Die Organisation der geführten Reise bietet Ihnen ein hohes Maß an individueller Betreuung auf der Reise. Oft werden geführte Reisen durch Fahrzeuge begleitet, die nicht nur das Gepäck transportieren, sondern auch bei schwierigen Etappen die Fahrräder samt Fahrer/-in zum Ziel bringen. Meist bieten geführte Reisen neben einem soliden Programmangebot neben den Radtouren genügend Raum für eigene Unternehmungen.

Der Reiseveranstalter kümmert sich um die Unterkunft und die Routenplanung. Sie erhalten vor Ort oder vor der Reise alle wichtigen Reiseunterlagen. Oft ist auch der Gepäcktransport und die An- und Abreise inbegriffen. So ausgestattet gestalten Sie Ihre Fahrradreise selbständig. Sie entscheiden ob sie alleine oder mit ihren Freunden radeln möchten ohne sich einer Reisegruppe anzuschließen.

Tegernsee - Gardasee

8 Tage - Level light - 6 Etappen, 400 km, 7200 Hm

Übersicht Leistungen Zusatzkosten Anreise und Preise Buchen

Die Fakten

Auf sechs Etappen mit insgesamt ca. 400 Kilometern und ca. 7200 Höhenmetern vom Tegernsee an den Gardasee: Eine gut geeignete Transalp für sportliche E-Biker, die regelmäßig Rad fahren und die Kombination aus Erlebnis Alpencross und Genuss suchen.

Die Anforderungen

Die Strecke verläuft vorwiegend auf befestigten und unbefestigten Radwegen, Forststraßen und Wirtschaftswegen. Auch steile Auf- und Abfahrten auf Schotterstraßen, einfache Singletrails (S0 - S1) mit Wurzeln und kleinen Stufen sowie kurze Schiebepassagen zum Pfitscher Joch und Valler Jöchl sind Teil dieser Transalp. Sicherheit und Vertrauen im Umgang mit dem E-Bike in diesem Gelände sind Voraussetzung. Etappenlängen bis zu 90 Kilometer und Anstiege bis 1.000 Höhenmeter erfordern trotz Unterstützung durch den E-Antrieb eine gewissenhafte Vorbereitung, um die Tour entspannt genießen zu können. Dein E-Bike sollte in einem technisch einwandfreien Zustand sein. Ein Bike-Check in einer Werkstatt deines Vertrauens vor der Reise ist empfehlenswert. Ein vollgefedertes E-Bike bietet Komfort und deutlich mehr Fahrsicherheit als ein Hardtail und ist unsere klare Empfehlung für diese Tour. Geländetaugliche MTB-Stollenreifen sind obligatorisch. E-Trekkingräder mit Gepäckträgern sind nicht geeignet.

Die Highlights

Hier ist für jeden was dabei! Landschaftsfans genießen traumhafte Singeltrailauf- und abfahrten, den Blick auf das Grenzkammgebiet am Pfitscher Joch, die Weinanbaugebiete Südtirols sowie den Kalterer See und den Gardasee. Kulturinteressierte erfreuen sich am Zwölffingerturm in Sterzing und den Laubengassen in Bozen. Kulinarisch wird diese Tour begleitet von Kaiserschmarren, südtiroler Schluzkrapfen und italenischer Pizza!

Die Route

Vom Tegernsee starten wir in Richtung Süden. Wir durchqueren das Inntal und das Zillertal. Über das Pfitscher Joch gelangen hier auf die Südseite der Alpen nach Italien. Von Sterzing aus folgen wir dem Eisacktal, vorbei an Brixen und Bozen. Entlang der Südtiroler Weinstraße fahren wir vorbei am Kalterer Seen, weiter durch das Etschtal und von Trento noch einmal hinauf zum Monte Bondone. Das Finale führt uns durch das Sarcatal bis an den Gardasee.

Details & Etappen

Samstag Anreise

18 Uhr Treffen Tegernsee zum Kennenlernen, Bike-Check, zur Anpassung der Mietbikes und zum Abendessen. Besprechung der Gesamttour anhand von Karten.

Sonntag Etappe 1 - Von Tegernsee nach Stumm: ca. 60 km; ca. 800 hm

Durch die Brandenberger Ache am Kaiserhaus vorbei geht es nach Brixlegg. In Rattenberg, einem kleinen Städtchen, können wir einen Kaffee trinken, um dann die letzten Kilometer entlang der Ziller nach Stumm zu fahren.

Montag Etappe 2 - Von Stumm nach Sterzing: ca. 85 km; ca. 1900 hm

Wir starten mit der Königsetappe in unsere Transalp Woche. Dem Radweg folgend fahren wir durch das Zillertal bis nach Mayrhofen. Von hier aus beginnt der Anstieg zum Pfitscher Joch. Bis nach Ginzling fahren wir auf der Straße, dann weiter auf Nebenstraßen und der Mountainbike-Route bis zum Schlegeisspeicher. Der Anblick der gewaltigen Staumauer ist ebenso beeindruckt wie das wunderschöne Bergpanorama. Auf der Dominikushütte haben wir uns unsere Mittagspause verdient. Dann folgen wir dem Wanderweg bis zum Pfitscher Joch (2.248 m). Auch wenn der Weg immer besser präpariert wird, müssen wir uns hier auf einige kurze Schiebepassagen einstellen. Eine gute Gelegenheit, um die traumhafte Berglandschaft zu genießen. Umso lohnenswerter ist die endlose Abfahrt in das wunderschöne Pfitschertal. Hier befinden wir uns jetzt in Südtirol. Fasziniert von den Eindrücken und Ausblicken erreichen wir Sterzing.

Dienstag Etappe 3 - Von Sterzing nach Mühlbach: ca. 40 km; ca. 1300 hm

Die ersten Kilometer rollen auf dem Eisacktal Radweg Richtung Süden. Bei Stilfes fahren wir auf die östliche Talseite und folgen einer ruhigen Straße, später dann einer Forststraße hinauf zum Valler Jöchl. Die letzten Höhenmeter zum Joch müssen wir unsere Räder schieben. Der Weg ist in Spitzkehren angelegt und sehr steil. Kurze Zeit später genießen wir das 360° Panorama vom Gipfelkreuz des Stoanamandl (2.118 m). Im Norden blicken wir zurück auf die Tuxer und die Stubaier Alpen, im Süden ragen die ersten Dolomitengipfel nach oben. Heute haben wir Zeit für eine lange Mittagspause auf einer der Almen - unser Favorit ist die Linderalm. Dann rollen wir runter nach Mühlbach im Pustertal.

Mittwoch Etappe 4 - Von Mühlbach nach Auer: ca. 85 km; ca. 900 hm

Im Eisacktal rollt ihr vorbei am sehenswerten Brixen mit seinem wunderbaren Domplatz, wo ihr unbedingt einen Cappuccinostopp einlegen solltet um die Stadt zu erkunden. Der Aufbruch fällt schwer, aber es gibt im weiteren Etappenverlauf noch einiges zu sehen. Entlang des Eisacktals geht es teilweise auf einer alten Bahnstrecke nach Bozen mit seinen typischen Laubengassen. Vorbei an der Burg Sigmundskron fahrt ihr auf den Trails zwischen den Montiggler Seen weiter zum Kalterer See und von dort nach Auer.

Donnerstag Etappe 5 - Von Auer nach Trento: ca. 75 km; ca. 1300 hm

Startend an einer alten Bahnstrecke fahren wir vorbei an einem Viadukt und durch Tunnel bergauf zum Naturpark Trudner Horn. Von Truden geht es weiter über schöne Waldwege. Wir erreichen die Kanzel, eine Aussichtsplattform oberhalb des Etschtales. Von hier haben wir einen grandiosen Panoramablick. Eine lange Abfahrt führt uns nach Neumarkt. Nun folgen wir dem Etschtal Radweg nach Trento, in die Hauptstadt des italienischsprachigen Trentino.

Freitag Etappe 6 - Von Trento an den Gardasee: ca. 55 km; ca 1000 hm

Der letzte Anstieg mit ca. 1000 Höhenmetern liegt vor uns. Danach noch etwas Konzentration für die Abfahrt und schon ist es soweit! Kollektive Freude, Fotoshooting, Eisbecher an der Seepromenande und am Abend Sektkorken knallen lassen, um die Ankunft am Gardasee zu begießen.

Samstag Abreise

Nach dem Frühstück Rücktransfer an den Tegernsee.

 

  • Fahrtechnik: 3 / 5
  • Ausdauer: 3 / 5
  • Hochalpin: 2 / 5

Anreise

Selbstanreise an den Tegernsee

ULPtours
Geführte Gruppentour von ULPtours
220383
Mountainbike-Tour
8 Tage / 7 Nächte
Unterkunft: Hotel, Pension oder Haus
Etappenlänge: 40 bis 85 km, ⌀ 67 km
Gesamtlänge: 400 km
Höhe: 800 bis 1900 Hm, ⌀ 1200 Hm
Gesamthöhe: 7200 Hm
Teilnehmerzahl: 7 bis 12
Kindertauglich: nein
Tour merkenvon der Merkliste entfernenzur Merkliste hinzugefügt

Anreise 2023

  • Samstag: 03.06.2023, 15.07.2023 und 19.08.2023

Leistungen

  • 7 x HP im DZ in guten und gepflegten Hotels/Pensionen, z.T. mit Sauna und Pool
  • Tourenführung (Guide)
  • Gepäcktransport
  • Rücktransfer
  • Online Bilderservice

Zusatzkosten

  • E-Mountainbike Hardtail 35,-€/Tag
  • E-Mountainbike Fully 50,-€/Tag

Anreise und Basis-Preise 2023

ab 1.379,- €
Samstag: 03.06.2023 und 15.07.2023
ab 1.439,- €
Samstag: 19.08.2023

Bitte wählen Sie Ihr gewünschtes Anreisedatum: