Die Organisation der geführten Reise bietet Ihnen ein hohes Maß an individueller Betreuung auf der Reise. Oft werden geführte Reisen durch Fahrzeuge begleitet, die nicht nur das Gepäck transportieren, sondern auch bei schwierigen Etappen die Fahrräder samt Fahrer/-in zum Ziel bringen. Meist bieten geführte Reisen neben einem soliden Programmangebot neben den Radtouren genügend Raum für eigene Unternehmungen.

Der Reiseveranstalter kümmert sich um die Unterkunft und die Routenplanung. Sie erhalten vor Ort oder vor der Reise alle wichtigen Reiseunterlagen. Oft ist auch der Gepäcktransport und die An- und Abreise inbegriffen. So ausgestattet gestalten Sie Ihre Fahrradreise selbständig. Sie entscheiden ob sie alleine oder mit ihren Freunden radeln möchten ohne sich einer Reisegruppe anzuschließen.

Weitere Informationen

Tourismusverband Ostbayern e.V.

Im Gewerbepark D 02/ D 04
93059 Regensburg
Tel.: (0) 941/58 53 90

Tourismusbüro Landkreis Neumarkt i.d.OPf.

Nürnberger Str. 1
92318 Neumarkt i. d. OPf.
Tel.: 09181/470313

Fünf-Flüsse-Radweg

Die Gesamtlänge von Regensburg über Amberg, Nürnberg, Freystadt, Riedenburg, Kelheim bis Regensburg beträgt 311 km
Streckencharakteristik / Oberflächenbeschaffenheit:
Der Fünf-Flüsse-Radweg führt von Neumarkt i.d.OPf. auf den ehemaligen Treidelwegen des Ludwig-Donau-Main-Kanals über Berg b.Neumarkt i.d.OPf., Burgthann, Schwarzenbruck, Schloss Gugelhammer, Wendelstein und Worzeldorf. Auf städtischen Radwegen wird er durch Nürnberg geführt und erreicht am Wöhrder Stausee vorbei das Pegnitztal. Er folgt dem Lauf der Pegnitz über Lauf a.d.Pegnitz, Hersbruck, Happurg mit Stau- und Badesee bis nach Hohenstadt. Zwischen Hersbruck und Hartmannshof durchquert der Fünf-Flüsse-Radweg das Zentrum der "Hersbrucker Schweiz".
Weiter geht es durch das liebliche Hörgenbachtal bis nach Neukirchen b.Sulzbach-Rosenberg und zur historischen Herzogstadt Sulzbach-Rosenberg. Von Amberg führt der Radweg auf ehemaliger Bahnlinie über Theuern, Ensdorf, Rieden nach Schmidmühlen durch das reizvolle Vilstal. Von hier südwärts auf verkehrssicherer flussnaher Trasse weiter ins Naabtal zum Malerort Kallmünz.
Weitgehend und mit Ausnahme der Ortsdurchfahrten Radwege abseits des Verkehrs bzw. straßenbegleitend; am Ludwig-Donau-Main-Kanal verläuft der Radweg auf den historischen Treidelwegen beiderseits des Kanals.
Sehenswürdigkeiten:
- Neumarkt i.d.OPf.: Gotische Stadtpfarrkirche, Brauereimuseum, Stadtmuseum, Stadtpark (ehem. Gelände der Landesgartenschau)
- Oberölsbach: Romantische Kloster-Ruine Gnadenberg
- Burgthann: Mittelalterliche Burgruine - Schloss Grünsberg (patrizischer Landsitz im Nürnberger Umland)
- Feucht: Zeidelmuseum, Raumfahrtmuseum, alte Herrensitze, Brückkanal
- Wendelstein: Schloss Gugelhammer (patrizischer Landsitz im Nürnberger Umland)
- Nürnberg: Historische Altstadt mit Kaiserburg
- Lauf a.d.Pegnitz: Historische Altstadt, Industriemuseum, Wenzelschloss
- Hersbruck: Mittelalterlicher Stadtkern, Schloss, Deutsches Hirtenmuseum, Kunstmuseum mit Skulpturengarten, Oldtimer-Ausstellung Dauphin Speed Event, Stadtkirche mit spätgotischem Flügelaltar und Palmesel aus dem 16. Jhd.,
Frankenalb Therme Hersbruck
- Happurg: Spätkeltischer Siedlungs-Berg "Houbirg"
- Sulzbach-Rosenberg: Ca. 6 km westlich bei Schönlind die Kuppe der europäischen Haupt-Wasserscheide "Rhein-Donau", historische Altstadt, Rathaus, Stadtmuseum, erstes Bayer. Schulmuseum, Schloss mit spätgotischem Torbau, "Neue Maxhütte", Schaustollen "Max", sog. Pendolino-Bahnhof, Wallfahrtskirche St. Anna
mit Lorettokapelle, Bergwallfahrt/Bergfest Ende Juli
- Amberg: Historische Altstadt mit "Stadtbrille" und Neuem Schloss, sehenswerte Kirchen, Eh(e)häusl - das kleinste Hotel der Welt, ehem. Landesgartenschaugelände, Bergkirche Maria Hilf - Wallfahrtsstätte, Vorgeschichtsmuseum und Stadtmuseum mit zahlreichen Ausstellungen
- Kümmersbruck / Theuern: Ostbayer. Bergbau- und Industrie-Museum im spätbarocken Hammerherren-Schloss, Hammerwerk, Schachtanlage
- Ensdorf: Klosteranlage, St. Jakobskirche mit barocken Asamfresken, Umweltstation (umweltpädagogisches Zentrum)
- Rieden: Höherliegender Ortsteil Kreuth mit Reitzentrum, Gutshotel, Wildgehege, Campingplatz
- Schmidmühlen: Oberes und unteres Schloss, Heimatmuseum, Moriskentänzer von Erasmus Grasser
- Kallmünz: Idyllischer Ortskern, Burgruine, Rathaus mit sog. Zunftstäben
Besonderheiten:
- Schwarzachklamm (tief eingefurchte Sandsteinschlucht) unmittelbar am Ludwig-Donau-Main-Kanal bei Schwarzenbruck gelegen
- Ludwig-Donau-Main-Kanal: Imposantes Kulturdenkmal der Technik des frühen 19. Jahrhunderts, insbesondere "Brückkanal" bei Schwarzenbruck
- "Bayerische Eisenstraße": Die Städte Sulzbach-Rosenberg und Amberg und die Vils als Wasserweg (Hammerherren-Schlösser) erinnern an die reiche Bergmannstradition und Eisenverarbeitung im "Ruhrgebiet des Mittelalters" (siehe auch Museum in Theuern)
- Weitere Informationen zum Fünf-Flüsse-Radweg
- Achtung: Betretungsverbot des Truppenübungsplatzes westlich von Schmidmühlen

0 Radreisen gefunden