Kontakt: 02227/924341 Tourenrad Rennrad Mountainbike E-Bike

Radreisen

Veranstalter Region Reisebeginn Preis zur Profi-Suche

Home >> Reisebeschreibung 

Veloreise Hamburg - Sylt
Von der Hansestadt zur faszinierenden Inselwelt der Nordsee

Buchungsnummer806092-1608766
Reisedauer10 Tage
Preis abCHF 3.470,00
Termin, z.B.16.08.2019
Etappenlänge50 - 70 km

Reisebild Tourenverlauf

"Inseln wie Träume im Nebel auf dem Meer", so bezeichnete Theodor Storm die Halligen. Auf unserer einzigartigen Strecke von Hamburg nach Sylt durchfahren wir eine grandiose Landschaft, Nordseebäder mit maritimem Flair wechseln sich ab mit historischen Städtchen, sowie reetgedeckten Kapitäns- und Fischerhäusern. Spezielle Fauna und Flora im UNESCO-Welterbe Wattenmeer, die grüne Insel Föhr, Marsch und Geest, Pharisäer und Friesentorte überraschen uns auf dieser aussergewöhnlichen Velotour.

Highlights

∑ Der faszinierende Hafen in der Hansestadt Hamburg.
∑ Die Halligen - eine Welt für sich.
∑ Die grüne Insel Föhr und die malerische Insel Amrum.
∑ Unvergessliches Erlebnis einer geführten Wattwanderung!
∑ Sylt - die grösste Nordfrieische Insel.

1. Tag: Zürich - Hamburg
Flug in die mehr als 1000 Jahre alte Hansestadt. Je nach Ankunftszeit erhalten wir einen ersten Eindruck auf einer Hafenrundfahrt. Wir übernachten direkt beim Hafen.

2. Tag: Hamburg - Glückstadt
Viele reetgedeckte Kapitäns- und Lotsenhäuser stehen im ehemaligen Elbfischerdorf Blankenese. Unser erster Velotag führt uns an der Elbe entlang. Ein besonderes Erlebnis ist die Überfahrt mit der historischen und kleinsten Fähre Deutschlands. - 71 km

3. Tag: Glückstadt - Büsum
Wir verlassen den Lauf der Elbe, fahren durch Köge und auf Dämmen durch eine von der Nordsee geprägte wunderschöne Landschaft. Ursprünglich war Büsum eine Insel, heute liegt der Hafenort direkt an der Nordsee und ist ein Seebad. Büsumer Krabben sind weitherum bekannt. - 80 km

4. Tag: Rundtour Büsum
Unterwegs bestaunen wir das Eidersperrwerk, das grösste deutsche Küstenschutzbauwerk. Vorbei am Katinger Watt, das zum EU-Vogelschutzgebiet gehört, erreichen wir das malerische Tönning. Ein Besuch des Wattforums entführt uns in den spannenden Lebensraum zwischen Salzwiesen, Wattboden und Nordsee, wo mehr als 10’000 Tier- und Pflanzenarten leben. - 62 km

5. Tag: Büsum - Föhr
In den Werken friesischer Künstler spiegeln sich die Stimmungen und Schönheiten dieser herrlichen Landschaft wieder. Gemütlich fahren wir mit dem Velo in die Holländerstadt Friedrichstadt. Nach einem Bummel entlang der malerischen Grachten fahren wir per Bus nach Dagebüll, das Fenster zur Nordsee. Unterwegs Halt beim Roten Haubarg, einem historischen Bauernhof aus dem 17. Jahrhundert. Mit der Fähre erreichen wir die grüne Insel Föhr im Wattenmeer. - 45 km

6. Tag: Hallig Langeness
Wir lehnen uns zurück, entspannen und geniessen an Bord der Hauke Haien die Meeresbrise. Vorbei an Seehundbänken gelangen wir zur Hallig Langeness. Auf 18 Warfen leben ca. 120 Einwohner. Inmitten der Salzwiesen blüht der spezielle Halligflieder. Im alten Kapitänshaus erfahren wir mehr über das Leben mit "Landunter" und auch der alten Kirche statten wir einen Besuch ab. - 20 km

7. Tag: Wattwanderung
Das grösste Wattenmeer der Welt lockt uns. Das Watt setzt sich aus Sand-, Schlick- und Mischwatt zusammen und ist von zahlreichen Prielen durchzogen. Die Einzigartigkeit dieser Landschaft mit seinen tierischen Bewohnern erleben wir bei einer geführten Wattwanderung auf Föhr. Je nach Gezeiten können wir die Insel Amrum zu Fuss übers Watt erreichen. Statt Wattwandern lockt ein Spaziergang am Strand oder eine Velofahrt auf Föhr auf eigene Faust oder sogar der Strandkorb? - Wz 3 Std.

8. Tag: Föhr - Husum
Abschied von Föhr, letzte Fährfahrt und bereits sind wir auf dem Velo Richtung Husum unterwegs. Die "graue" Stadt präsentiert sich als farbiges und kulturell lebhaftes sehr hübsches Städtchen. Schloss Husum, das Theodor Storm Museum, der historische Marktplatz und ein eindrücklicher Hafen erwarten uns. - 56 km

9. Tag: Sylt
Mit dem Zug über den Hindenburgdamm erreichen wir Sylt, die grösste Nordseeinsel. Die erhaltenen alten Kapitänshäuser in Keitum sind mehr als einen Blick wert. Unsere letzte Velotour führt uns durch Kampen, vorbei an Wanderdünen und langen Stränden. Bummeln durch Westerland oder ein letzter Strandspaziergang? - 40 km

10. Tag: Hamburg - Zürich
Bahnfahrt nach Hamburg und Rückflug nach Zürich oder individuelle Verlängerung.

Programmänderungen vorbehalten!

Sie haben folgende Reisedaten gewählt:

Reiseziel Veloreise Hamburg - Sylt
Von der Hansestadt zur faszinierenden Inselwelt der Nordsee
Veranstalter Baumeler Reisen AG
Reiseart geführt
Buchungsnummer 806092-1608766
Beginn 16.08.2019
Ende 25.08.2019
Reisedauer 10 Tage
Preis ab CHF 3.470,00
Unterkunftsart Hotel
Etappenlänge 50 - 70 km
Teilnehmerzahl 10 / 18
Kindertauglich nein
Leistungen
  • Flug Zürich - Hamburg und zurück
  • Flughafentaxen und Ticketgebühren
  • Unterkunft inkl. Halbpension und Welcomedrink
  • Trinkgelder in Hotels/Restaurants
  • Getränke und Snacks auf den Touren
  • Gruppentransfers/Bahnfahrten gemäss Programm
  • Fährfahrten
  • baumeler-Chauffeur mit Begleitfahrzeug und Mitfahrgelegenheit
  • für 2 Personen
  • Reisegepäckbeförderung
  • Eintritte und Besichtigungen gemäss Programm
  • Geführte Wattwanderung
  • Hafenrundfahrt in Hamburg (je nach Flugzeit)
  • 24-Gang-Qualitätsvelo Stöckli mit Gepäcktasche und Trinkflasche
  • baumeler-Reiseleitung
  • Ausführliche Reisedokumentationen
Zusatzkosten / -leistungen
  • Einzelzimmer ab CHF 3960.00
  • Zuschlag Elektrovelo CHF 120.00
Preisnachlässe
Region Deutschland - Amrum, Deutschland - Sylt, Deutschland (Alle Regionen), Deutschland - Schleswig-Holstein, Deutschland - Schleswig, Deutschland - Nordsee, Deutschland - Nordfriesland, Deutschland - Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer, Deutschland - Husum, Deutschland - Hamburg, Deutschland - Föhr, Deutschland - Elbe, Deutschland - Eider

Weitere Termine dieser Reise

Beginn Ende Preis ab Details
16.08.2019 25.08.2019 CHF 3.470,00 Go!

 

Es gelten die Konditionen des jeweiligen Reiseveranstalters. Irrtümer und Änderungen vorbehalten.