküste, die Sie heute erneut entdecken, ist über Hunderte von Kilometern Naturschutzgebiet und daher unbebaut und unverdorben. Sie passieren Nazaré, mit seinem wunderschönen Strand und dem charmanten Dorfzentrum. Oben von der Kapelle, die spektakulär am Steilhang erbaut wurde, haben Sie einen tollen Blick hinunter in die Stadt. Zur alten Bergfestung Obidos ist es nun nicht mehr weit, dafür geht es nun etwas auf und ab - Sie werden dafür weiterhin mit tollen Ausblicken auf den dunkelblauen Atlantik belohnt! In Obidos geben sich die Bewohner beste Mühe, das architektonische Erbe des Ortes zu erhalten - das sieht man! Sie erreichen den Festungsort am späten Nachmittag - die Bustouristen reisen dann bereits ab und Sie haben die netten Gassen am Abend fast für sich alleine! (ca. 55km / ca. 410Hm).

7. Tag
Von Obidos nach Lissabon
Auf geht’s in die Hauptstadt: Ab heute stehen die Pedalen still. Die Räder gehen zurück nach Porto, ein Transfer bringt Sie nach Lissabon, "der Schönen" am Tejo. Sie checken in Ihrem Hotel im Stadtzentrum ein und haben den ganzen Tag Zeit, Portugals Hauptstadt zu entdecken. Lissabon umgibt der unwiderstehliche Charme vergangener Zeiten. Prächtige Paläste und Klöster zeugen von kolonialen Glanz, pittoreske Gassen und Treppen, malerische Winkel und verträumte Plätze faszinieren seine Besucher. Es gibt auch die andere Seite: Die altehrwürdige Metropole am Südwestrand Europas ist dynamisch, modern und weltoffen. Ein gewisses Laisser-faire prägt die Stadt, das alte Alfama-Viertel ist ein Labyrinth aus engen Gässchen und verwinkelten Treppchen, in anderen Teilen ist die morbide Schönheit modernen Bezirken gewichen. Lissabon, ein Schmelztiegel diverser Kulturen mit internationalem Flair. 1 ÜN in Lissabon.

8. Tag
Abreise oder individuelle Verlängerung
Transfer zum Flughafen oder individuelle Verlängerung.

REISEZEITRAUM

28.03.2018 - 30.06.2018 / 955 EUR
01.07.2018 - 20.09.2018 / 995 EUR
21.09.2018 - 15.11.2018 / 955 EUR

Tourbeginn immer sonntags (andere Wochentage mit Aufpreis)

Sie haben folgende Reisedaten gewählt:

Reiseziel Radreise von Porto nach Lissabon
8 Reisetage, Individualreise
Veranstalter BIKETEAM Radreisen
Reiseart individuell
Buchungsnummer 804129-1393463
Beginn Mai 2018 (jeden So.)
Ende
Reisedauer 8 Tage
Preis ab EUR 955,00
Unterkunftsart Hotel
Etappenlänge 50 - 70 km
Teilnehmerzahl 2 / 10
Kindertauglich nein
Leistungen
  • 7 Übernachtungen in ausgewählten Hotels und Gästehäusern im Doppelzimmer
  • Gepäcktransport
  • Transfer vom Flughafen Porto zum Hotel
  • Transfer vom Hotel in Lissabon zum Flughafen
  • Transfer von Óbidos nach Lissabon
  • Leihfahrrad mit einer (auf Wunsch auch 2) wasserdichten Fahrradtasche (Porto bis Óbidos)
  • Werkzeugset / Flickzeug und Ersatzschlauch sowie Erste Hilfe Kit
  • Leih-GPS-Gerät mit den Daten für die Tour und Kartenmaterial
  • Leih-Prepaid-Mobiltelefon mit 10 Euro Guthaben
Zusatzkosten / -leistungen
  • Flüge von/nach Portugal (gerne machen wir Ihnen ein Angebot)
  • nicht genannte Mahlzeiten (Mittag- und Abendessen)
  • Getränke
  • Optionale Aktivitäten
  • Trinkgelder
  • Aufpreis Miete E-Bike 100,00 EUR (vorbehaltlich Verfügbarkeit)
  • Einzelzimmerzuschlag 310,00 EUR
  • Picknick-Pakete 90,00 EUR zur Mitnahme nach dem Frühstück
  • Zusatzübernachtung Porto (im DZ p.P.) 35,00 EUR
  • Zusatzübernachtung Lissabon (im DZ p.P.) 40,00 EUR
  • Biketeam Qualitäts-Radtrikot von VERMARC 15,00 EUR
  • Extra Transfer Tag 4 45,00 EUR (Reduzierung der Radetappe um 30km)
Preisnachlässe
Region Portugal - Lissabon, Portugal - Porto, Portugal (Alle Regionen), Portugal - Atlantischer Ozean

Weitere Termine dieser Reise

Beginn Ende Preis ab Details
Aug 2018 (jeden So.) EUR 995,00 Go!
Sep 2018 (jeden So.) EUR 995,00 Go!
Okt 2018 (jeden So.) EUR 955,00 Go!
Nov 2018 (jeden So.) EUR 955,00 Go!
Apr 2018 (jeden So.) EUR 955,00 Go!
Mai 2018 (jeden So.) EUR 955,00 Go!
Jun 2018 (jeden So.) EUR 955,00 Go!
Jul 2018 (jeden So.) EUR 995,00 Go!

 

Es gelten die Konditionen des jeweiligen Reiseveranstalters. Irrtümer und Änderungen vorbehalten.