Die Organisation der geführten Reise bietet Ihnen ein hohes Maß an individueller Betreuung auf der Reise. Oft werden geführte Reisen durch Fahrzeuge begleitet, die nicht nur das Gepäck transportieren, sondern auch bei schwierigen Etappen die Fahrräder samt Fahrer/-in zum Ziel bringen. Meist bieten geführte Reisen neben einem soliden Programmangebot neben den Radtouren genügend Raum für eigene Unternehmungen.

Der Reiseveranstalter kümmert sich um die Unterkunft und die Routenplanung. Sie erhalten vor Ort oder vor der Reise alle wichtigen Reiseunterlagen. Oft ist auch der Gepäcktransport und die An- und Abreise inbegriffen. So ausgestattet gestalten Sie Ihre Fahrradreise selbständig. Sie entscheiden ob sie alleine oder mit ihren Freunden radeln möchten ohne sich einer Reisegruppe anzuschließen.

Innsbruck - Verona

Vom Goldenen Dachl zu Romeo & Julia.

Übersicht Leistungen Zusatzkosten Anreise und Preise Buchen

Wenn man auf einer Radreise die Highlights gleich zweier Länder genießen kann, dann hat man alles richtig gemacht. Die lebhafte Altstadt in Innsbruck, die Bischofsstadt Brixen, der Domplatz in Trient oder das idyllische Dorf Auer - diese Tour hat es einfach in sich. Oben drauf gibt's herrliche Aussichten, historische Radwege, kulturelle Einblicke und die herrliche Kulinarik in Italien und Österreich. Begleiten Sie uns auf diese grandiose Reise! Details zur Radreise Innsbruck - Verona Los geht's und zwar in der Hauptstadt Tirols: Innsbruck bietet zahlreiche Möglichkeiten für einen Ausflug auf den Berg, bevor das Radeln so richtig beginnt. Über das charmante Sterzing geht es weiter nach Brixen und von dort aus nach Bozen, wo die historische Laubengasse auf einen Bummel einlädt. Doch sparen Sie sich auch einige Kräfte für die Etappe an Tag 4, die mit einem Gläschen Wein im hübschen Dorf "Auer" endet. Auf dem Weg nach Trient gilt es die von Obstbäumen und Weinreben gesäumte Landschaft zu genießen, bevor es über Rivalta schließlich nach Verona geht. Fahren Sie aber vor dem Reiseziel auf keinen Fall an zwei Trentiner Schmuckstücken, dem wunderschönen Rovereto und der prachtvollen Samt-Stadt Ala, vorbei. Die Highlights der 8-tägigen Reise Das "Goldene Dachl" in Innsbruck: Über 500 Jahre prägt das berühmte Wahrzeichen nun schon seine Heimat. Dabei sollte man den Blick nicht nur auf die 2.657 feuervergoldeten Kupferschindeln richten, sondern auch auf die Abbildungen darunter - was hat ein entblößtes Hinterteil wohl auf dem "Goldenen Dachl" verloren?. Südtiroler Wein und Obst: Das mild-sonnige und doch windige Klima macht den entscheidenden Unterschied - die Obstsorten um Apfel, Birne und Marille gedeihen an den alpinen Südhängen besonders gut. Doch auch der Wein ist nicht zu verachten. Nehmen Sie sich Zeit für Rast und Einkehr in dieser besonderen Region. Domplatz von Trient: Sehen Sie den Menschen beim Flanieren zu, bestaunen Sie die kunstvoll bemalten Häuser und schießen Sie ein Erinnerungsfoto am Neptunbrunnen - der zentrale Platz der norditalienischen Stadt lädt zum Verweilen ein. Mit dem Rad rund um die Arena di Verona: So viel Charme und Romantik versprühen nur die wenigsten Städte, aber Verona ist eine davon. Hier könnte man sich sicherlich jeden Tag verlieben! Statten Sie doch dem Balkon der Julia einen Besuch ab und drehen Sie eine Runde um das drittgrößte noch erhaltene Amphitheater. Wissenswertes zur Radreise Innsbruck - Verona Die gemütliche Tour ist perfekt für Genussradler und solche, die es noch werden wollen. Ein Highlight für sich, sind die tollen Radwege, die an den besonderen Flussläufen der Etsch und des Eisack vorbeiführen. Ob Sie nun durch Tirol oder Venetien radeln wollen - hier können Sie ausgiebig schmökern. Erfahren Sie hier mehr über eine Alpenüberquerung mit dem Fahrrad.

 

Level: Leicht

 

Reiseverlauf:

Tag 1: Anreise nach Innsbruck
Berühmte Altstadt mit Stadtturm und "Goldenem Dachl". Informationsgespräch und Radausgabe. Hotelbeispiel: Austria Trend Congress

Tag 2: Innsbruck - Brixen | ca. 50 km + Transfer
Nach dem Frühstück Fahrt auf den Brennerpass (Bahn oder Kleinbus). Vom kleinen Grenzort Brenner am neu ausgebauten Radweg meist dem Fluss Eisack entlang zunächst ins kleine Dorf Gossensass und gleich darauf in die einst mächtige Fuggerstadt Sterzing. Weiter nach Thumberg und zum schönen Schloss Reifenstein bis über Stilfes und Mittewald Franzensfeste mit der berühmten Festung erreicht ist. Der Radweg führt weiter zum schön und ruhig gelegenen Vahrner See, nach Vahrn und schlussendlich in die Bischofsstadt Brixen, dem heutigen Etappenziel. Hotelbeispiel: Krone

Tag 3: Brixen - Bozen | ca. 40 km
Durch das Dürerstädtchen Klausen immer dem Eisack entlang nach Waidbruck (Blick zur Trostburg). Hier wird das Tal enger und führt in den Bozner Talkessel. Die Stadt, in der sich zwei Kulturen begegnen, erwartet den Besucher mit vielen Attraktionen (Archäologisches Museum mit Ötzi, dem Mann aus dem Eis - Eintritt mit Brixencard am Anreisetag inkludiert). Hotelbeispiel: Scala Stiegl

Tag 4: Bozen - Auer | ca. 30 km
Durch zahlreiche Obst- und Weingärten im Bereich der Südtiroler Weinstraße vorbei an vielen Burgen, Schlössern und Ruinen ins Weindorf Eppan und weiter an den Kalterer See. Übernachtung meist im gemütlichen Weinort Auer. Hotelbeispiel: Villa Groff

Tag 5: Auer - Trient | ca. 50 km
Meist am herrlichen Radweg der Etsch entlang, teilweise durch die Obstgärten bis Salurn, wo das deutschsprachige Südtirol endet. Die Dammwege führen bis nach Trient mit seiner sehenswerten Altstadt. Hotelbeispiel: NH Trento

Tag 6: Trient - Ala/Rivalta | ca. 45-60 km
Immer enger wird das Etschtal und immer näher rücken die Felsen der Gebirgszüge, auf denen eindrucksvolle Burgen Jahrhunderte lang Wache über eine der wichtigsten Handelswege hielten. Rovereto sowie die Mozartstadt Ala sollten besichtigt werden. Am Radweg weiter bis Rivalta. Hotelbeispiel: Albergo Olivo

Tag 7: Ala/Rivalta - Verona | ca. 50-65 km
Bis nach Verona, mit nur wenigen Unterbrechungen, auf dem gut ausgebauten Radweg entlang der Etsch. Hotelbeispiel: Palace

Tag 8: Abreise oder Verlängerung

 

Tourencharakter:
Wunderschön angelegte Radwege in den Flusstälern von Eisach und Etsch. Ab Verona überwiegend verkehrsarme Nebenstraßen. Durch den Transfer auf den Brennerpass führt die Strecke insgesamt 1.300 Höhenmeter bergab, nur kurze Anstiege sind fallweise am Kalterer See bzw. vor Verona zu radeln. Eine Radtour für Jedermann!

 

Navigations-App und GPS-Daten verfügbar
Service-Hotline

Anreise / Parken / Abreise:
Bahnhof Innsbruck
Flughafen Innsbruck oder München
Garage ca. EUR 15,- / Tag; zahlbar vor Ort, keine Reservierung möglich.
Gute Bahnverbindung von Verona bzw. Venedig nach Innsbruck

Hinweis:
Alternative Streckenführung auch über den Gardasee oder Reschenpass möglich!
Kurtaxe, soweit fällig, nicht im Reisepreis enthalten!
Weitere wichtige Informationen gemäß Pauschalreisegesetz finden Sie hier!

Kategorie: 3***- und 4****-Hotels, Rivalta charmantes 2** Hotel

Anreisetage:
Saison 1: 30.04.2022 - 06.05.2022, 01.10.2022 - 08.10.2022
Saison 2: 07.05.2022 - 03.06.2022, 10.09.2022 - 30.09.2022
Saison 3: 04.06.2022 - 09.09.2022

Preise pro Person in EUR: Saison 1 / Saison 2 / Saison 3
Basispreis: 779 / 829 / 879
Zuschlag Einzelzimmer: 249 / 249 / 249

Zusatznächte pro Person in EUR:
Innsbruck: Saison 1 / Saison 2 / Saison 3
Doppelzimmer p.P.: 69 / 69 / 69
Zuschlag Einzelzimmer: 35 / 35 / 35

Verona: Saison 1 / Saison 2 / Saison 3
Doppelzimmer p.P.: 75 / 75 / 75
Zuschlag Einzelzimmer: 29 / 29 / 29

Leihräder pro Person in EUR:
21-Gang Unisex inkl. Leihradversicherung: 89
21-Gang Herren inkl. Leihradversicherung: 89
7-Gang Unisex inkl. Leihradversicherung: 89
Leihrad-PLUS inkl. Leihradversicherung: 139
Elektrorad inkl. Leihradversicherung: 199

Eurofun Touristik GmbH
Individuelle Radreise von Eurofun Touristik GmbH
210326
Tourenrad-Tour
Einsteiger
8 Tage / 7 Nächte
Unterkunft: Hotel, Pension oder Haus
Kindertauglich: nein

Anreise 2022

  • jeden Samstag: 30.04. bis 08.10.2022

Leistungen

  • Übernachtungen wie angeführt
  • Frühstück
  • Persönliche Toureninformation (DE, EN)
  • Gepäcktransfer
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen 1 x pro Zimmer (DE, EN)
  • 1 Transfer Innsbruck - Brenner inkl. Rad
  • 1 Brixen-Card (öffentliche Verkehrsmittel des Südtiroler Verkehrsverbundes, eine Berg- und Talfahrt mit der Bergbahn Plose, Eintritt in das Spaßbad Acquarena, freier Eintritt in beinahe alle Südtiroler Museen)

Zusatzkosten

  • EZ siehe Reisebeschreibung
  • Bei Leihrad inkl. Leihradversicherung
  • Rücktransfer per Kleinbus von Verona nach Innsbruck jeden Samstag Vormittag, Kosten pro Person EUR 79,-, für eigenes Rad zusätzlich EUR 19,-, Reservierung erforderlich, zahlbar vorab
  • Sammeltransfer (mit zentraler Ein- und Ausstiegstelle) von Mestre nach Innsbruck, jeden Montag, Mittwoch und Freitag, Kosten pro Person EUR 120,- (min 6 Personen) inkl. Rad, Reservierung erforderlich, zahlbar vorab.

Anreise und Basis-Preise 2022

ab 779,- €
jeden Samstag: 30.04. bis 06.05.2022 und 01.10. bis 08.10.2022
ab 829,- €
jeden Samstag: 07.05. bis 03.06.2022 und 10.09. bis 30.09.2022
ab 879,- €
jeden Samstag: 04.06. bis 09.09.2022

Bitte wählen Sie Ihr gewünschtes Anreisedatum: