Die Organisation der geführten Reise bietet Ihnen ein hohes Maß an individueller Betreuung auf der Reise. Oft werden geführte Reisen durch Fahrzeuge begleitet, die nicht nur das Gepäck transportieren, sondern auch bei schwierigen Etappen die Fahrräder samt Fahrer/-in zum Ziel bringen. Meist bieten geführte Reisen neben einem soliden Programmangebot neben den Radtouren genügend Raum für eigene Unternehmungen.

Der Reiseveranstalter kümmert sich um die Unterkunft und die Routenplanung. Sie erhalten vor Ort oder vor der Reise alle wichtigen Reiseunterlagen. Oft ist auch der Gepäcktransport und die An- und Abreise inbegriffen. So ausgestattet gestalten Sie Ihre Fahrradreise selbständig. Sie entscheiden ob sie alleine oder mit ihren Freunden radeln möchten ohne sich einer Reisegruppe anzuschließen.

Radeln von Südtirol nach Venedig

Übersicht Leistungen Zusatzkosten Anreise und Preise Buchen

Ihre Highlights
Sichere Radwege mit sanften Höhenunterschieden und vielfältigem Panorama
Stadtführung in Venedig
Käseverkostung und Prosecco-Probe

 

1. Tag: Vom Brenner nach Sterzing
Auf der Anreise im 5* Schuy-Bikeliner-Bus stimmen Sie sich mit Ihren Mitreisenden auf diese wunderschöne Radreise ein. Am besten schon bei einem herzhaften Frühstück an Bord, bevor wir unser erstes Etappenziel erreichen. Den ersten Tag nutzen wir zum Aufwärmen und machen uns mit unseren Rädern vertraut. Unsere Rad-Reiseleiter erwarten uns bereits um mit uns vom Brenner Pass über Gossensaß nach Sterzing zu radeln. Auf Nebenstraßen und gemütlichen Radwegen ist diese erste Strecke der ideale Startpunkt. Zum Abendessen und Übernachtung werden wir in unserem Hotel erwartet.
(ca. 20 km; Höhenunterschied: 450 m (nur bergab); Schwierigkeitsgrad: einfach)

2. Tag: Von Sterzing nach Bruneck
Nach dem Frühstück verlassen wir unser Hotel. Die heutige erlebnisvolle Tour beeindruckt schon zu Beginn. Wir starten in Sterzing, wo wir auf dem neuen Radweg am Fluss Eisack entlang nach Franzensfeste radeln. Hier biegen wir auf den "Pusterbike"- Radweg ab und erreichen Bruneck. Der Weg führt vorwiegend leicht bergab durch die grünen Wälder und Wiesen von zwei der schönsten Südtiroler Täler. Abendessen und Übernachtung in unserem Hotel in Bruneck.
(ca. 60 km; Höhenunterschied: 700 m (vorwiegend bergab); Schwierigkeitsgrad: einfach)

3. Tag: Von Bruneck nach Cortina
Nach einem ausgiebigen Frühstück erwartet uns eine weitere erlebnisreiche Etappe durch Südtirol und das Pustertal. Auf dem Radweg fahren wir leicht bergauf Richtung Toblach, wo wir die bekannte Schaukäserei "Drei Zinnen" besichtigen und einen Einblick in die Käseherstellung bekommen. In Toblach beginnt der bekannte Dolomiten-Radweg, der auf der alten Eisenbahnlinie Richtung Süden bergab führt. Mit dem Blick auf das atemberaubende Panorama der Drei Zinnen, die sich in den verschiedenen Seen spiegeln, erreichen wir Cortina d'Ampezzo, die "Königin der Dolomiten", den berühmtesten und mondänsten Skiort Italiens, zum Abendessen und Übernachtung.
(ca. 60 km; Höhenunterschied: 600 m; Schwierigkeitsgrad: einfach/mittel)

4. Tag: Von Cortina zum Lago di Santa Croce & Vittorio Veneto
Frühstück im Hotel und auf zur nächsten Teilstrecke dieser Traumroute. Unsere Fahrt an der alten Eisenbahnlinie geht weiter. Heute verlassen wir das mondäne Städtchen und radeln Richtung Süden bis nach Pieve di Cadore. Auf dem Weg kommen wir an den alten Bahnhöfen vorbei, die noch den ursprünglichen Baustil bewahren. Die Strecke von Calalzo nach Longarone fahren wir mit unserem Bus, danach erreichen wir mit dem Rad Ponte nelle Alpi, am Fluss Piave vorbei. Am Nachmittag erreichen wir den Lago di Santa Croce, wo wir unseren verdienten Cappuccino mit Seeblick genießen. Die letzte Strecke führt uns zu unserem Ziel, dem schönen Städtchen Vittorio Veneto.
Abendessen und Übernachtung im Hotel.
(ca. 65 km; Höhenunterschied: 800 m (nur bergab); Schwierigkeitsgrad: mittel)

5. Tag: Prosecco-Weinstraße: Conegliano, Soligo & Valdobbiadene
Wir starten in Vittorio Veneto. Die Weinberge des Prosecco Superiore DOCG erstrecken sich zwischen Conegliano und Valdobbiadene. Wo sich bereits die gewaltigen Dolomiten ankündigen, öffnet sich vor dem aus der Ebene kommenden Radfahrer unvermittelt eine vollkommen neue Landschaft: Ein natürliches Amphitheater von abwechselnd steil und sanft abfallenden Hängen und sich endlos hinziehende Weinberge. Durch farbige Hügel und malerische Dörfer erreichen wir Soligo und Valdobbiadene. Ein Prosecco mit einem kleinen Imbiss darf während der Tour nicht fehlen! Von Valdobbiadene radeln wir an palladianischen Villen vorbei und erreichen den malerischen Ort Asolo zum Abendessen und Übernachtung.
(ca. 55 km; Höhenunterschied: 700 m; Schwierigkeitsgrad: einfach/mittel)

6. Tag: Der Girasile: Von Treviso nach Lido di Jesolo
Frühstück im Hotel und auf geht's ans Meer! Heute geht es am Wasser entlang. Unser Bus bringt uns nach Treviso, wo wir den schönen Radweg "Girasile" - am Fluss Sile entlang - nehmen. Vorher widmen wir ein bisschen Zeit der Besichtigung des hübschen Städtchens mit seinen verzweigten Wasserläufen. Die Fahrt geht weiter durch den Sile Regionalpark, der als einer der eindrucksvollsten und wichtigsten Naturparks Venetiens gilt. Wir folgen der geschichtsträchtigen, von Bäumen gesäumten Via d'Alzaia, bis nach Casier. Nach der Besichtigung von Casier fahren wir mit dem Rad weiter nach Porte Grandi und von hier aus mit dem Bus bis zum Meer nach Lido di Jesolo zu unserem Hotel zum Abendessen und Übernachtung.
(ca. 30 km; Höhenunterschied: gering; Schwierigkeitsgrad: einfach)

7. Tag: Naturschauspiel Lagune & Venedig
Zum Schluss lassen wir uns vom Charme vergangener Zeiten und von einzigartiger Natur in der venezianischen Lagune verzaubern. Von Lido di Jesolo starten wir mit dem Rad in Richtung Treporti. An Cavallino vorbei führt uns die Fahrt über Brücken, entlang von Kanälen und typischen Häuschen, in versteckte einsame Ecken und zu Plätzen der Ruhe, wo man meint, die Zeit sei stehengeblieben. Es geht weiter bis Ca'Savio und von hier nach Punta Sabbioni. Wir erreichen Venedig mit dem Boot. Die wunderschöne Piazza San Marco ist der wohl eleganteste Salon Europas, umgeben von erstklassigen Meisterwerken. Abendessen und Übernachtung im Hotel im Raum Lido di Jesolo
(ca. 20 km; Höhenunterschied: 0 m; Schwierigkeitsgrad: einfach)

8. Tag: Heimreise
Nochmals frühstücken wir im Hotel, bevor wir im Schuy 5* Schuy-Bikeliner-Bus die Heimreise antreten. Der gute Verwöhservice an Bord garantiert eine entspannte Heimreise und so erreichen wir am Abend wieder die Heimat.

 

Leihfahrräder:
"SCHUY"- E-Bike
Räder mit elektrischer Tretunterstützung und Satteltaschen
ca. 70 - 100 km Reichweite (je nach Fahrweise)
Testmöglichkeit für einen Tag vor der Reise inklusive
EUR 150,-

Aufgrund der Höhenunterschiede und Streckenlänge empfehlen wir diese Reise unbedingt mit einem E-Bike zu absolvieren!

 

18.09. - 25.09.2022: 8 Tage / Doppelzimmer DU/WC, Laut Ausschreibung (Belegung: 2 Personen) : 1.299,00 EUR
18.09. - 25.09.2022: 8 Tage / Einzelzimmer DU/WC, Laut Ausschreibung (Belegung: 1 Person) : 1.459,00 EUR

Schuy Exclusiv Reisen
Geführte Gruppentour von Schuy Exclusiv Reisen
280133
E-Bike-Tour
Profi
8 Tage / 7 Nächte
Unterkunft: Hotel, Pension oder Haus
Kindertauglich: nein

Anreise 2022

  • Sonntag: 18.09.2022

Leistungen

  • Reise im 5* Schuy-Bikeliner-Bus mit Stewardess-Service und Reiseleitung
  • Radtransport im Schuy-Fahrradanhänger
  • 7x Übernachtung in Hotels der guten 3*/4* Kategorie
  • alle Zimmer mit Bad oder DU/WC, TV etc.
  • 7x Frühstücksbuffet
  • 7x 3-Gang-Abendessen
  • Besichtigung einer Käserei inklusive Verkostung
  • Besichtigung eines Weingutes mit Prosecco-Probe
  • Stadtbesichtigung in Treviso
  • Stadtbesichtigung in Venedig
  • Bootsfahrt Punta Sabbioni - Venedig hin und zurück
  • durchgehende deutschsprachige Radtourbegleitung vom Brenner nach Lido di Jesolo
  • Kurtaxe

Zusatzkosten

  • Einzelzimmer siehe Reisebeschreibung

Anreise und Basis-Preise 2022

ab 1.299,- €
Sonntag: 18.09.2022

Bitte wählen Sie Ihr gewünschtes Anreisedatum: