Die Organisation der geführten Reise bietet Ihnen ein hohes Maß an individueller Betreuung auf der Reise. Oft werden geführte Reisen durch Fahrzeuge begleitet, die nicht nur das Gepäck transportieren, sondern auch bei schwierigen Etappen die Fahrräder samt Fahrer/-in zum Ziel bringen. Meist bieten geführte Reisen neben einem soliden Programmangebot neben den Radtouren genügend Raum für eigene Unternehmungen.

Der Reiseveranstalter kümmert sich um die Unterkunft und die Routenplanung. Sie erhalten vor Ort oder vor der Reise alle wichtigen Reiseunterlagen. Oft ist auch der Gepäcktransport und die An- und Abreise inbegriffen. So ausgestattet gestalten Sie Ihre Fahrradreise selbständig. Sie entscheiden ob sie alleine oder mit ihren Freunden radeln möchten ohne sich einer Reisegruppe anzuschließen.

Radtour Ruhrgebiet entlang der Route der Industriekultur

Vom Industriegebiet zum Kulturgebiet

Übersicht Leistungen Zusatzkosten Anreise und Preise Buchen

Im Jahr 2010 war das mitten im Ruhrgebiet gelegene Essen die Kulturhauptstadt Europas und der Slogan "A40 - woanders is auch Scheiße!" drückte mit ruhrpöttlerischem Charme aus, was man mittlerweile vom eigenen Revier hält. Denn das Ruhrgebiet hat sich ganz schön gemausert! Grün war es hier eigentlich schon immer - nur halt während der industriellen Hochkonjunktur mal "kurz" nicht. Die hat uns aber heutzutage Kulturhighlights vom Feinsten beschert. Und beides (Grün und Kultur) ist jetzt ganz toll durch großartige Fahrradwege miteinander verbunden! Wir lieben ja bekanntlich halb Europa, aber hier ist unsere Heimat und die bringen wir Ihnen gerne ein bisschen näher! Auf das ein oder andere "Watt" und "Datt" dürfen Sie sich also einstellen.

Wir treffen uns vor der berühmten Ansicht des alten Förderturms an der Zeche Zollverein (kostenfreier Parkplatz oder S-Bahnhof Essen Zeche Zollverein Nord). Die "schönste Zeche der Welt" gehört heute zum UNESCO-Weltkulturerbe und lässt noch erahnen, welche Arbeit die Kumpels unter Tage hatten. Gut ausgebaute Radwege führen uns nach Bochum, zu einem weiteren Glanzlicht der Industriekultur - der Bochumer Jahrhunderthalle. Wo früher der Stahlformguss erfunden wurde, existiert heute eine der bedeutendsten Kulturstätten des Ruhrgebiets. Der Spielort der Ruhrtriennale könnte nicht besser gewählt worden sein. Der architektonische Umbau ist durchweg gelungen und wurde mit Architekturpreisen belohnt. Weiter geht es mit den Rädern in die Bochumer Innenstadt. Hier können wir noch ein altes Exponat des Industriezeitalters bestaunen und legen eine kleine Mittagspause ein. Gut gestärkt radeln wir weiter in Richtung des Eisenbahnmuseums im Stadtteil Dahlhausen. Die alten Dampfrosse dienten natürlich früher der Beförderung der Kohle. Sie waren jedoch nur eines der Transportmittel. Und so lernen wir im weiteren Verlauf unserer Radtour, die uns nun entlang der lieblichen Ruhr führt, einen weiteren Transportweg der ehemaligen Industrieprodukte kennen. Auch die Horster Schleuse weiß ihre Geschichten zu erzählen. Wir verlassen die Ruhr und radeln nun durch Essen zurück zu unserem Ausgangspunkt der Zeche Zollverein. 53 km, einfach.

OCHSENBRUCH BUS- & AKTIVREISEN
Geführte Gruppentour von OCHSENBRUCH BUS- & AKTIVREISEN
230039
Tourenrad-Tour
Profi
1 Tag
Unterkunft: keine Übernachtung
Teilnehmerzahl: ab 6
Kindertauglich: nein

Anreise 2022

  • Freitag: 24.06.2022

Leistungen

  • geführte Tagesradtour mit Reiseleitung

Zusatzkosten

  • E-bike Ausleihe 29 EUR
  • Abholung ab 6 Personen 30 EUR

Anreise und Basis-Preise 2022

ab 29,- €
Freitag: 24.06.2022

Bitte wählen Sie Ihr gewünschtes Anreisedatum: