Die Organisation der geführten Reise bietet Ihnen ein hohes Maß an individueller Betreuung auf der Reise. Oft werden geführte Reisen durch Fahrzeuge begleitet, die nicht nur das Gepäck transportieren, sondern auch bei schwierigen Etappen die Fahrräder samt Fahrer/-in zum Ziel bringen. Meist bieten geführte Reisen neben einem soliden Programmangebot neben den Radtouren genügend Raum für eigene Unternehmungen.

Der Reiseveranstalter kümmert sich um die Unterkunft und die Routenplanung. Sie erhalten vor Ort oder vor der Reise alle wichtigen Reiseunterlagen. Oft ist auch der Gepäcktransport und die An- und Abreise inbegriffen. So ausgestattet gestalten Sie Ihre Fahrradreise selbständig. Sie entscheiden ob sie alleine oder mit ihren Freunden radeln möchten ohne sich einer Reisegruppe anzuschließen.

Moselradweg Luxemburg Koblenz

8-Tage: Individuelle Radreise

Übersicht Leistungen Zusatzkosten Anreise und Preise Buchen

"Sei gegrüßt, Strom, ... gelobt von den Bauern, an den Rebenhöhen bewachsen von duftverbreitendem Bacchus, bewachsen, tiefgrüner Strom, an den grasigen Ufern," dichtete vor langer Zeit der Römer Ausonius. Wenn wir Ihnen die Vorzüge dieser Reise aufzählen sollte, wüssten wir nicht, wo wir beginnen müssten, aber eines ist mir gewiss: Dort wo die Römer sich niederließen und Villen errichteten, dort lässt es sich auch heute gut leben. Liebliche Landschaften, gepaart mit Kultur und hervorragenden Weinen ergeben einen Dreiklang des Wohlbefindens. Sie erleben auf dieser Reise eine strahlende Kulturlandschaft im Herzen des alten Europa. Eine Radtour entlang der Mosel lässt nicht nur Weinkennerherzen höher schlagen. Die Mosel mit ihren zahlreichen, malerischen Flussschleifen, rebenbewachsenen Schieferhängen, romantischen Winzerdörfern und historischen Städten gehört zu den vielfältigsten und schönsten Flusstälern Europas. Schon früh haben die Einwohner des Dreiländerecks Frankreich - Deutschland - Luxemburg zusammengearbeitet und dem Rest der Welt ein friedliches Zusammenleben demonstriert, was sich heute noch in ihrer Gastfreundschaft und Offenheit zeigt. Zahlreiche Gastwirtschaften bieten regionale kulinarische Spezialitäten und leichte Weine mit viel Muße an.

Romantisch gebettet - Hotels süßer als der Schlaf: Unser Maßstab bei der Hotelwahl ist hoch. Unsere Hotels sollen nicht nur funktional möglichst perfekt sein, sondern vor allem eine angenehme Atmosphäre bieten. Nur hin und wieder erzwingt der Routenverlauf einen Kompromiss. Wir akzeptieren kein billigeres Hotel, nur um einen scheinbar günstigen Reisepreis zu erzielen. terranova nennt stets die Hotelnamen, im Reiter Unterkunft/Hotels finden Sie weitere Details zu unserer Unterkunftwahl.

 

REISEVERLAUF

1. Tag: Anreise nach Luxemburg
Wahrscheinlich sind uns nur wenige Städte vom Namen so vertraut und gleichzeitig doch so unbekannt wie Luxemburg. Wussten Sie, dass die Stadt den Status des UNESCO Weltkulturerbes besitzt? Hier treffen Gegensätze aufeinander: Europas moderner Musterstaat wird noch von einem Großherzog regiert, die Hauptstadt ist weltoffen und wirkt zuweilen ein wenig provinziell. Genießen Sie am Abend die kulinarische Vielfalt in einem der unzähligen, gemütlichen Restaurants. Übernachtung in Luxemburg.

2. Tag: Luxemburg - Remich | ca. 32 km - mittlere Etappe
Sie verlassen Sie die Stadt Luxemburg über das tief eingeschnittene Tal des Flusses Alzette. Oben protzen Bauten wie Palais de Justice und Herzogspalast, tief unten wirkt die Stadt ganz dörflich. Kleine Häuschen mit Gärten scheinen fast ein wenig verloren in der Europastadt. Die Kasematten sind Zeugnis der alten Zeit. Die heutige Radroute durch Luxemburg verläuft gut ausgeschildert auf kleinen Landstraßen, über winzige Dörfer, durch hügelige Landschaft mit grünen Wäldern und bunten Feldern. Ein romantisches Panorama von Weinbergen und Wäldern umgibt die Stadt Remich wie ein Amphitheater mit der Mosel als Bühnenraum. Die 3 Kilometer lange und von Kirschbäumen gesäumte Uferpromenade lädt mit Cafés und Restaurants zu einem abendlichen Spaziergang ein. Übernachtung in Remich.

3. Tag: Remich - Trier | ca. 42 km - leichte Etappe
Heute genießen Sie erstmals die herrlichen Aussichten ins Moseltal. Als Aushängeschild des luxemburgischen Weinanbaus bewahrt die Region an der deutsch-französischen Grenze seit jeher einen eigenen Stil und Charakter. Der gute Ruf seiner Weine und Crémants zieht immer mehr passionierte Weinliebhaber an die Luxemburger Mosel. Bei Konz passieren Sie die Saarmündung, von hier ist es nicht mehr weit bis nach Trier. Nördlich der Alpen gibt es keine vergleichbaren Prachtbauten aus römischer Zeit. Für eine Zeit wurde von hier aus sogar das gesamte römische Weltreich regiert. Schnuppern Sie mit ein wenig von der Antike. Die kaiserliche Palastaula hat zahlreiche Kriege überstanden und dient heute als protestantische Kirche. Noch heute beeindruckt sie mit imperialer Größe. Wie klein und unbedeutend sich die Bittsteller von Constantins Thron vorkommen mussten kann nur ermessen, wer selbst den Weg vom Eingang zum Altar zurücklegt. Übernachtung in Trier

4. Tag: Trier - Piesport | ca. 48 km - leichte Etappe
Die Strecke führt hinaus aus Trier und entlang der stark mäandrierenden Mosel. Sie radeln durch viele kleine Weinorte und die Weinlokale laden zum Verweilen ein. Übernachtung in Piesport.

5. Tag: Piesport - Traben-Trarbach | ca. 40 km - leichte Etappe
Heute radeln Sie durch den ältesten Weinort Deutschlands - Neumagen-Dhron. Weiter dem Fluss folgend geht es bis nach Bernkastel. In der Moselvinothek können Sie Weine einer Vielzahl an Moselwinzern probieren. Auch der Aufstieg zur Burg Landshut belohnt mit traumhafter Aussicht. Übernachtung in Traben-Trarbach.

6. Tag: Traben-Trarbach - Cochem | ca. 55 km - leichte Etappe
Besonders Weinfreunde werden auf dieser Etappe auf ihre Kosten kommen. Unzählige reichbehangene Rebenhänge erfreuen das Herz und machen Lust auf eine Weinprobe in einer der traditionsreichen Besenwirtschaften. Gleich hinter Traben-Trarbach erreichen Sie die Moselschleife bei Zell, den "Zeller Hamm". Auf dem Rücken des Berges thront die rund 900-jährige Marienburg, dort hat man von beiden Seiten einen Blick auf die Mosel. Die ebenfalls einst von den Römern besiedelte Stadt Zell ist mit rund 6 Millionen Rebstöcken eine der größten Weinbaugemeinden an der Mosel. Freuen Sie sich auf Cochem mit seinem malerischen Zentrum und der alten Reichsburg aus dem 11. Jahrhundert. Übernachtung in Cochem.

7. Tag: Cochem - Koblenz | ca. 49 km
Direkt am Moselufer entlang erreichen Sie Moselkern. Von dort lohnt sich ein kleiner Umweg zur nahegelegenen Märchenburg Eltz. Der Ort Kobern-Gondorf lädt mit seinen historischen Fachwerkhäusern um den Marktplatz zum Verweilen ein. Zwischen Mosel und steilen Weinbergen geht es weiter über Winningen nach Koblenz. Hier mündet die Mosel am Deutschen Eck in den Rhein. Ein berauschender Panoramablick wartet auf Sie bei der Seilbahnfahrt zur Festung Ehrenbreitstein (inkl.). Die überaus zahlreichen Sehenswürdigkeiten ermöglichen das Eintauchen in die abwechslungsreiche Vergangenheit der Stadt. Mit einem abendlichen Spaziergang können Sie den Tag abschließen. Übernachtung in Koblenz

8. Tag: Abreise aus Koblenz
Genießen Sie die letzten Stunden in Koblenz und nutzen Sie die verbleibende Zeit um die Stadt näher kennen zu lernen, bevor Sie die Heimreise antreten.

Routenbeurteilung: Am ersten Radtag führt die Radstrecke durch leichtes Hügelland. Der durchgehend beschilderte Mosel-Radweg führt meist entlang des Flussufers und besteht aus flachen Etappen auf Rad- und Landwirtschaftswegen mit wenig bzw. keinem Autoverkehr sowie wenig befahrenen Nebenstraßen.

Schwierigkeitsgrad: leicht.
Rad-Kilometer Gesamt: ca. 266 km

terranova
Individuelle Radreise von terranova
210045
Tourenrad-Tour
Fortgeschritten
8 Tage / 7 Nächte
Unterkunft: Hotel, Pension oder Haus
Kindertauglich: nein

Anreise 2022

  • täglich: 03.04. bis 31.10.2022

Leistungen

  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Frühstück in gepflegten und von terranova geprüften Hotels
  • Detailliertes Karten- und Routenmaterial
  • Gepäckbeförderung von Hotel zu Hotel
  • Seilbahnfahrt inkl. Eintritt zur Festung Ehrenbreitstein in Koblenz (exkl. Rad)
  • GPX Daten
  • 7-Tage Servicerufnummer

Zusatzkosten

  • Kulturförderabgabe
  • Bettensteuer
  • An‐ und Abreise
  • Transfers
  • Ausflüge
  • Eintritts‐ und Besichtigungsgelder
  • Stadtpläne
  • Fährgebühren
  • Versicherungen
  • Trinkgelder und Ausgaben des persönlichen Bedarfs
  • Leihrad 80,00 EUR
  • Leih E-Bike 180,00 EUR
  • Reisekosten in Kat. A auf Anfrage
  • Zusatznächte auf Anfrage
  • Rücktransfer Koblenz - Luxemburg ohne eigenes Rad 95 EUR
  • Rücktransfer Koblenz - Luxemburg inklusive eigenem Rad 114 EUR

Anreise und Basis-Preise 2022

ab 785,- €
täglich: 03.04. bis 15.05.2022 und 01.10. bis 31.10.2022
ab 870,- €
täglich: 16.05. bis 30.09.2022

Bitte wählen Sie Ihr gewünschtes Anreisedatum: