Die Organisation der geführten Reise bietet Ihnen ein hohes Maß an individueller Betreuung auf der Reise. Oft werden geführte Reisen durch Fahrzeuge begleitet, die nicht nur das Gepäck transportieren, sondern auch bei schwierigen Etappen die Fahrräder samt Fahrer/-in zum Ziel bringen. Meist bieten geführte Reisen neben einem soliden Programmangebot neben den Radtouren genügend Raum für eigene Unternehmungen.

Der Reiseveranstalter kümmert sich um die Unterkunft und die Routenplanung. Sie erhalten vor Ort oder vor der Reise alle wichtigen Reiseunterlagen. Oft ist auch der Gepäcktransport und die An- und Abreise inbegriffen. So ausgestattet gestalten Sie Ihre Fahrradreise selbständig. Sie entscheiden ob sie alleine oder mit ihren Freunden radeln möchten ohne sich einer Reisegruppe anzuschließen.

Piemont 2023

Übersicht Leistungen Zusatzkosten Anreise und Preise Buchen

Von der Metropole Turin ins Herz des Piemont. Romanische Kirchenkunst, versteckt in den grünen Hügeln des Monferrato, stolze Burgen und verträumte Dörfer auf den Anhöhen der Langhe. Barolo und Barbaresco, Nebbiolo und Dolcetto – Wein, Trüffel und Gaumenfreuden in einer Region, die keine Feinschmecker Wünsche offen lässt.

Das sagen unsere Gäste: "Unsere beiden Reiseleiter Andrea und Stefano haben uns das Piemont auf eine Art und Weise näher gebracht, wie es besser nicht sein könnte. Das Radfahren durch die schier endlosen Weinberge mit Blick auf die schneebedeckten Alpen war grandios".

Teilnehmerzahl: mind. 8, max. 16 Gäste

 

Reiseverlauf

1. TAG: SONNTAG

In Turin erwartet Sie in zentraler Lage das traditionsreiche Grand Hotel Sitea*****, eines der besten Häuser der Stadt. Um 17.30 Uhr treffen wir uns in der Hotelhalle zu einem gemeinsamen Stadtrundgang und lassen uns die Schönheiten Turins von einem örtlichen Stadtführer näherbringen. Die ehemalige Hauptstadt der Savoyer besticht durch prunkvolle Bauten aus der Zeit des Barock sowie mondäne Cafés mit einer langen Tradition. Anschließend steht der Abend zu Ihrer freien Verfügung.

2. TAG: MONTAG Turin – Cherasco (42 km)

Am Morgen bringt uns ein Bus in etwa einstündiger Fahrt nach San Damiano d’Asti. Nachdem wir uns per pedes im pittoresken Dörfchen umgesehen haben, starten wir unsere Radreise. Auf kleinen Wegen führt unsere Strecke durch das Roero Gebiet, das für seine landwirtschaftlichen Produkte wie Pfirsiche, Honig oder den exzellenten Weißwein Roero Arneis bekannt ist. Auf einsamen Straßen, vorbei an zahlreichen Haselnussfeldern, nähern wir uns unserem Etappenziel Cherasco. Um eine stark verkehrsbelastete Straße zu umgehen, werden die letzten Kilometer dorthin per Transfer überbrückt. In Cherasco erwartet uns das aus einem Klosterkomplex hervorgegangene, vornehme Hotel Somaschi**** (Doppelübernachtung und Schwimmbad). Zu Abend begeben wir uns in das vielgelobte Restaurant des Hotels.

3. TAG: DIENSTAG Cherasco – Barolo – Cherasco (38 km)

Am Morgen bringen uns Taxis in kurzer Fahrt nach La Morra, dem Balkon des Barolo Gebietes. Wir genießen den traumhaften Blick in eines der berühmtesten Weinanbaugebiete Italiens, bevor wir mit unseren Rädern in einer langen Abfahrt nach Grinzane Cavour rollen. Dort besuchen wir den Wohnsitz von Camillo Cavour, einem der bedeutendsten Protagonisten der italienischen Wiedervereinigung (Risorgimento). In weiterer Folge führt unsere Strecke durch kleine Dörfer wie Serralunga oder Monforte mit ihren mittelalterlichen Dorfkernen. Immer wieder genießen wir herrliche Ausblicke in die Weinberge. In Barolo machen wir natürlich Halt und besuchen eines der besten Weingüter. Bei einer Führung und anschließender Weindegustation lassen wir uns die berühmten Roten der Region näherbringen. Per Transfer geht es anschließend zurück nach Cherasco. Zu Abend essen wir in einem der besten Lokale der Stadt (Weinbegleitung inklusive).

4. TAG: MITTWOCH Cherasco – Castiglione Tinella (49 km)

Am Morgen begeben wir uns auf einen Stadtspaziergang mit einer örtlichen Führerin durch Cherasco und werfen einen Blick in den Palazzo Gotti di Salerano, der eigens für uns seine Tore öffnet. Immer wieder begegnen wir den Spuren Napoleons, der am Ende seines Italienfeldzuges in Cherasco im Palazzo Salmatoris nächtigte und hier die Landkarte Italiens neu ordnete. Im Anschluss bringen uns Taxis nach Belvedere Langhe. Über die für ihren Käse bekannten Orte Murazzano und Bossolasco führt unsere Route auf einem Höhenweg durch die Alta Langha. Bei guter Sicht eröffnen sich immer wieder traumhafte Blicke Richtung Seealpen mit dem markanten Monviso (3481 m). Am Ende des Radtages erwartet uns das familiär geführte Hotel Castiglione Langhe*** (Doppelübernachtung und Schwimmbad). Zu Abend lassen wir uns im Hotel verwöhnen.

5. TAG: DONNERSTAG Castiglione Tinella – Barbaresco – Castiglione Tinella (49 km)

Am Morgen verlassen wir Castiglione Tinella mit einer Abfahrt und erreichen bald das malerische Neive. Wir nehmen uns Zeit, um das Örtchen, das zu den borghi più belli d’Italia zählt, zu erkunden, bevor wir unsere Radpartie fortsetzen und Barbaresco, den Hauptort des gleichnamigen Weinanbaugebietes, erreichen. Vom Wahrzeichen Barbarescos, dem Sarazenenturm, genießen wir einen traumhaften Blick über die Weinberge, den Fluss Tanaro und die Hügel des Roerogebietes. Über Treiso und Mango führt unser Weg zurück nach Castiglione Tinella. Den Nachmittag kann man am schön angelegten Pool ausklingen lassen, bevor wir uns zum Abendessen in der Osteria des Ortes treffen.

6. TAG: FREITAG Castiglione Tinella – Asti (51 km)

Nach dem Frühstück führt uns unser Weg durch San Stefano Belbo, Geburtsort von Cesare Pavese, der den Langhe mehrere literarische Denkmäler setzte. In Canelli besuchen wir einen der bekannten Schaumweinproduzenten und werden uns durch die beeindruckenden unterirdischen Weinkeller führen lassen. Selbstverständlich werden wir uns bei einer stilvollen Degustation selbst von der Qualität der Spumanti überzeugen. Im Anschluss geht es durch Weinberge und einsame Dörfer nach Asti. Dort nimmt uns das Hotel Aleramo**** in bester Lage auf. Die Altstadt mit ihren Plätzen, Geschlechtertürmen und unzähligen Lokalen lädt zu einem Stadtbummel ein. Da das morgige Mittagessen im Reisepreis inkludiert ist, steht Ihnen der heutige Abend zur freien Verfügung. Zahlreiche Lokale befinden sich unweit unseres Hotels.

7. TAG: SAMSTAG Asti – Turin (54 km)

Um den Frühverkehr zu meiden, nehmen wir für wenige Minuten den Zug nach Baldichieri d’Asti. Dort übernehmen wir unsere Räder und erreichen nach kurzer Fahrt die Kirche San Secondo, eine sehenswerte Landkirche aus der Zeit der Romanik. Durch das hügelige Monferrato führt unser Weg nach Norden bis zur Pilgerkirche von Castelnuovo Don Bosco. Der imposante Bau ist bereits von weitem sichtbar und wurde zu Ehren des berühmtesten Sohnes des Ortes errichtet. Der in ärmsten Verhältnissen geborene Giovanni Bosco sollte neue Maßstäbe in der Kindeserziehung setzen und wurde 1934 vom Vatikan heiliggesprochen. Ein Bus bringt uns von hier in halbstündiger Fahrt zu unserem Mittagsrestaurant, wo uns beste piemontesische Landküche erwartet (im Reisepreis inkludiert). Im Anschluss gilt es noch den ein oder anderen Hügel zu überwinden, bevor wir in einer langen Abfahrt das Po Tal erreichen und die verbleibende Radstrecke auf dem Po Radweg nach Turin radeln. Dort begrüßt uns wieder das stilvolle Grand Hotel Sitea*****. Zum Abschlussabendessen begeben wir uns in ein bekanntes Restaurant und lassen die Reise bei einem letzten gemeinsamen Abendessen gebührend ausklingen.

8. TAG: SONNTAG Abreise

Da heute kein Programm mehr ansteht, lässt sich Ihre Abreise individuell gestalten. Busse verkehren laufend zum Flughafen Caselle. Die Haltestelle ist zu Fuß gut vom Hotel aus zu erreichen.

ZUSATZLEISTUNGEN

Gerne sind wir Ihnen bei der Buchung von Flügen oder Zusatznächten behilflich. Alle Preise sind auf Anfrage. Wir möchten darauf hinweisen, dass die Tarife bei Selbstbuchung bei der Airline oder dem Hotel günstiger sein können.

 

Anreise & Einreisebestimmungen

FLUG:
Damit Sie vollständig am Reiseprogramm teilnehmen können, sollte der Hinflug in Turin spätestens um 15 Uhr landen. Alle 20 Minuten verkehrt der Bus 268 (Dauer 50 Min., ca. 5 €) zwischen dem Flughafen Turin und dem Bahnhof Porta Nuova. Vom Bahnhof erreichen Sie das Starthotel in 8 Minuten zu Fuß. Alternativ dazu stehen zahlreiche Taxis zur Verfügung (ca.45 €). Der Rückflug kann am Schlusstag flexibel geplant werden.

BAHN:
Turin ist per Zug erreichbar, so etwa ab München in ca. 9 Stunden. Die Anreise per Bahn erfordert zumindest einmaliges Umsteigen. Unser Starthotel liegt unweit des Bahnhofs Porta Nuova. Vom Bahnhof zum Starthotel ist es ein Fußweg von ca. 600 Metern. Alternativ stehen zahlreiche Taxis zur Verfügung, die Sie zum Starthotel fahren.

PKW:
Falls Sie mit dem eigenen Wagen anreisen, können Sie diesen während der Radreise gegen Gebühr in einer Parkgarage beim Starthotel unterstellen (ca. 25,00 € pro Tag). Alternativ dazu können Sie Ihren Wagen am Flughafen parken. Nähere Informationen und Buchungsmöglichkeiten für Parkplätze am Flughafen finden Sie unter www.parkvia.com.

Wichtig: Bevor Sie Ihre Anreise selbst buchen, versichern Sie sich bitte, dass die erforderliche Mindestteilnehmerzahl erreicht ist.

Einreise- und Impfbestimmungen:
EU und Schweizer Bürger können innerhalb des grenzfreien Schengen-Raums mit einem gültigen Personalausweis oder Reisepass reisen.

Hinweis Impfungen Allgemein:
Die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert Koch-Instituts für Kinder und Erwachsene sollten anlässlich einer Reise (unabhängig ob innerhalb oder außerhalb Europas) überprüft und vervollständigt werden (siehe www.rki.de). Dazu gehören die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), Hepatitis B, ggf. auch gegen Polio (Kinderlähmung), Mumps, Masern Röteln (MMR) Influenza und Pneumokokken. Teilweise gibt es für einzelne Zielgebiete weitere Impfempfehlungen der verschiedenen Landesbehörden, wie z. B. dem Auswärtigen Amt in Deutschland oder dem Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres in Österreich. Weiterführende Informationen hierzu finden Sie auf https://www.auswaertiges-amt.de oder https://www.bmeia.gv.at.

Weitere wichtige Informationen zu den Einreise- und Impfbestimmungen erhalten Sie auf Seite 159 unseres Katalogs oder unter diesem LINK.

Alle Angaben und Preise ohne Gewähr, Irrtümer vorbehalten. Erkenntnisstand: Oktober 2022

Hotel & Restaurants

Sehr gute Hotellerie, stilvolle Stadthotels, eine Doppelübernachtung in einem ehemaligen Kloster sowie eine Doppelübernachtung in einem liebevoll geführten Landhotel. Ausgezeichnete Küchenleistung mit lokalen Produkten.

Grand Hotel Sitea*****, Turin
Das mondäne Grand Hotel Sitea***** liegt in bester Lage, nur wenige Schritte von den zentralen Plätzen und dem Bahnhof von Turin entfernt. Die Zimmer des sehr gepflegten Hauses sind geräumig und ruhig. Außerdem bietet das Haus einen schönen Innenhof, der zum Verweilen einlädt. Wir genießen jeweils eine Nacht am Anfang und Ende der Reise.

Hotel Somaschi****, Cherasco
Das aus einem Kloster hervorgegangene Hotel verfügt über 27 Zimmer. Diese sind stilvoll eingerichtet. Ein Garten mit Schwimmbad lädt zum Entspannen ein. Das Hoteleigene Restaurant ist in das Barocktheater des ehemaligen Klosters integriert. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten sowie zahlreiche Bars und Geschäfte sind innerhalb weniger Gehminuten zu erreichen (2 Nächte).

Hotel Castiglione Langhe***, Castiglione Tinella
Das familiengeführte Hotel mit 11 Zimmern liegt im kleinen Ort Castiglione Tinella. Das Hoteleigene Schwimmbad befindet sich ca. 500 m vom Hotel entfernt. In dieser Oase der Ruhe verbringen wir ebenfalls zwei Nächte.

Hotel Aleramo****, Asti
Das moderne Hotel liegt mitten im Herzen der Stadt Asti. Die Zimmer sind modern, wenn auch etwas unpersönlicher eingerichtet, als die Zimmer der übrigen Hotels dieser Reise. Unweit des Hotels befinden sich zahlreiche Restaurants und Feinkostenläden sowie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Rotalis Reisen GmbH
Geführte Gruppentour von Rotalis Reisen GmbH
220003
E-Bike-Tour
8 Tage / 7 Nächte
Unterkunft: Hotel, Pension oder Haus
Etappenlänge: 38 bis 54 km, ⌀ 47 km
Teilnehmerzahl: 8 bis 16
Kindertauglich: nein
Tour merkenvon der Merkliste entfernenzur Merkliste hinzugefügt

Anreise 2023

  • Sonntag: 21.05.2023, 28.05.2023, 04.06.2023, 11.06.2023, 20.08.2023, 27.08.2023 und 03.09.2023

Leistungen

  • 7 Übernachtungen mit Frühstück (Sonntag bis Sonntag)
  • 5 mehrgängige, ausgewählte Abendessen
  • 1 mehrgängiges Mittagessen
  • Wasser zum Abendessen
  • Alle Kurtaxen und Tourismusabgaben
  • Alle Zwischentransfers laut Programm
  • Alle Eintrittsgebühren laut Programm
  • Rotalis Pedelec inkl. wasserdichter doppelseitiger Gepäcktasche
  • Rotalis Begleitfahrzeug
  • Rotalis Gepäckservice
  • Rotalis Trinkflasche
  • 2 Rotalis Reisebegleiter
  • Zusätzliche (Stadt-)Führungen in Turin und Cherasco
  • Weinprobe in Barolo
  • Spumante-Probe in Canelli
  • Weinbegleitung bei einem Abendessen

Zusatzkosten

  • Einzelzimmerzuschlag 499 €

Länder und Regionen


Anreise und Basis-Preise 2023

ab 2.139,- € (EZ ab 2.638,- €)
Sonntag: 21.05.2023, 28.05.2023, 04.06.2023, 11.06.2023, 20.08.2023, 27.08.2023 und 03.09.2023

Bitte wählen Sie Ihr gewünschtes Anreisedatum: