Kontakt: 02227/924341 Tourenrad Rennrad Mountainbike E-Bike

Radreisen

Veranstalter Region Reisebeginn Preis zur Profi-Suche

Region suchen

Karte

Suchen Sie ihre Radreise in Regionen

Radreise suchen

TermineSuchen Sie Ihre Radreise
aus mehr als 100.000
Terminen

Radwege suchen

Radwege Suchen Sie aus mehr als 800 Radwegen Ihren Favoriten

Radunterkunft suchen

HotelsSuchen Sie nach fahrrad-freundlichen
Hotels

Home >> Suchergebnis 

Steiermark 2020
Exklusive Pedelecreise

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Eine Gruppenreise in die Weltkulturerbestadt Graz, Spitzenweine der Südsteiermark. Entspannung im Rogner Bad Blumau Hotel & Spa von Friedensreich Hundertwasser, traumhafte Aussichten.

Eine Radreise per e-Bike ab Graz durch die Steirische Toskana. Zu Buschenschanken und Burgen, Schilcher und Kürbiskernöl. Auf den Spuren Erzherzog Johanns, über sanfte Hügel, Grenzradwege und Weinsträßchen. Wohlfühlen und Entspannen im Thermalwasser.

1. TAG: SAMSTAG

In Graz werden Sie mitten im historischen Zentrum, direkt an der Mur im angenehmen Hotel Weitzer**** erwartet. Zum Kennenlernen treffen wir uns um 18.30 Uhr in der Hotelhalle, wo Sie Ihre Reiseleiter zum Aperitif begrüßen. Der restliche Abend steht zu Ihrer freien Verfügung. In der Grazer Altstadt laden zahlreiche Lokale zum Verweilen ein.

2. TAG: SONNTAG Graz - Leutschach (52 km)

Am Morgen erkunden wir Graz per Rad. Wir zeigen Ihnen unter fachkundiger Führung die vielen Facetten dieser Stadt mit Weltkulturerbe-Status. Vom Schlossberg schweifen unsere Blicke über den Uhrturm und die charakteristische Dächerlandschaft der Altstadt bis hin zu modernen architektonischen Wagnissen wie das Grazer Kunsthaus und die neue Insel in der Mur. Musik- und Literaturstadt, lebendige Studentenstadt und altehrwürdige Residenz in barocker Pracht - Graz hat viele Gesichter. Am späten Vormittag verlassen wir die steirische Hauptstadt und folgen der glitzernden Mur bis Fernitz, wo wir Sie zum Mittagessen einladen. Anschließend überwinden wir ein paar weniger schöne Kilometer mit einem Transfer, bevor uns unsere Räder durch das ruhige Sulmtal an die Südsteirische Weinstraße bringen. Fast schon am südlichsten Punkt der Steiermark empfängt und das Hotel Moserhof (Schwimmbad) mit einem überwältigenden Ausblick über die sogenannte Steirische Toskana.

3. TAG: MONTAG Leutschach - Bad Radkersburg (55 km)

Etwas hügelig führt unsere Route heute entlang der Südsteirischen Weinstraße, einem der schönsten Weinanbaugebiete Europas. Begleitet vom rhythmischen Klappern des Klapotetz, einer Art Windmühlen-Vogelscheuche, nähern wir uns dem Murtal. Die Nachmittagsstrecke verläuft genussvoll im Flachen auf dem Mur-Radweg bis nach Bad Radkersburg. Uns erwartet das Hotel Kaiser von Österreich****, schön gelegen im historischen Zentrum der Grenzstadt. Vor dem Abendessen bleibt genügend Zeit, um die Wellnessanlage des Hotels zu genießen oder durch die vorbildlich restaurierte Altstadt zu flanieren. Zum Abendessen treffen wir uns in einem ausgezeichneten Restaurant.

4. TAG: DIENSTAG Bad Radkersburg - Riegersburg (51 km)

Vor uns liegt ein Radeltag in einsamer Natur entlang der österreichisch-slowenischen Grenze. Immer wieder rücken imposante Befestgungsanlagen wie das Schloss Kapfenstein in unseren Blickwinkel. Diese stammen aus einer Zeit, als Feuer und Schwert die Oststeiermark beherrschten. Zum Schutz vor den Osmanen und Reiterheeren aus der ungarischen Tiefebene wurde ein dichter Gürtel aus Bastionen über das Land gezogen. Wir begeben uns auf die Spuren des steirischen schwarzen Goldes, des berühmten Kürbiskernöls. Seit mehr als 100 Jahren entlockt die Familie Berghofer in ihrer Ölmühle Kürbiskernen ihre besten Eigenschaften und gibt uns gerne einen Einblick in diese hohe Kunst. Anschließend ist es nicht mehr weit bis zum Genusshotel Riegersburg****, das uns heute freundlich aufnimmt (Schwimmbad). Das harmonisch in die Landschaft eingefügte Haus verfügt über alle Annehmlichkeiten, inklusive eines schmucken Wellnessbereiches. Am Abend bewirtet uns das hervorragende Hotelrestaurant.

5. TAG: MITTWOCH Riegersburg - Bad Blumau (33 km)

Stolz blickt unweit unseres Hotels die gewaltige Riegersburg auf das Umland. Die Festung thront majestätisch auf einem schroffen Vulkanfelsen und wurde als stärkste Festung der Christenheit bezeichnet. Ein moderner Aufzug an der Felsenwand erleichtert uns den Zugang zur Besichtigung. Ausgiebig betrachten wir das Panorama und die mittelalterliche Kulisse, bevor wir auf kleinen Sträßchen nach Fürstenfeld gelangen. Die ehemalige Festungsstadt versprüht sehr viel Charme und es bleibt genügend Zeit, durch die Gässchen zu flanieren, bevor wir endgültig in die Thermalregion der Südoststeiermark einradeln. Uns empfängt das Wellnesshotel Rogner Bad Blumau Hotel & Spa****, ein architektonisches Meisterwerk des bekannten österreichischen Künstlers Friedensreich Hundertwasser. Zahlreiche Heilquellen mit Thermalwasser aus bis zu 3.000 Meter Tiefe laden hier zum Entspannen ein. Zum Abendessen treffen wir uns im sehr guten Restaurant des Hotels.

6. TAG: DONNERSTAG Bad Blumau - Hartberg (26 km)

Wellness, Wohlfühlen, Entspannen. In der Thermenregion der Südoststeiermark brodelt und kocht es unter der Erde. Heißes Thermalwasser durchfließt vulkanisches Gestein, nimmt heilende Wirkung an und tritt zutage. Viel Zeit steht am Vormittag noch für den Genuss der Wellnessoase des Hotels zur Verfügung. Interessierten steht es frei, sich einem geführten Rundgang durch das Gesamtkunstwerk anzuschließen. Erst gegen Mittag verlassen wir die Thermenanlage. Wieder auf dem Rad, bieten sich uns entlang der Römerweinstraße noch einmal schöne Blicke in die nun spärlicher werdende Weinbergszenerie. Nach der Mittagspause erwartet uns eine erfrischende Abfahrt, bevor uns in Hartberg das Hotel Alter Gerichtshof*** in seinen historischen Mauern aufnimmt. Da am Sonntag das Mittagsessen im Reisepreis inkludiert ist, steht der heutige Abend zu Ihrer freien Verfügung.

7. TAG: FREITAG Hartberg - Graz (56 km)

Heute erwartet uns ein Tag mit völlig neuen Landschaftseindrücken, wir nähern uns bereits den Ausläufern der Alpen. Nach einer halbstündigen Busfahrt besichtigen wir am Morgen das Augustiner-Chorherrenstift Vorau. Eingebettet in die waldreiche Landschaft des Jogllandes beherbergt das Stift eine weltbekannte Bibliothek mit einzigartigen Handschriften. Anschließend bringt uns unser Bus noch ein Stück weiter auf das Alpl, einen Pass in den Fischbacher Alpen. Durch die angenehme Bergluft rollen unsere Räder in das Tal der Feistritz. Wir stoppen an der bekannten Waldschule des Dichters Peter Rosegger, einem ehemaligen Schulprojekt, das der Landflucht entgegenwirken sollte. Wir lassen unsere Radelei auf dem schönen Weg entlang der Mürz ausklingen. Anschließend fahren wir mit Bus oder Bahn zurück nach Graz, wo uns wieder das Hotel Weitzer**** erwartet. Zum Abendessen empfängt uns ein ausgezeichnetes Restaurant.

8. TAG: SAMSTAG Graz

Nach einem ausgiebigen Frühstück bleibt Ihnen in Abstimmung mit Ihren Rückreiseplänen noch genügend Zeit für einen individuellen Stadtspaziergang. Vom Hotel sind Sie per Taxi in 5 Minuten am Hauptbahnhof bzw. in ca. 20 Minuten am Flughafen. Per Bahn erreichen Sie noch am selben Tag München und andere deutsche Städte, per Flugzeug bestehen Direktverbindungen in mehrere deutsche Städte.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Rotalis Reisen GmbH

Die klassische Radtour entlang der Elbe
10-tägige individuelle Radreise

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Von Magdeburg bis Dresden und weiter in die Sächsische Schweiz erleben Sie an 10 Tagen eine Flusslandschaft, die besonders reich an Natur, Kultur und Geschichte ist. Sehen Sie die Stadt Dessau mit der Bauhaus Architektur, das Wörlitzer Gartenreich und Wittenberg als Wiege der Reformation. Entlang der sächsischen Weinstraße radeln Sie nach Meißen. In Dresden erwarten Sie die berühmten Kunstsammlungen, die Dresdner Frauenkirche und die Semperoper. Zum Ende Ihrer Tour führt der Elberadweg am Fuße der imposanten Sandsteinfelsen durch die Sächsische Schweiz bis in den Kurort Bad Schandau.

1. Tag: individuelle Anreise nach Magdeburg oder CORSO... Transferservice
Die traditionsreiche und kulturell reiche Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt ist sehr sehenswert. Der Dom, das Kloster "Unser Lieben Frauen", das Otto- von Guericke Denkmal uvm. zeugen von einer langen und lebhaften Geschichte.
Übernachtung in Magdeburg

2. Tag: Magdeburg - Barby (ca. 45 km)
Auf Ihrer ersten Etappe der Radreise radeln Sie von Magdeburg aus durch die schöne, flache Elbauenlandschaft des Biosphärenreservat "Mittlere Elbe" nach Barby.
Übernachtung in Barby.

3. Tag: Barby - Dessau (ca. 35 km)
Von Barby aus geht es nach Steckby und Steutz, wo Sie mit der Fähre nach Aken übersetzen und Ihre Tour auf der linken Elbseite fortfahren in Richtung Dessau. Von Aken aus fahren Sie durch das Landschaftsschutzgebiet Heideburg Forst bis nach Dessau, bekannt für eine bemerkenswerte Bauhausarchitektur und berühmte Persönlichkeiten, wie Hugo Junkers oder Franz Schubert. So baute Hugo Junkers hier sein erstes Gesamtmetallflugzeug und Franz Schubert vertonte das Gedicht "Am Brunnen vor dem Tore..." von Wilhelm Müller.
Übernachtung in Dessau.

4. Tag: Dessau - Wittenberg (ca. 35 km)
Von der Bauhausstadt Dessau führt der Radweg über Vockerode nach Wörlitz und den Wörlitzer Parkanlagen. Die Wörlitzer Parkanlage ist eine einmalige über 100 ha große Gartenanlage mit vielen Kanälen, Inseln, einzelnen Gärten und seltenen Gewächsen. Umgeben von flachen Auen und unberührter Natur geht die Fahrt weiter auf dem Elbradweg bis nach Wittenberg, der Wiege der Reformation. Ein Bummel durch Wittenberg lässt Sie auf Luthers Spurensuche gehen.
Übernachtung in Wittenberg.

5. Tag: Wittenberg - Torgau (ca. 65 km)
Weiter geht’s an der Elbe entlang nach Elster. Der Radweg führt hier direkt an der Elbe durch eine einmalige Auenlandschaft. Nach Listerfehrda entfernt sich der Radweg etwas von der Elbe bis er bei Klöden wieder an die Elbe heranführt. Vom kleinen Ort Pretzsch sieht man von der Ferne schon das Torgauer Renaissanceschloss. Von Pretzsch aus geht es über Priesitz, vorbei an der Schifferkirche, nach Dommitzsch. Ab Dommitzsch radeln Sie entlang des Elbdeiches bis nach Torgau. Die im 16. Jahrhundert bevorzugte Residenz der Sächsischen Kurfürsten ist eine der schönsten Renaissancestädte Deutschlands.
Übernachtung in Torgau.

6. Tag: Torgau - Strehla (ca. 40 km)
Nachdem Sie Torgau verlassen haben, führt der Radweg entlang von Feldern durch kleine Dörfer bis nach Belgern. Auf dem Weg nach Belgern radeln Sie durch das Dorf Weßnig, in welchem sich die erste deutsche Radfahrerkirche befindet. In Belgern erwartet Sie direkt am Rathaus der fast sechs Meter hohe Roland aus Elbsandstein. Dem Elbufer folgend führt Sie der Radweg bis nach Strehla, Ihrem heutigen Etappenziel. Das kleine romantische Städtchen Strehla an der Elbe lädt zum Verweilen ein.
Übernachtung in Strehla

7. Tag: Strehla - Meißen (ca. 36 km)
Von Strehla aus folgen Sie dem Elberadweg vorbei an der heutigen Sportstadt Riesa. Ab Diesbar-Seußlitz geht es durch die malerische Landschaft der Elbweindörfer. Der Radweg folgt nunmehr der Sächsischen Weinstraße. Mehrere gemütliche Weinschenken laden zum Verweilen ein. In Meißen empfehlen wir eine Besichtigungstour in der Porzellan-Manufaktur, die Produktionsstätte des ersten europäischen Porzellans mit der Schauwerkstatt und der größten Meissensammlung der Welt. Ein Bummel durch die historische Altstadt und der Besuch von Dom, Albrechtsburg und Frauenkirche runden den Tag bestens ab.
Übernachtung in Meißen.

8. Tag: Meißen - Dresden (27 km)
An diesem Tag fahren Sie weiter entlang der Sächsischen Weinstraße von Meißen, an Coswig vorbei, über Radebeul nach Dresden. Diese Strecke ist äußerst kurzweilig und kulturhistorisch sehr interessant. Für Freunde von Karl May ist ein Besuch im Karl May Museum Radebeul empfehlenswert. Dresden erreichend, empfängt Sie die weltberühmte Stadtsilhouette. Bei einer Stadtbesichtigung durch die historische Altstadt lernen Sie das 800 Jahre alte Dresden genauer kennen. Der Zwinger, das Residenzschloss, die Semperoper, die Frauenkirche, das Historische Grüne Gewölbe und die vielen Museen laden Sie dazu ein.
Übernachtung in Dresden.

9. Tag: Dresden - Bad Schandau (42 km)
Sie verlassen Dresden und radeln vorbei an den drei Elbschlössern, der berühmten Brücke "Blaues Wunder" nach Pillnitz. Besichtigen Sie die einstige Sommerresidenz des Sächsischen Hofes - das glanzvolle Schloss Pillnitz. Im sehr kunstvoll angelegten und weitläufigen Park steht als Rarität ein über 200 Jahre alter Kamelienbaum. Ihre Tour führt weiter nach Pirna, einer Stadt mit einem wunderschönen historischen Altstadtkern. Nach Pirna sehen Sie schon die ersten Sandsteinfelsen und Tafelberge, die der Sächsischen Schweiz ihren einmaligen Charakter geben. Umgeben von der bizarren Felswelt der Sächsischen Schweiz beenden Sie Ihre Tour in Bad Schandau.
Übernachtung in Bad Schandau

10. Tag Individuelle Abreise, Transferservice nach Magdeburg oder Zusatzübernachtung auf Anfrage buchbar.


Preise pro Person:

Kategorie A: radfreundliche Hotels der 3- und 4 Sterne Kategorie, meist mit Restaurant
710 EUR im Doppelzimmer
950 EUR im Einzelzimmer
10% Ermäßigung im Dreibettzimmer

Kategorie B: radfreundliche Pensionen und Mittelklassehotels (3 Sterne Kategorie)
640 EUR im Doppelzimmer
820 EUR im Einzelzimmer
10% Ermäßigung im Dreibettzimmer

Der ganz besondere Service (CORSO... Transferservice)
Für Gäste, die mit dem PKW anreisen, ist der CORSO... Transferservice die ideale Lösung, um entspannt in den Urlaub zu starten. Ihre Anreise erfolgt mit dem PKW direkt nach Meißen. Wir verstauen Ihr Gepäck und die Fahrräder in einem unserer komfortablen Kleinbusse mit Hänger und fahren Sie sicher zum Beginn Ihrer Radtour nach Magdeburg. Am Abreisetag ist die Rückfahrt wieder zurück nach Meißen. Während des Aufenthalts kann der PKW kostenfrei auf unserem Gelände abgestellt werden. Alternativ fahren wir Sie zum gleichen Preis auch nur von Bad Schandau nach Magdeburg.
Preis pro Person:
90,00 EUR (ab 4 Personen)
Bei weniger oder mehr Teilnehmern Preis auf Anfrage

Aufgrund der vorherrschenden Hauptwindrichtung empfehlen wir von Magdeburg flussaufwärts zu radeln.

Die Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: CORSO... die reiseagentur

Die schönste Radtour entlang der Elbe
8-tägige individuelle Radreise

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Idyllisch gelegene Dörfer, weite Auenlandschaften, Weinanbau in Steillagen, prächtige Schlösser, alte Burgen, malerische Städte, alles dies erwartet Sie auf der Kulturroute entlang der Elbe. Mittelalterliche Städte wie Torgau, Meissen oder Pirna, die Kulturmetropole Dresden und die einzigartige Felsenlandschaft des Elbsandsteingebirges bieten unvergessliche Erlebnisse. Entlang der Strecke erfahren Sie die sächsische Gastfreundschaft, genießen den sächsischen Wein und die kulinarischen Köstlichkeiten der Region. Die Route ist gut ausgeschildert und führt fast immer auf einem extra angelegten Radweg und nur selten auf Nebenstraßen mit wenig Verkehr entlang.

1. Tag: Anreise nach Dessau
Individuelle Anreise oder CORSO... Transferservice.
Übernachtung in Dessau.

2. Tag: Dessau - Wittenberg (ca. 35 km)
Von der Bauhausstadt Dessau führt der Radweg über Vockerode nach Wörlitz und den Wörlitzer Parkanlagen. Die Wörlitzer Parkanlage ist eine einmalige über 100 ha große Gartenanlage mit vielen Kanälen, Inseln, einzelnen Gärten und seltenen Gewächsen. Umgeben von flachen Auen und unberührter Natur geht die Fahrt weiter auf dem Elbradweg bis nach Wittenberg, der Wiege der Reformation. Ein Bummel durch Wittenberg lässt Sie auf Luthers Spurensuche gehen.
Übernachtung in Wittenberg.

3. Tag: Wittenberg - Torgau (ca. 65 km)
Weiter geht’s an der Elbe entlang nach Elster. Der Radweg führt hier direkt an der Elbe durch eine einmalige Auenlandschaft. Nach Listerfehrda entfernt sich der Radweg etwas von der Elbe bis er bei Klöden wieder an die Elbe heranführt. Vom kleinen Ort Pretzsch sieht man von fern schon das Torgauer Renaissanceschloss. Von Pretzsch aus geht es über Priesitz, vorbei an der Schifferkirche, nach Dommitzsch. Ab Dommitzsch radeln Sie entlang des Elbdeiches bis nach Torgau. Die im 16. Jahrhundert bevorzugte Residenz der Sächsischen Kurfürsten ist eine der schönsten Renaissancestädte Deutschlands.
Übernachtung in Torgau.
Tipp: Alternativ kann diese Etappe auch geteilt werden. In diesem Fall bieten wir Ihnen eine Zwischenübernachtung bei Pretzsch an.

4. Tag: Torgau - Strehla (ca. 40 km)
Nachdem Sie Torgau verlassen haben, führt der Radweg entlang von Feldern durch kleine Dörfer bis nach Belgern. Auf dem Weg nach Belgern radeln Sie durch das Dorf Weßnig, in welchem sich die erste deutsche Radfahrerkirche befindet. In Belgern erwartet Sie direkt am Rathaus der fast sechs Meter hohe Roland aus Elbsandstein. Dem Elbufer folgend führt Sie der Radweg bis nach Strehla, Ihrem heutigen Etappenziel. Das kleine romantische Städtchen Strehla an der Elbe lädt zum Verweilen ein.
Übernachtung in Strehla Elberadweg

5. Tag: Strehla - Meißen (ca. 36 km)
Von Strehla aus folgen Sie dem Elberadweg vorbei an der heutigen Sportstadt Riesa. Ab Diesbar-Seußlitz geht es durch die malerische Landschaft der Elbweindörfer. Der Radweg folgt nunmehr der Sächsischen Weinstraße. Mehrere gemütliche Weinschenken laden zum Verweilen ein. In Meißen empfehlen wir eine Besichtigungstour in der Porzellan-Manufaktur, die Produktionsstätte des ersten europäischen Porzellans mit der Schauwerkstatt und der größten Meissensammlung der Welt. Ein Bummel durch die historische Altstadt und der Besuch von Dom, Albrechtsburg und Frauenkirche runden den Tag bestens ab.
Übernachtung in Meißen.

6. Tag: Meißen - Dresden (ca. 27 km)
An diesem Tag fahren Sie weiter entlang der Sächsischen Weinstraße von Meißen, an Coswig vorbei, über Radebeul nach Dresden. Diese Strecke ist äußerst kurzweilig und kulturhistorisch sehr interessant. Für Freunde von Karl May ist ein Besuch im Karl May Museum Radebeul empfehlenswert. Dresden erreichend, empfängt Sie die weltberühmte Stadtsilhouette. Bei einer Stadtbesichtigung durch die historische Altstadt lernen Sie das 800 Jahre alte Dresden genauer kennen. Der Zwinger, das Residenzschloss, die Semperoper, die Frauenkirche, das Historische Grüne Gewölbe und die vielen Museen laden Sie dazu ein.
Übernachtung in Dresden.

7. Tag: Dresden - Bad Schandau (ca. 42 km)
Sie verlassen Dresden und radeln vorbei an den drei Elbschlössern, der berühmten Brücke "Blaues Wunder" nach Pillnitz. Besichtigen Sie die einstige Sommerresidenz des Sächsischen Hofes - das glanzvolle Schloss Pillnitz. Im sehr kunstvoll angelegten und weitläufigen Park steht als Rarität ein über 200 Jahre alter Kamelienbaum. Ihre Tour führt weiter nach Pirna, einer Stadt mit einem wunderschönen historischen Altstadtkern. Nach Pirna sehen Sie schon die ersten Sandsteinfelsen und Tafelberge, die der Sächsischen Schweiz ihren einmaligen Charakter geben. Umgeben von der bizarren Felswelt der Sächsischen Schweiz beenden Sie Ihre Tour in Bad Schandau.
Übernachtung in Bad Schandau

8. Tag Individuelle Abreise, Transferservice nach Dessau oder Zusatzübernachtung auf Anfrage buchbar.

Aufgrund der vorherrschenden Hauptwindrichtung empfehlen wir von Dessau flussaufwärts zu radeln.

Die Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Preise pro Person
Kategorie A: radfreundliche Hotels der 3- und 4 Sterne Kategorie, meist mit Restaurant
590 EUR im Doppelzimmer
780 EUR im Einzelzimmer
10% Ermäßigung im Dreibettzimmer

Kategorie B: radfreundliche Pensionen und Mittelklassehotels (3 Sterne Kategorie)
520 EUR im Doppelzimmer
650 EUR im Einzelzimmer
10% Ermäßigung im Dreibettzimmer

Der ganz besondere Service (CORSO... Transferservice)
Für Gäste, die mit dem PKW anreisen, ist der CORSO... Transferservice die ideale Lösung, um entspannt in den Urlaub zu starten. Ihre Anreise erfolgt mit dem PKW direkt nach Meißen. Wir verstauen Ihr Gepäck und die Fahrräder in einem unserer komfortablen Kleinbusse mit Hänger und fahren Sie sicher zum Beginn Ihrer Radtour nach Dessau. Am Abreisetag ist die Rückfahrt wieder zurück nach Meißen. Während des Aufenthalts kann der PKW kostenfrei auf unserem Gelände abgestellt werden. Alternativ fahren wir Sie zum gleichen Preis auch nur von Bad Schandau nach Dessau.
Preis pro Person
80 EUR (ab 4 Personen)
Bei weniger oder mehr Teilnehmern Preis auf Anfrage

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: CORSO... die reiseagentur

Die schönste Radtour entlang der Elbe
7-tägige individuelle Radreise

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Idyllisch gelegene Dörfer, weite Auenlandschaften, Weinanbau in Steillagen, prächtige Schlösser, alte Burgen, malerische Städte, alles dies erwartet Sie auf der Kulturroute entlang der Elbe. Mittelalterliche Städte wie Torgau, Meissen oder Pirna und zum Abschluss die Kulturmetropole Dresden bieten unvergessliche Erlebnisse. Entlang der Strecke erfahren Sie die sächsische Gastfreundschaft, genießen den sächsischen Wein und die kulinarischen Köstlichkeiten der Region. Die Route ist gut ausgeschildert und führt fast immer auf einem extra angelegten Radweg und nur selten auf Nebenstraßen mit wenig Verkehr entlang.

1. Tag: Anreise nach Dessau
Individuelle Anreise oder CORSO... Transferservice.
Übernachtung in Dessau.

2. Tag: Dessau - Wittenberg (ca. 35 km)
Von der Bauhausstadt Dessau führt der Radweg über Vockerode nach Wörlitz und den Wörlitzer Parkanlagen. Die Wörlitzer Parkanlage ist eine einmalige über 100 ha große Gartenanlage mit vielen Kanälen, Inseln, einzelnen Gärten und seltenen Gewächsen. Umgeben von flachen Auen und unberührter Natur geht die Fahrt weiter auf dem Elbradweg bis nach Wittenberg, der Wiege der Reformation. Ein Bummel durch Wittenberg lässt Sie auf Luthers Spurensuche gehen.
Übernachtung in Wittenberg.

3. Tag: Wittenberg - Torgau (ca. 65 km)
Weiter geht’s an der Elbe entlang nach Elster. Der Radweg führt hier direkt an der Elbe durch eine einmalige Auenlandschaft. Nach Listerfehrda entfernt sich der Radweg etwas von der Elbe bis er bei Klöden wieder an die Elbe heran führt. Vom kleinen Ort Pretzsch sieht man von fern schon das Torgauer Renaissanceschloss. Von Pretzsch aus geht es über Priesitz, vorbei an der Schifferkirche, nach Dommitzsch. Ab Dommitzsch radeln Sie entlang des Elbdeiches bis nach Torgau. Die im 16. Jahrhundert bevorzugte Residenz der Sächsischen Kurfürsten ist eine der schönsten Renaissancestädte Deutschlands.
Übernachtung in Torgau.
Tipp: Alternativ kann diese Etappe auch geteilt werden. In diesem Fall bieten wir Ihnen eine Zwischenübernachtung bei Pretzsch an.

4. Tag: Torgau - Strehla (ca. 40 km)
Nachdem Sie Torgau verlassen haben, führt der Radweg entlang von Feldern durch kleine Dörfer bis nach Belgern. Auf dem Weg nach Belgern radeln Sie durch das Dorf Weßnig, in welchem sich die erste deutsche Radfahrerkirche befindet. In Belgern erwartet Sie direkt am Rathaus der fast sechs Meter hohe Roland aus Elbsandstein. Dem Elbufer folgend führt Sie der Radweg bis nach Strehla, Ihrem heutigen Etappenziel. Das kleine romantische Städtchen Strehla an der Elbe lädt zum Verweilen ein.
Übernachtung in Strehla

5. Tag: Strehla - Meißen (ca. 36 km)
Von Strehla aus folgen Sie dem Elberadweg vorbei an der heutigen Sportstadt Riesa. Ab Diesbar-Seußlitz geht es durch die malerische Landschaft der Elbweindörfer. Der Radweg folgt nunmehr der Sächsischen Weinstraße. Mehrere gemütliche Weinschenken laden zum Verweilen ein. In Meißen empfehlen wir eine Besichtigungstour in der Porzellan-Manufaktur, die Produktionsstätte des ersten europäischen Porzellans mit der Schauwerkstatt und der größten Meissensammlung der Welt. Ein Bummel durch die historische Altstadt und der Besuch von Dom, Albrechtsburg und Frauenkirche runden den Tag bestens ab.
Übernachtung in Meißen.

6. Tag: Meißen - Dresden (ca. 27 km)
An diesem Tag fahren Sie weiter entlang der Sächsischen Weinstraße von Meißen, an Coswig vorbei, über Radebeul nach Dresden. Diese Strecke ist äußerst kurzweilig und kulturhistorisch sehr interessant. Für Freunde von Karl May ist ein Besuch im Karl May Museum Radebeul empfehlenswert. Dresden erreichend, empfängt Sie die weltberühmte Stadtsilhouette. Bei einer Stadtbesichtigung durch die historische Altstadt lernen Sie das 800 Jahre alte Dresden genauer kennen. Der Zwinger, das Residenzschloss, die Semperoper, die Frauenkirche, das Historische Grüne Gewölbe und die vielen Museen laden Sie dazu ein. Übernachtung in Dresden.

7. Tag Individuelle Abreise, Transferservice nach Dessau oder Zusatzübernachtung auf Anfrage buchbar.

Aufgrund der vorherrschenden Hauptwindrichtung empfehlen wir von Dessau flussaufwärts zu radeln.

Die Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Preise pro Person
Kategorie A: radfreundliche Hotels der 3- und 4 Sterne Kategorie, meist mit Restaurant
520 EUR im Doppelzimmer
690 EUR im Einzelzimmer
10% Ermäßigung im Dreibettzimmer

Kategorie B: radfreundliche Pensionen und Mittelklassehotels (3 Sterne Kategorie)
455 EUR im Doppelzimmer
580 EUR im Einzelzimmer
10% Ermäßigung im Dreibettzimmer

Der ganz besondere Service (CORSO... Transferservice)
Für Gäste, die mit dem PKW anreisen, ist der CORSO... Transferservice die ideale Lösung, um entspannt in den Urlaub zu starten. Ihre Anreise erfolgt mit dem PKW direkt nach Meißen. Wir verstauen Ihr Gepäck und die Fahrräder in einem unserer komfortablen Kleinbusse mit Hänger und fahren Sie sicher zum Beginn Ihrer Radtour nach Dessau. Am Abreisetag ist die Rückfahrt wieder zurück nach Meißen. Während des Aufenthalts kann der PKW kostenfrei auf unserem Gelände abgestellt werden. Alternativ fahren wir Sie zum gleichen Preis auch nur von Dresden nach Dessau.
Preis pro Person
65 EUR (ab 4 Personen)
Bei weniger oder mehr Teilnehmern Preis auf Anfrage

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: CORSO... die reiseagentur

Die beliebteste Radtour entlang der Elbe
7-tägige individuelle Radreise

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Beginnend in der Lutherstadt Wittenberg vorbei an den Schlössern Pretzsch und Lichtenburg gelangen Sie nach Torgau, was im 16. Jh. bevorzugte Residenz der sächsischen Kurfürsten war. Vorbei an Belgern radeln Sie weiter nach Strehla, einem kleinen romantischen Städtchen. Von Strehla gelangen Sie über Riesa in die sächsische Weinregion, Weinanbau in Steillagen prägt die romantische Landschaft. Die 1000jährige Stadt Meißen lädt mit vielen Sehenswürdigkeiten zum Verweilen ein. Über die Karl-May-Stadt Radebeul gelangen Sie auf einer kulturhistorischen sehr interessanten Strecke nach Dresden und in die bizarre Felsenwelt der Sächsischen Schweiz.

1. Tag: Individuelle Anreise nach Wittenberg
Individuelle Anreise oder CORSO... Transferservice (siehe Zusatzleistung). Ein Bummel durch Wittenberg lässt Sie auf Luthers Spurensuche gehen.
Übernachtung in Wittenberg.

2. Tag: Wittenberg - Torgau (ca. 65 km)
Die erste Etappe auf dem Elberadweg führt durch eine einmalige Auenlandschaft nach Elster. Ab Listerfehrda entfernt sich der Radweg etwas von der Elbe bis er bei Klöden wieder an die Elbe heranführt. Vom kleinen Ort Pretzsch sieht man von fern schon das Torgauer Renaissanceschloss. Von Pretzsch aus geht es über Priesitz, vorbei an der Schifferkirche, nach Dommitzsch. Ab Dommitzsch radeln Sie entlang des Elbdeiches bis nach Torgau. Die im 16. Jahrhundert bevorzugte Residenz der Sächsischen Kurfürsten ist eine der schönsten Renaissancestädte Deutschlands.
Übernachtung in Torgau.
Tipp: Alternativ kann diese Etappe auch geteilt werden. In diesem Fall bieten wir Ihnen eine Zwischenübernachtung bei Pretzsch an.

3. Tag: Torgau - Strehla (ca. 40 km)
Nachdem Sie Torgau verlassen haben, führt der Radweg entlang von Feldern durch kleine Dörfer bis nach Belgern. Auf dem Weg nach Belgern radeln Sie durch das Dorf Weßnig, in welchem sich die erste deutsche Radfahrerkirche befindet. In Belgern erwartet Sie direkt am Rathaus der fast sechs Meter hohe Roland aus Elbsandstein. Dem Elbufer folgend führt Sie der Radweg bis nach Strehla, Ihrem heutigen Etappenziel. Das kleine romantische Städtchen Strehla an der Elbe lädt zum Verweilen ein.
Übernachtung in Strehla

4. Tag: Strehla - Meißen (ca. 36 km)
Von Strehla aus folgen Sie dem Elberadweg vorbei an der heutigen Sportstadt Riesa. Ab Diesbar-Seußlitz geht es durch die malerische Landschaft der Elbweindörfer. Der Radweg folgt nunmehr der Sächsischen Weinstraße. Mehrere gemütliche Weinschenken laden zum Verweilen ein. In Meißen empfehlen wir eine Besichtigungstour in der Porzellan-Manufaktur, die Produktionsstätte des ersten europäischen Porzellans mit der Schauwerkstatt und der größten Meissensammlung der Welt. Ein Bummel durch die historische Altstadt und der Besuch von Dom, Albrechtsburg und Frauenkirche runden den Tag bestens ab.
Übernachtung in Meißen.

l5. Tag: Meißen - Dresden (ca. 27 km)
An diesem Tag fahren Sie weiter entlang der Sächsischen Weinstraße von Meißen, an Coswig vorbei, über Radebeul nach Dresden. Diese Strecke ist äußerst kurzweilig und kulturhistorisch sehr interessant. Für Freunde von Karl May ist ein Besuch im Karl May Museum Radebeul empfehlenswert. Dresden erreichend, empfängt Sie die weltberühmte Stadtsilhouette. Bei einer Stadtbesichtigung durch die historische Altstadt lernen Sie das 800 Jahre alte Dresden genauer kennen. Der Zwinger, das Residenzschloss, die Semperoper, die Frauenkirche, das Historische Grüne Gewölbe und die vielen Museen laden Sie dazu ein.
Übernachtung in Dresden.

6. Tag: Dresden - Bad Schandau (ca. 42 km)
Sie verlassen Dresden und radeln vorbei an den drei Elbschlössern, der berühmten Brücke "Blaues Wunder" nach Pillnitz. Besichtigen Sie die einstige Sommerresidenz des Sächsischen Hofes - das glanzvolle Schloss Pillnitz. Im sehr kunstvoll angelegten und weitläufigen Park steht als Rarität ein über 200 Jahre alter Kamelienbaum. Ihre Tour führt weiter nach Pirna, einer Stadt mit einem wunderschönen historischen Altstadtkern. Nach Pirna sehen Sie schon die ersten Sandsteinfelsen und Tafelberge, die der Sächsischen Schweiz ihren einmaligen Charakter geben. Umgeben von der bizarren Felswelt der Sächsischen Schweiz beenden Sie Ihre Tour in Bad Schandau.
Übernachtung in Bad Schandau

7. Tag Individuelle Abreise, Transferservice nach Wittenberg oder Zusatzübernachtung auf Anfrage buchbar.

Aufgrund der vorherrschenden Hauptwindrichtung empfehlen wir von Wittenberg flussaufwärts zu radeln.

Die Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Preise pro Person
Kategorie A: radfreundliche Hotels der 3- und 4 Sterne Kategorie, meist mit Restaurant
530 EUR im Doppelzimmer
695 EUR im Einzelzimmer
10% Ermäßigung im Dreibettzimmer

Kategorie B: radfreundliche Pensionen und Mittelklassehotels (3 Sterne Kategorie)
470 EUR im Doppelzimmer
580 EUR im Einzelzimmer
10% Ermäßigung im Dreibettzimmer

Der ganz besondere Service (CORSO... Transferservice)
Für Gäste, die mit dem PKW anreisen, ist der CORSO... Transferservice die ideale Lösung, um entspannt in den Urlaub zu starten. Ihre Anreise erfolgt mit dem PKW direkt nach Meißen. Wir verstauen Ihr Gepäck und die Fahrräder in einem unserer komfortablen Kleinbusse mit Hänger und fahren Sie sicher zum Beginn Ihrer Radtour nach Wittenberg. Am Abreisetag ist die Rückfahrt wieder zurück nach Meißen. Während des Aufenthalts kann der PKW kostenfrei auf unserem Gelände abgestellt werden. Alternativ fahren wir Sie zum gleichen Preis auch nur von Bad Schandau nach Wittenberg.
Preis pro Person
65 EUR (ab 4 Personen)
Bei weniger oder mehr Teilnehmern Preis auf Anfrage

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: CORSO... die reiseagentur

Entlang der Elbe von Wittenberg nach Dresden
6-tägige individuelle Radreise

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Beginnend in der Lutherstadt Wittenberg vorbei an den Schlössern Pretzsch und Lichtenburg fahren Sie nach Torgau, was im 16. Jh. bevorzugte Residenz der sächsischen Kurfürsten war. Vorbei an Belgern radeln Sie weiter nach Strehla, einem kleinen romantischen Städtchen. Von Strehla gelangen Sie über Riesa in die sächsische Weinregion, Weinanbau in Steillagen prägt die romantische Landschaft. Die 1000jährige Stadt Meißen lädt mit vielen Sehenswürdigkeiten zum Verweilen ein. Über die Karl-May-Stadt Radebeul radeln Sie auf einer kulturhistorischen sehr interessanten Strecke nach Dresden.

1. Tag: Individuelle Anreise nach Wittenberg
Individuelle Anreise oder CORSO... Transferservice (siehe Zusatzleistung). Ein Bummel durch Wittenberg lässt Sie auf Luthers Spurensuche gehen. Übernachtung in Wittenberg.

2. Tag: Wittenberg - Torgau (ca. 65 km)
Die erste Etappe auf dem Elberadweg führt durch eine einmalige Auenlandschaft nach Elster. Ab Listerfehrda entfernt sich der Radweg etwas von der Elbe bis er bei Klöden wieder an die Elbe heranführt. Vom kleinen Ort Pretzsch sieht man von fern schon das Torgauer Renaissanceschloss. Von Pretzsch aus geht es über Priesitz, vorbei an der Schifferkirche, nach Dommitzsch. Ab Dommitzsch radeln Sie entlang des Elbdeiches bis nach Torgau. Die im 16. Jahrhundert bevorzugte Residenz der Sächsischen Kurfürsten ist eine der schönsten Renaissancestädte Deutschlands.
Übernachtung in Torgau.
Tipp: Alternativ kann diese Etappe auch geteilt werden. In diesem Fall bieten wir Ihnen eine Zwischenübernachtung bei Pretzsch an.

3. Tag: Torgau - Strehla (ca. 40 km)
Nachdem Sie Torgau verlassen haben, führt der Radweg entlang von Feldern durch kleine Dörfer bis nach Belgern. Auf dem Weg nach Belgern radeln Sie durch das Dorf Weßnig, in welchem sich die erste deutsche Radfahrerkirche befindet. In Belgern erwartet Sie direkt am Rathaus der fast sechs Meter hohe Roland aus Elbsandstein. Dem Elbufer folgend führt Sie der Radweg bis nach Strehla, Ihrem heutigen Etappenziel. Das kleine romantische Städtchen Strehla an der Elbe lädt zum Verweilen ein.
Übernachtung in Strehla

4. Tag: Strehla - Meißen (ca. 36 km)
Von Strehla aus folgen Sie dem Elberadweg vorbei an der heutigen Sportstadt Riesa. Ab Diesbar-Seußlitz geht es durch die malerische Landschaft der Elbweindörfer. Der Radweg folgt nunmehr der Sächsischen Weinstraße. Mehrere gemütliche Weinschenken laden zum Verweilen ein. In Meißen empfehlen wir eine Besichtigungstour in der Porzellan-Manufaktur, die Produktionsstätte des ersten europäischen Porzellans mit der Schauwerkstatt und der größten Meissensammlung der Welt. Ein Bummel durch die historische Altstadt und der Besuch von Dom, Albrechtsburg und Frauenkirche runden den Tag bestens ab.
Übernachtung in Meißen.

5. Tag: Meißen - Dresden (ca. 27 km)
An diesem Tag fahren Sie weiter entlang der Sächsischen Weinstraße von Meißen, an Coswig vorbei, über Radebeul nach Dresden. Diese Strecke ist äußerst kurzweilig und kulturhistorisch sehr interessant. Für Freunde von Karl May ist ein Besuch im Karl May Museum Radebeul empfehlenswert. Dresden erreichend, empfängt Sie die weltberühmte Stadtsilhouette. Bei einer Stadtbesichtigung durch die historische Altstadt lernen Sie das 800 Jahre alte Dresden genauer kennen. Der Zwinger, das Residenzschloss, die Semperoper, die Frauenkirche, das Historische Grüne Gewölbe und die vielen Museen laden Sie dazu ein.
Übernachtung in Dresden.

6. Tag Individuelle Abreise, Transferservice nach Wittenberg oder Zusatzübernachtung auf Anfrage buchbar

Aufgrund der vorherrschenden Hauptwindrichtung empfehlen wir von Wittenberg flussaufwärts zu radeln.

Die Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Preise pro Person
Kategorie A: radfreundliche Hotels der 3- und 4 Sterne Kategorie, meist mit Restaurant
460 EUR im Doppelzimmer
605 EUR im Einzelzimmer
10% Ermäßigung im Dreibettzimmer

Kategorie B: radfreundliche Pensionen und Mittelklassehotels (3 Sterne Kategorie)
410 EUR im Doppelzimmer
505 EUR im Einzelzimmer
10% Ermäßigung im Dreibettzimmer

Der ganz besondere Service (CORSO... Transferservice)
Für Gäste, die mit dem PKW anreisen, ist der CORSO... Transferservice die ideale Lösung, um entspannt in den Urlaub zu starten. Ihre Anreise erfolgt mit dem PKW direkt nach Meißen. Wir verstauen Ihr Gepäck und die Fahrräder in einem unserer komfortablen Kleinbusse mit Hänger und fahren Sie sicher zum Beginn Ihrer Radtour nach Wittenberg. Am Abreisetag ist die Rückfahrt wieder zurück nach Meißen. Während des Aufenthalts kann der PKW kostenfrei auf unserem Gelände abgestellt werden. Alternativ fahren wir Sie zum gleichen Preis auch nur von Dresden nach Wittenberg.
Preis pro Person
60 EUR (ab 4 Personen)
Bei weniger oder mehr Teilnehmern Preis auf Anfrage

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: CORSO... die reiseagentur

Mit Fahrrad und Schiff entlang der Elbe
6-tägige individuelle Radreise

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Entdecken und erleben Sie den wohl schönsten Abschnitt des Elbtals zweifach. Radeln Sie elbaufwärts durch die vom Weinbau geprägte Kulturlandschaft von Meißen bis in die Sächsische Schweiz. Genießen Sie dann elbabwärts bei der Fahrt mit einem historischen Raddampfer die vielfältigen und imposanten Ausblicke links und rechts der Elbe.

1. Tag: Anreise nach Meißen
Sie reisen individuell nach Meißen an. Für die Radtouren vor Ort wird eines unserer hochwertigen Mietfahrräder speziell für Sie eingestellt. Auf Wunsch können die Fahrräder mit Gepäcktaschen für das Tagesgepäck ausgestattet werden.
Übernachtung in Meißen.

2. Tag: Radtour von Meißen nach Dresden (ca. 27 km)
Sie fahren mit dem Fahrrad flussaufwärts, entlang der Sächsischen Weinstraße, von Meißen über Radebeul nach Dresden. Diese Strecke ist äußerst kurzweilig und kulturhistorisch sehr interessant. Für Freunde von Karl May ist ein Besuch im Karl May Museum Radebeul empfehlenswert. Dresden erreichend, empfängt Sie die weltberühmte Stadtsilhouette.
Übernachtung in Dresden.

3. Tag: Radtour von Dresden nach Bad Schandau (ca. 42 km)
Sie verlassen Dresden und radeln vorbei an den drei Elbschlössern, der berühmten Brücke "Blaues Wunder" nach Pillnitz. Besichtigen Sie die einstige Sommerresidenz des Sächsischen Hofes - das glanzvolle Schloss Pillnitz. Im sehr kunstvoll angelegten und weitläufigen Park steht als Rarität ein über 200 Jahre alter Kamelienbaum. Ihre Tour führt weiter nach Pirna, einer Stadt mit einem wunderschönen historischen Altstadtkern. Nach Pirna sehen Sie schon die ersten Sandsteinfelsen und Tafelberge, die der Sächsischen Schweiz ihren einmaligen Charakter geben. Umgeben von der bizarren Felswelt der Sächsischen Schweiz beenden Sie Ihre Tour in Bad Schandau.
Übernachtung in Bad Schandau

4. Tag: Schifffahrt von Bad Schandau nach Dresden
Genießen Sie vom Schiff aus die wildromantische Landschaft der Sächsischen Schweiz mit ihrer bizarren Felsenwelt. Weiter stromabwärts geht die Reise auf der Elbe durch das Dresdner Elbtal, welches eine einmalige Kulturlandschaft mit barocker Architektur, ländlichen Dorfkernen sowie Natur- und Landschaftsschutzgebieten vereint. Bei einer Stadtbesichtigung durch die historische Altstadt von Dresden können Sie die 800 Jahre alte Stadt genauer kennenlernen. Der Zwinger, die Semperoper, die Frauenkirche, das Historische Grüne Gewölbe und die vielen Museen laden Sie dazu ein.
Übernachtung in Dresden.

5. Tag: Schifffahrt von Dresden nach Meißen
Am zweiten Tag Ihrer Schifffahrt kommen Sie nach Meißen, der historischen Wiege Sachsens. Schon von weitem ist die Silhouette der Stadt Meißen zu erkennen. Vom Schiff aus bieten sich faszinierende Blicke in die malerischen Weinberge des Spaargebirges vor Meißen. Für den Aufenthalt in der tausendjährigen Stadt Meißen empfehlen wir Ihnen die Besichtigung der Porzellan-Manufaktur, der Produktionsstätte des ersten europäischen Porzellans mit der Schauwerkstatt und der größten "Meissen" - Sammlung der Welt. Ebenso interessant und spannend ist ein Bummel durch die Straßen und Gassen der historischen Altstadt und der Besuch von Dom und Albrechtsburg.
Übernachtung in Meißen

6. Tag: individuelle Abreise, Zusatzübernachtungen auf Anfrage buchbar

Die Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Preise pro Person
Kategorie Deluxe: radfreundliche Hotels der 4- und 5 Sterne Kategorie mit Restaurant
570 EUR im Doppelzimmer
745 EUR im Einzelzimmer
10% Ermäßigung im Dreibettzimmer

Preise pro Person
Kategorie A: radfreundliche Hotels der 3- und 4 Sterne Kategorie mit Restaurant
520 EUR im Doppelzimmer
650 EUR im Einzelzimmer
10% Ermäßigung im Dreibettzimmer

Für Kinder geeignet

Preise pro Person
Kategorie B: radfreundliche Pensionen und Mittelklassehotels (3 Sterne Kategorie)
490 EUR im Doppelzimmer
595 EUR im Einzelzimmer
10% Ermäßigung im Dreibettzimmer

Kinderermäßigung

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: CORSO... die reiseagentur

Das sächsische Elbland zwischen Meißen und Dresden
5-tägige individuelle Radreise

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Entdecken Sie die Porzellan- und Weinstadt Meißen. Besichtigen Sie die Porzellan- Manufaktur, die Albrechtsburg und Bummeln Sie durch die historische Altstadt. Genießen Sie auf einem der zahlreichen Weingüter entlang der Sächsischen Weinstraße die vorzüglichen Weine sowie regionale Spezialitäten. Die vielfältige Landschaft des wunderschönen Elbtals, mit seinen steil aufsteigenden Weinbergen und dem flussnahen Elberadweg, bietet viele Ausflugsmöglichkeiten.

1. Tag: Individuelle Anreise nach Meißen
In der tausendjährigen Stadt Meißen empfehlen wir Ihnen die Besichtigung der Porzellan-Manufaktur, der Produktionsstätte des ersten europäischen Porzellans mit der Schauwerkstatt und der größten "Meissen" - Sammlung der Welt. Ebenso interessant und spannend ist ein Bummel durch die Straßen und Gassen der historische Altstadt und der Besuch von Dom und Albrechtsburg.
Übernachtung in Meißen.
Gern stellen wir Ihnen ein Mietfahrrad zur Verfügung.

2. Tag: Dresden (ca. 38 km)
Sie fahren von Meißen flussaufwärts entlang der Sächsischen Weinstraße, an Coswig vorbei, über Radebeul nach Dresden. Diese Strecke ist äußerst kurzweilig und kulturhistorisch sehr interessant. Für Freunde von Karl May ist ein Besuch im Karl May Museum Radebeul empfehlenswert. Dresden erreichend, empfängt Sie die weltberühmte Stadtsilhouette. Bei einer Stadtbesichtigung durch die historische Altstadt von Dresden lernen Sie die 800 Jahre alte Stadt genauer kennen. Der Zwinger, das Residenzschloss, die Semperoper, die Frauenkirche, das Historische Grüne Gewölbe und die vielen Museen laden Sie dazu ein. Für eine Erweiterung der Radtour bietet sich Pillnitz bestens an. Das glanzvolle Schloss Pillnitz - die einstige Sommerresidenz des Sächsischen Hofes - lädt zu einem Spaziergang ein. Im sehr kunstvoll angelegten und weitläufigen Park steht als Rarität ein über 200 Jahre alter Kamelienbaum. (Rückfahrt mit der S-Bahn möglich).
Übernachtung in Meißen.

3. Tag: Meißen - Diesbar-Seußlitz (ca. 26 km)
Erleben Sie heute die wohl "wärmste" Region Sachsens. Von Meißen aus radeln Sie durch die malerische Landschaft der Elbweindörfer bis nach Diesbar-Seußlitz. Genießen Sie bei einem gemütlichen Mittagessen in einer der zahlreichen Weinschenken den Meißner Wein. Für die Rückfahrt wechseln Sie in Diesbar mit der Fähre die Elbseite oder fahren mit einem Schaufelraddampfer der größten und ältesten Raddampferflotte der Welt zurück nach Meißen.
Übernachtung in Meißen.

4. Tag: Radebeul und Moritzburg (ca. 40 km)
Heute empfehlen wir Ihnen eine Abstecher per Rad nach Moritzburg und dem berühmten Jagdschloss von "August dem Starken". Auf dem Elberadweg fahren Sie nach Radebeul. Die historische Schmalspurbahn "Lößnitzdackel" bringt Sie von Radebeul Ost durch den Lößnitzgrund nach Moritzburg. Im Jahre 1542 wurde das Schloss Moritzburg im Renaissance-Stil erbaut. Die barocke Schlossanlage inmitten eines Teiches beeindruckt nicht nur mit dem weltweit größten Bestand an barocken Ledertapeten und der umfangreichen Jagdtrophäensammlung sondern auch mit zahlreichen Sandsteinskulpturen um das Schloss und im Schlosspark. Die Fasanerie - ein kleines Sommerschlösschen im chinoisen Stil, unweit vom Schloss, wurde später durch eine maritime Anlage mit Mole, Hafen und Leuchtturm ergänzt. Vorbei an den unzähligen Moritzburger Seen und dem Winzerdorf Weinböhla fahren Sie zurück nach Meißen.
Übernachtung in Meißen.

5. Tag: Abreise
Sie reisen individuell von Meißen ab.

Die Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Preis pro Person
Deluxe (radfreundliches First-Class Hotel)
360 EUR im Doppelzimmer
485 EUR im Einzelzimmer
10% Ermäßigung im Dreibettzimmer

Kategorie A (radfreundliches Mittelklassehotel)
325 EUR im Doppelzimmer
440 EUR im Einzelzimmer
10% Ermäßigung im Dreibettzimmer

Kategorie B (radfreundliche Pension)
260 EUR im Doppelzimmer
325 EUR im Einzelzimmer
10% Ermäßigung im Dreibettzimmer

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: CORSO... die reiseagentur

Sonnenverwöhnt - Breisgau und Elsass
5643R

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Zwischen Schwarzwald und Vogesen, verwöhnt von zahlreichen Sonnenstunden, liegen der Breisgau und das benachbarte Elsass. Die Region verzaubert uns mit verträumten Fachwerkdörfern, deutsch-französischer Geschichte und grünen Weinbergen. In den gemütlichen Lokalen der Elsässischen Weinstraße serviert man den berühmten Flammkuchen und verwöhnt den Gaumen mit dem guten Elsässer Riesling. Wir freuen uns auf einen Streifzug durch eine Region, die die Herzen von Weinliebhabern, Romantikern und Radbegeisterten höherschlagen lässt.

Wir übernachten in ausgewählten Hotels der örtlichen Drei-Sterne-Kategorie.

Kaysersberg, Riquewihr und Obernai
Kunst, Käse und Crémant in Colmar
Streuobstwiesen im Markgräflerland


Reiseverlauf:

1. Tag: Willkommen in Freiburg!
Individuelle Anreise nach Freiburg im Breisgau. Du spazierst durch die malerische Altstadt rund um das bekannte Münster und den Münsterplatz. (1 Ü)

2. Tag: ca. 62 km, Colmar
Unsere ersten Radkilometer führen uns von Freiburg nach Breisach am Rhein, wo das St.-Stephans-Münster imposant über dem Rheinufer thront. Hier queren wir den Fluss, radeln in die Festungsstadt Neuf-Brisach und erreichen das Elsass. Unser Ziel ist die bedeutende Kunststadt Colmar. (1 Ü)

3. Tag: ca. 42 km, Riquewihr
Heute warten einige der schönsten Perlen der Elsässischen Weinstraße auf uns: Eguisheim, Turckheim und Kaysersberg gehören zu den bekanntesten Dörfern der Weinstraße und locken mit vielen Fotomotiven. Wir übernachten in Riquewihr, einem typischen Weindorf mit unversehrtem Stadtbild aus dem 16. Jahrhundert. Am späten Nachmittag erwartet uns eine Weinprobe bei einem Winzer. (1 Ü)

4. Tag: ca. 50 km, Obernai
Über die Weingüter Riquewihrs radeln wir nach Ribeauville und Andlau. Im hügeligen Gelände erblicken wir immer wieder die bezaubernden Kirchtürme einzelner Fachwerkdörfer. Entlang der besten Weinlagen des Elsass erreichen wir Obernai, dessen Mittelpunkt der Place du Marché mit dem Ste-Odile-Brunnen ist. (1 Ü)

5. Tag: ca. 38 km, Strasbourg
Das charmante Winzerstädtchen Rosheim beeindruckt mit der Kirche St. Pierre et Paul aus dem 12. Jahrhundert. Entlang des Bruch-Kanals rollen wir verkehrsfrei in die Innenstadt von Strasbourg, wo edle Geschäfte zum Shopping verlocken. Auf einer Stadtführung lernen wir die verwinkelten Gassen der Altstadt mit ihrem mittelalterlichen Fachwerk und das berühmte Münster kennen. (1 Ü)

6. Tag: ca. 70 km, Altrhein & Ried
Wir verlassen Strasbourg auf dem Radweg entlang des Rhein-Rhône-Kanals. Zahlreiche historische Schleusen und malerische Dörfer begleiten uns durch das elsässische Ried. Entlang romantischer Altrheinarme radeln wir bis an den Rand der idyllischen Weinbauregion Kaiserstuhl. Im französischen Biesheim, nahe der Festungsanlage Neuf-Brisach, übernachten wir. (1 Ü)

7. Tag: ca. 42 km, Freiburg
Bei Breisach queren wir den Rhein. Kurz darauf erreichen wir die ausgedehnten Obstplantagen des Markgräflerlands. Am Freiburger Münster klingt unsere Radreise durch das Elsass und den Breisgau entspannt aus. (1 Ü)

8. Tag: Auf Wiedersehen!
Rückreise ab Freiburg.


Anforderungsprofil:
Radtouren in flachem und teilweise hügeligem Gelände mit geringen Steigungen. Diese Programme können sowohl Radtouren der Kategorie 1 als auch der Kategorie 2 enthalten. Für Freizeitradler mit normaler Kondition gut zu bewältigen.

So wohnen wir:
Wir übernachten in ausgewählten Hotels der örtlichen Drei-Sterne-Kategorie.

Tourencharakter:
Auf unserer Reise durch den Breisgau und das Elsass radeln wir meist auf ebenen und verkehrsarmen Strecken und Fahrradwegen. In den Weinbergen ist das Gelände hügelig.

Anreisetermine: Doppelzimmer / Einzelzimmer pro Person in EUR
20.06.2020: 1165 / 1545
11.07.2020: 1165 / 1545
22.08.2020: 1165 / 1545
05.09.2020: 1165 / 1545

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Wikinger Reisen - Geführte und individuelle Radreisen

Elsässische Weinstraße - Radpartie zu Küche, Keller & Kultur
Radreise Elsass, 8 Tage - 318 km

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten]  

Diese Radreise durch das Elsass ist ein kulinarischer Paradiesgarten! Köstliche Tropfen und badische Gaumenfreuden, Burgen, blumengeschmückte Fachwerkhäuser und herausgeputzte Weindörfer in einer grünen Landschaft aus Wein und Wald prägen die Elsässische Weinstraße und den reizvollen Breisgau. Freiburg, Straßburg als "Hauptstadt Europas" und das pittoreske Colmar markieren kulturelle Reisehöhepunkte. Genießen Sie eine vergnügliche Radreise durch eine Region, in der Sonne zu Wein wird!


Reiseablauf

1. Tag: Freiburg
Anreise und Radübergabe. Schlendern Sie durch die Altstadt entlang der "Bächle", besuchen Sie das Freiburger Münster und genießen Sie im Café ein Stück traditionelle Schwärzwälder Kirschtorte mit einem duftenden Kaffee.

2. Tag: Kaiserstuhl ca. 33 km
Am Fuße der idyllischen Weinberge des Kaiserstuhls radeln Sie in das Fachwerkstädtchen Endingen oder ins traditionsreiche Malterdingen.

3. Tag: Zum Rheinufer ca. 34 - 47 km
Durch den Weinort Sasbach gelangen Sie ans Rheinufer und weiter durch die grünen Rheinauen nach Rust, bekannt für seinen Europapark.

4. Tag: Straßburg ca. 47 - 52 km
Durch Flussauen und vor der malerischen Kulisse des nördlichen Schwarzwaldes führt Sie der Radweg heute in die wunderschöne Elsassmetropole Straßburg.

5. Tag: Elsässische Weinstraße ca. 57 km
Nehmen Sie sich Zeit für Straßburg, bevor Sie in die Bugatti-Stadt Molsheim und entlang der Weinstraße in das entzückende Weinstädtchen Obernai an den Ufern der Ehn radeln.

6. Tag: Am Fuße der Vogesen ca. 40 km
Auf lieblicher Strecke durch üppige Weinberge und schmucke Elsassdörfer nach St. Hippolyte am Fuße der Hohkönigsburg.

7. Tag: Colmar ca. 23 - 29 km
Romantische Städtchen säumen Ihren Weg nach Colmar, das mit mittelalterlichen Gassen und dem Viertel "Klein-Venedig" zu bezaubern weiß.

8. Tag: Auf Wiedersehen ca. 60 km
Durch die Rheinebene über Breisach nach Freiburg (keine Übernachtung). Abreise oder Verlängerung.


Kategorie Komfort 8 Tage/ 7 Nächte
Preis pro Pers. in EUR: DZ / EZ / HP
Reisepreis: 599,- / 846,- / -
Zusatznacht Freiburg: 75,- / 109,- / -

Saisonzuschlag
01.05. - 31.05.2020: EUR 100,- p.P.
01.06. - 31.08.2020: EUR 170,- p.P.
01.09. - 05.10.2020: EUR 120,- p.P.
Ausschlaggebend für die Berechnung des Saisonzuschlages ist der Starttag.

Extras:
Bahnanreise
Wir bieten Ihnen für Ihre Bahnanreise in Kooperation mit der Deutschen Bahn tagesaktuelle Bahnpreise an. Unsere Bahntickets sind flexibel, ohne Zugbindung und kommen frei Haus mit Ihren Reiseunterlagen. Für die günstigsten Sparpreise mit Zugbindung und ohne Erstattung im Stornofall empfehlen wir Ihnen direkt auf der Seite der Deutschen Bahn zu buchen.

Die Hotels
Sie wohnen in guten, überwiegend zentral gelegenen Hotels, Gasthöfen oder Pensionen, in der Regel mit 3- bis 4-Sterne-Standard.

Schwierigkeitsgrad
Sie radeln im Binnenland und bewegen sich auf windgeschützten Strecken. Sie nutzen teils asphaltierte Wege, teils auch Naturstrecken. Die Strecken führen durch fast ausschließlich flaches Gelände.

[Reisedaten]  



Veranstalter: Die Landpartie Radeln & Reisen GmbH

Rhein-Radweg 2
Radreisen am Oberrhein Basel - Speyer

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Der Abschnitt des Rhein-Radweges zwischen Basel und Speyer führt durch den bis zu 60 km breiten Oberrheingraben. Flankiert werden die Strecken von Schwarzwald und Odenwald sowie von den Vogesen und dem Pfälzer Wald. Die Höhenzüge der Mittelgebirge sind für den Rhein-Radler ein ständiger Begleiter.

Meist bildet der Rhein auf diesem Abschnitt die natürliche Grenze zwischen Frankreich und Deutschland, zwischen französischem Savoir-vivre und deutscher Gemütlichkeit. In der Vergangenheit war es hier nicht immer so friedlich, sodass Sie sich häufiger direkt zwischen ehemaligen französischen und deutschen Festungsanlagen befinden. Trotzdem ließ es sich hier schon immer gut leben und Sie passieren ein historisches Highlight nach dem anderen - aus dem Schweizer Basel via Freiburg in die Europastadt Strasbourg und vorbei an Karlsruhe bis in die malerische Dom-Stadt Speyer.

Klimatisch ist der Oberrhein eine ganz wunderbare Region. Parallel zum Rhein verlaufen die Elsässer und die Badische Weinstraße, die Deutsche Weinstraße und die Bergstraße. Es lohnt sich, während der Tour einen Stop einzulegen und die etwas entfernt gelegenen Regionen zu erkunden. So sind Colmar, das Herz des Elsässer Weins, Freiburg, das Tor zum Schwarzwald, oder die berühmte Kurstadt Baden-Baden jeweils nur wenige Kilometer vom Rhein entfernt und durch das gut ausgebaute Radwegenetz für den Radler einfach zu erreichen.



Route:

1. Tag Basel - individuelle Anreise
Basel ist Lebensart. In der Schweizer Kulturhauptstadt treffen Sie auf eine der schönsten und intaktesten Altstädte Europas. Bummeln Sie entlang der malerischen Rheinterrassen, zum Münster, dem bunt bemalten Rathaus und durch das romantische St. Alban. Genießen Sie einen romantischen Abend am Baseler Rheinknie und nutzen Sie die kulturelle Vielfalt der Stadt als Einstieg zu Ihrer Kultur-Radreise am Rhein.

2. Tag Basel - Breisach / Umgebung, ca. 60 km
Auf dem Rhein-Radweg am östlichen Ufer verlassen Sie das Baseler Stadtgebiet. An den Ufern des Altrhein beginnt eine wundervolle Auen-Landschaft. Altrhein und Auen begleiten Sie den gesamten Radtag. Unterwegs lohnt der Stopp in dem idyllischen Kurbad Bad Bellingen und in der alten Festungsstadt Neuenburg am Rhein. Auch Breisach war seit den Römern eine Festung zur Sicherung des Rheinüberganges. Auf dem Münsterberg sind die mittelalterlichen Strukturen gut erhalten und vermitteln ein malerisches Stadtbild. Auf der französischen Rheinseite befindet sich die bekannte Vauban-Festung Neuf-Brisach, die Sie auf jeden Fall besuchen sollten.

3. Tag Breisach / Umgebung - Rheinau / Umgebung, ca.50 km
Ab Breisach folgen Sie weiterhin dem Rhein-Radweg auf der östlichen Rheinseite. Sie passieren den Kaiserstuhl, eines der kleinsten und idyllischsten Weinbaugebiete Deutschlands. Von der Burgruine in Burkheim genießen Sie einen traumhaften Blick über das auf Vulkangestein angelegte Weinbaugebiet. Die Besichtigung Burkheims historischer Altstadt lohnt sich auf jeden Fall. Nach nur wenigen Kilometern passieren Sie eines der vielen Rhein-Sperrwerke. Nach der imposanten Rhein-Schleuse Mackolsheim radeln Sie durch das riesige Naturschutzgebiet "Taubergießen" und erleben ursprüngliche Rheinauen und -wälder hautnah.

4. Tag Rheinau / Umgebung - Strasbourg, ca. 50 km
Für Ihre Fahrt nach Strasbourg haben Sie zwei Möglichkeiten. Auf der französischen Rheinseite können Sie entlang des für Frankreich so typischen Canal du Rhône au Rhin radeln oder Sie fahren weiterhin auf der deutschen Rheinseite auf dem den Rheindamm. Der Rhein-Radweg führt hier durch ein weiteres Naturschutzgebiet bis nach Kehl. Sie überqueren den Rhein auf der bekannten Passerelle des Deux Rives, einem Wahrzeichen für das Zusammenwachsen Europas. Der Tag klingt sehr malerisch in Strasbourg aus. Die Stadt rund um das Petite France zählte zu den schönsten Altstädten Europas.

5. Tag Strasbourg - Rastatt, ca. 55 km
Auf Ihrer Stadtausfahrt aus Strasbourg genießen Sie noch einmal die schönen Seiten Strasbourgs. Sie passieren das Théâtre National, die Bibliothéque, randeln entlang der Ill und verschiedenen Kanälen und am Rhein erwarten Sie wieder ausgedehnte Auenlandschaften. Bei Gambsheim passieren Sie das große Sperrwerk und bei Drusenheim, am Rheinknie wechseln Sie von der französischen auf die deutsche Rheinseite. In Iffezheim befindet sich die berühmte Pferderennbahn Baden Baden und am Ende der Tour erwarten Sie in Rastatt die eindrucksvolle Barockschloßanlage, die Pagodenburg sowie die Kasematten des Festung.

6. Tag Rastatt - Germersheim, ca. 60 km
Nach einer gemütlichen Fahrt am Rhein erreichen Sie die Fächerstadt Karlsruhe (1715). Im Zentrum steht der Turm des Karlsruher Schlosses mit Schlossgarten und Schlossplatz. Sehenswert sind auch das Schwedenpalais und die Pfarrkirche St. Stephan, einer der bedeutendsten klassizistischen Kuppelbauten Süddeutschlands. In der direkt am Rhein gelegenen ehemaligen Festungsstadt Germersheim klingt der heutige Radtag aus.

7. Tag Germersheim - Speyer, ca. 25 km
Es ist eine relativ kurze Strecke des Rheinradwegs, die Sie durch idyllische Rheinauen in die malerische Dom-Stadt Speyer führt. In der einstigen freien Reichsstadt des Heiligen Römischen Reiches deutscher Nation ist das Mittelalter auch heute noch gegenwärtig. Der Kaiser- und Mariendom ist die größte erhaltene romanische Kirche der Welt und UNESCO-Weltkulturerbe. Vom Domplatz folgen Sie der "Hauptstraße" vorbei an der Alten Münz zum historischen Stadttor Altpörtel. In der Altstadt lohnt der Besuch im Jüdischen Viertel und deren Mikwe aus dem 12. Jh. Auf alle Technikbegeisterten wartet das Technikmuseum Speyer am Rande der Altstadt.

8. Tag Speyer - individuelle AbreiseIm wunderschönen Speyer verweilen viele gerne auch ein paar Tage länger, z.B. für einen Abstecher mit unserem Sterntourenprogramm nach Heidelberg, Mannheim, Worms und an die Deutsche Weinstraße nach Neustadt.

Reisetyp / Reisedauer:
Individuelle Streckentour 8 Tage / 7 Nächte

Start / Ziel:
Basel / Speyer

Reisetermine:
Anreise täglich
09.04. - 04.10.2020

Reiseroute:
gesamt ca. 300 km
täglich Ø 50 km

Streckencharakteristik:
Vollkommen ebene, sehr einfach zu fahrende Strecken. Sie befahren meist Radwege, selten wenig befahrene Nebenstraßen. Gute Radwegausschilderung.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: bike-touring.de Radreisen in der Pfalz, im Elsass und am Rhein

Radreise Pfalz, Rhein & Neckar
Rundreise von der Deutschen Weinstraße nach Heidelberg

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Lassen Sie sich verzaubern von einem der abwechslungsreichsten und romantischsten Radlerparadiese im Mündungsgebiet des Neckar in den Rhein.

Unsere Rundtour führt aus dem Herzen der Deutschen Weinstraße durch die Tabakgebiete der Rheinebene bis zur Bergstraße. Aus dem Neckartal gelangen Sie in die herrlichen Weinbaugebiete Rheinhessens und der Pfalz, wo ein guter Tropfen direkt beim Winzer in einer der zahlreichen Straußwirtschaften auf Sie wartet.

Genießen Sie unter anderem den Aufenthalt in einer der schönsten deutschen Städte, in Heidelberg, mit seinem weltberühmten Schloss, das majestätisch über den Dächern der Altstadt thront. In Speyer empfängt Sie der Kaiserdom, der zum UNESCO Weltkulturerbe zählt und als das bedeutendste und größte romanische Bauwerk in Europa gilt. In Worms, der alten Hauptstadt der Nibelungen, ist Geschichte hautnah und allgegenwärtig. Neben dem romanischen Dom zeugen der älteste jüdische Friedhof Europas und das größte Reformationsdenkmal der Welt vom reichen kulturellen Erbe der Stadt. Ihre malerische Reise beginnt und endet in Neustadt an der Weinstraße, am Fuße des Pfälzer Waldes, Mittelpunkt der Deutschen Weinstraße und Krönungsstätte der Deutschen Weinkönigin.



Route:

1. Tag Neustadt an der Weinstraße/Umgebung - individuelle Anreise
Neustadt ist die heimliche deutsche Weinhauptstadt. In dem mittelalterlichen Ambiente der Stadt am Fuße des Pfälzer Waldes lässt sich die Krönung der Deutschen Weinkönigin erleben und die besondere Kultur im zweitgrößten deutschen Weinbaugebiet genießen.

2. Tag Neustadt - Germersheim, ca. 55 km
Ausgesuchte Winzerwege führen durch typische Weinorte wie St. Martin zur Villa Ludwigshöhe - Sommerresidenz König Ludwigs I. und zur ehemaligen französischen Festung (17.-18.Jh.) Landau. Durch Tabakanbaugebiete in der Rheinebene geht es in das deutsche Festungs-Pendant nach Germersheim.

3. Tag Germersheim - Heidelberg via Speyer, ca. 50 km
Zunächst geleitet der Rhein in die Domstadt Speyer. Der zum UNESCO-Weltkulturerbe zählende Dom prägt die schöne, mittelalterliche Innenstadt. Der Park der ehemaligen Sommerresidenz in Schwetzingen zählte im 17./18.Jh. zu den schönsten in Europa. Die Tour endet in der ältesten deutschen Universitätsstadt in Heidelberg, mit dem romantischen Schloss und der einmaligen Altstadt am Ausgang des Neckartals.

4. Tag Heidelberg - Worms, ca. 45 km
Den Neckar entlang führt die Route in die alte Römerstadt Ladenburg, mit ihrer wunderschönen mittelalterlichen Innenstadt. Durch die Rheinebene radeln Sie weiter in die Kaiserstadt Worms mit dem Dom St. Peter aus dem 12. Jh, dem Martin-Luther-Denkmal und dem größten erhaltenen jüdischen Friedhof Europas.

5. Tag Worms - Bad Dürkheim/Umgebung, ca. 40-50 km
Die Nördliche Weinstraße zeigt sich an diesem Tag von ihrer schönsten Seite. In den sehr gepflegten mittelalterlichen Orten Neuleiningen und Freinsheim lässt sich manch Weinkeller entdecken. Der beschauliche Kurort Bad Dürkheim erwartet seine Gäste mit dem Riesenweinfass, dem Gradierbau und einem Casino im ehemaligen Stadtschloss.

6. Tag Bad Dürkheim/Umgebung - Neustadt/Umgebung, ca. 25-35 km
Das Finale der Radreise bilden die traditionsreichen Weinorte Wachenheim und Deidesheim. Riesige und gepflegte Weingüter prägen hier das Ortsbild. Das mittelalterliche Rathaus in Deidesheim beherbergt ein nettes kleines Weinbaumuseum. Über den Balkon der Pfalz führt die Strecke wieder nach Neustadt.

7. Tag Neustadt an der Weinstraße/Umgebung - individuelle Abreise


Reisetyp / Reisedauer:
Individuelle Rundreise 7 Tage / 6 Nächte

Start / Ziel:
Neustadt an der Weinstraße

Reisetermine:
Anreise täglich
09.04. - 04.10.2020

Reiseroute:
gesamt ca. 225 km
täglich Ø 50 km

Streckencharakteristik:
Ebene Streckenführung im Rheintal. In den Weinbergen um Neustadt leicht hügeliges Gelände, das aber auch von nicht so geübten Radlern gut zu fahren ist. Die ausgewählten Strecken verlaufen außerhalb der Ortschaften abseits vom Autoverkehr auf Rad- und Winzerwegen.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: bike-touring.de Radreisen in der Pfalz, im Elsass und am Rhein

Radreise Rhein & Deutsche Weinstraße
Rundreise im zweitgrößten Weinbaugebiet Deutschlands

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Lassen Sie sich verzaubern von einem der abwechslungsreichsten und romantischsten Radlerparadiese entlang der Deutschen Weinstraße und einem der eindrucksvollsten Ströme Europas, dem Vater Rhein.

Unsere Rundtour führt aus dem Herzen der Deutschen Weinstraße an dessen südliche Grenze, nahe der französischen Grenze zum Elsaß. In der Rheinebene geht es abwechslungsreich durch herrliche Wälder und riesige Tabakanbaugebiete, entlang der romantischen Altrheinarme. Sie durchfahren die Weinbaugebiete Rheinhessens und der Pfalz, wo ein guter Tropfen direkt beim Winzer in einer der zahlreichen Straußwirtschaften auf Sie wartet.

Unterwegs treffen Sie in der mehr als 2.000 Jahre alten Kulturlandschaft auf herrliche Monumente deutscher Geschichte wie die beeindruckenden Domkirchen in Speyer und Worms oder das Schwetzinger Schloss mit seiner traumhaften Parkanlage. Von einer sehr langen und eindrucksvollen jüdischen Tradition zeugen zahlreiche Plätze entlang der Route bevor Ihre malerische Reise in der heimlichen Weinhauptstadt, an der Krönungsstätte der Deutschen Weinkönigin ausklingt.


Route:

1. Tag Neustadt an der Weinstraße/Umgebung - individuelle Anreise
Neustadt ist die heimliche deutsche Weinhauptstadt. In dem mittelalterlichen Ambiente der Stadt am Fuße des Pfälzer Waldes lässt sich die Krönung der Deutschen Weinkönigin erleben und die besondere Kultur im zweitgrößten deutschen Weinbaugebiet genießen.

2. Tag Neustadt/Umgebung - Bad Bergzabern, ca. 45 - 50 km
Die Route führt durch romantische Winzerorte mit einzigartiger Atmosphäre. In der ehemaligen Festungsstadt Landau besuchen Sie das mittelalterliche Städtische Kaufhaus am Rathausplatz und genießen von der Festung Landeck die Aussicht ins Rheintal. Am Etappenziel sind unter anderem das barocke Schloss, der historische Gasthof "Engel" und das Westwallmuseum sehenswert.

3. Tag Bad Bergzabern - Germersheim, ca. 50 km
In südlicher Richtung lohnt sich ein Abstecher zum Weintor in Schweigen als monumentaler Abschluss der Weinroute. Winzerrouten führen entlang ausgedehnter Waldgebiete bis zum Rhein. In Jockgrim treffen Sie auf original Elsässer Straßenzüge, ein Kugelhaus und das Ziegeleimuseum. Tagesabschluss ist die deutsche Festungsstadt Germersheim.

4. Tag Germersheim - Speyer, ca. 25 km
Entlang der romantischen Altrheinarme führt die Etappe in die wunderschöne Domstadt Speyer. Der zum UNESCO-Weltkulturerbe zählende Dom prägt die liebevoll gepflegte Innenstadt. Zwischen Bischofsitz und Altpörtel entfaltet sich das mittelalterliche Stadtambiente u.a. mit seinem Jüdischen Bad und der Alten Münze. Am besten lassen Sie den Tag in einem der Biergärten an den Rheinterrassen ausklingen.

5. Tag Speyer - Worms, ca. 60 km
Vom Rhein geht es in die ehemalige kurfürstliche Sommerresidenz Schwetzingen mit einer der schönsten Parkanlagen des 17./18. Jh. und weiter in die alte Römerstadt Ladenburg, mit wunderschöner mittelalterlicher Innenstadt. Durch die Rheinebene radeln Sie weiter in die Kaiserstadt Worms mit dem Dom St. Peter aus dem 12. Jh, dem Martin-Luther-Denkmal und dem ältesten erhaltenen jüdischen Friedhof Europas.

6. Tag Worms - Bad Dürkheim/Umgebung, ca. 40-50 km
Heute zeigt sich die Nördliche Weinstraße von ihrer schönsten Seite. In den sehr gepflegten mittelalterlichen Orten Neuleiningen und Freinsheim lässt sich manch Weinkeller entdecken. Der beschauliche Kurort Bad Dürkheim erwartet seine Gäste mit seinem Riesenweinfass, dem Gradierbau und dem Casino im ehemaligen Stadtschloss.

7. Tag Bad DürkheimUmgebung - Neustadt/Umgebung, ca. 25-35 km
Das Finale der Radreise bilden die traditionsreichen Weinorte Wachenheim und Deidesheim. Riesige und gepflegte Weingüter prägen hier das Ortsbild. Das mittelalterliche Rathaus in Deidesheim beherbergt ein nettes kleines Weinbaumuseum. Über den Balkon der Pfalz führt die Strecke wieder nach Neustadt.

8. Tag Neustadt an der Weinstraße/Umgebung - individuelle Abreise


Reisetyp / Reisedauer:
Individuelle Rundreise 8 Tage / 7 Nächte

Start / Ziel:
Neustadt an der Weinstraße

Reisetermine:
Anreise täglich
09.04. - 04.10.2020

Reiseroute:
gesamt ca. 260 km
täglich Ø 50 km

Streckencharakteristik:
.:

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: bike-touring.de Radreisen in der Pfalz, im Elsass und am Rhein

Sterntour Deutsche Weinstraße
Radreisen im zweitgrößten Weinbaugebiet Deutschlands

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Radeln Sie mit uns durch die zweitgrößte deutsche Weinbauregion auf wunderbaren Routen zwischen Rhein und Pfälzer Wald. In den herrlichen Ortschaften mit ihrem einmaligen Ambiente, den traumhaften Winzerhöfen, der ausgeprägten Gastlichkeit und den hervorragenden Pfälzer Weinen verbringen Sie unvergessliche Tage.

Ihre Tagestouren starten Sie in der Umgebung der heimlichen Deutschen Weinhauptstadt Neustadt an der Weinstraße, in unmittelbarer Nähe der Krönungsstätte der Deutschen Weinkönigin. Unterwegs erleben Sie über 2.000 Jahre alte Kulturlandschaften hautnah.

Sie radeln ins mittelalterliche Speyer mit seinem zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörenden Dom, dem Jüdischen Bad und dem Historischen Museum der Pfalz. Bad Dürkheim hat ebenfalls Superlativen zu bieten: hier können Sie das größte Weinfass der Welt bestaunen und im September findet im sonst so beschaulichen Ort auch das weltgrößte Weinfest statt. Noch viele weitere sehr schöne Destinationen erwarten Sie entlang der Weinstraße, wie das pittoreske Freinsheim und die ehemals französische Festungsstadt Landau.


Route:

1. Tag Neustadt an der Weinstraße/Umgebung individuelle Anreise
Genießen Sie das herrlich mittelalterliche Ambiente im Herzen der Deutschen Weinstraße, besuchen Sie das bekannte Hambacher Schloss und bummeln durch die Fachwerkidylle.

2. Tag Neustadt/Umgebung - Bad Dürkheim ca. 40 - 60 km
Gemütlich geht es durch die Weingärten in die Kurstadt Bad Dürkheim mit ihrer langen Weinbautradition und dem größten Weinfass der Welt. Der zweite Teil der Tour führt Sie durch romantische Winzerorte mit riesigen Weingütern und traumhaftem Ambiente. Zwischen Wachenheim und Deidesheim sind Sie unterwegs auf einem der schönsten Abschnitte der Deutschen Weinstraße.

3. Tag Landau - Bad Bergzabern ca. 50 km
Per Bahn geht es nach Landau. Die Südliche Weinstraße führt zum mittelalterlichen Bischofssitz in Klingenmünster und zur Festung Landeck. Aus dem alten Burggemäuer genießen Sie in einen herrlichen Ausblick. Durch Bergzabern und romantische Weinorte radelt es sich wunderbar zurück in die alte Festungsstadt.

4. Tag Neustadt/Umgebung - Speyer ca. 30 - 55 km
Der Speyerbach führt Sie auf wunderschönen und angenehmen Wegen bis ins berühmte Speyer (Dom, historisches Museum der Pfalz, mittelalterliche Innenstadt). Durch die Tabakanbaugebiete um Harthausen geht es zurück nach Neustadt, alternativ ggf. mit der Bahn.

5. Tag Bad Dürkheim - Grünstadt ca. 30 km
Heute geht es in den nördlichen Teil der Deutschen Weinstraße. Per Bahn erreichen Sie Bad Dürkheim und radeln nun durch herrliche Weingärten und malerischen Weinorte. Freinsheim ist sicherlich das heutige Highlight, mit seinem wunderschönen historischen Ortskern und der mittelalterlichen Stadtmauer. Den Abstecher ins Burgdorf Neuleiningen sollten Sie sich nicht entgehen lassen, bevor es per Bahn zurück nach Neustadt geht.

6. Tag Neustadt/Umgebung - Landau ca. 55 km
An diesem Tag geht es zur romantischen Südlichen Weinstraße. Mit St. Martin, Edenkoben und Kirrweiler kommen Sie durch die schönsten Winzerorte. Auf bayrische Geschichte stoßen Sie in dem ehemaligen Lustschloss und Sommersitz Ludwigs I., der Villa Ludwigshöhe und der französischen Festung Landau.

7. Tag Neustadt an der Weinstraße/Umgebung individuelle Abreise


Reisetyp / Reisedauer:
Individuelle Sterntour 7 Tage / 6 Nächte

Start / Ziel:
Neustadt an der Weinstraße

Reisetermine:
Anreise täglich
09.04. - 04.10.2020

Reiseroute:
gesamt ca. 250 km
täglich Ø 25-50 km

Streckencharakteristik:
Meist Radwege mit ebener Streckenführung im Rheintal, in den Weinbergen der Weinstraße leicht hügeliges Gelände, das aber auch von nicht so geübten Radlern gut zu fahren ist. Die ausgewählten Strecken verlaufen außerhalb der Ortschaften abseits vom Autoverkehr.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: bike-touring.de Radreisen in der Pfalz, im Elsass und am Rhein

Radreise Malerisches Elsaß
Rundreise zu den schönsten Orten im Elsaß

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Zwischen Rhein und Vogesen genießen Sie die malerische Elsässer Weinbauregion mit verträumten Städtchen und zahllosen Fachwerkhäusern. Der Wein ist erlesen und die Küche wunderbar. Eine perfekte Region, um sie auf einer Radreise für sich zu entdecken.

Ausgangspunkt dieser romantischen Reise ist die Europastadt Strasbourg. In der von Kanälen der Ill umflossenen Altstadt lässt es sich vortrefflich auf die Tour einstimmen. Von hier folgen Sie dem Lauf des Rhein und den Spuren der Französisch-Deutschen Geschichte.

Am Fuße der Vogesen erwarten Sie zahlreiche verträumte mittelalterliche Städtchen mit vielen geraniengeschmückten Fachwerkbauten und wunderbarer Weinkultur. Bei einem Elsässer Wein und knusprigem Flammkuchen lassen Sie die Seele baumeln und genießen diese traumhafte Landschaft.


Route:

1. Tag Strasbourg individuelle Anreise
Die Europastadt Strasbourg erwartet Sie ganz romantisch, mit einer wundervollen, sehr mittelalterlichen Altstadt, umflossen von den malerischen Kanälen der Ill. Zwischen dem historischen Gerberviertel und modernen Europaparlament erleben Sie Geschichte und Geschichten einer der schönsten Städte Europas.

2. Tag Strasbourg - Kaiserstuhl, ca. 65 km /80 km
Am typisch französischen Kanal-System beginnen Sie Ihre Tour und folgen den herrlichen Altrheinarmen bis an den Kaiserstuhl. Sie haben die Wahl zwischen einer kürzeren und einer längeren Etappe. Auf dem erodierten Vulkangestein der kleinen aber feinen Weinbauregion des Kaiserstuhls gedeihen exzellente Weine.

3. Tag Kaiserstuhl - Mulhouse, ca. 60 km
Die Veloroute 15 / Rhein-Radweg führt Sie bis nach Breisach. Hoch über der Altstadt thront das Münster, von dem Sie eine traumhafte Aussicht auf den Schwarzwald und die Vogesen genießen. Entlang des Rheins erreichen Sie die einstige Festungsstadt Neuenburg. Auf der französischen
Rheinseite erwarten Sie nun ausgedehnte Waldgebiete und der Canal Du Rhône Au Rhin ist Ihr Begleiter bis in die europäische Hauptstadt der technischen Museen, Mulhouse.

4. Tag Mulhouse - Guebwiller, ca. 50 km
Mit einem herrlichem Blick auf die Höhenzüge der Vogesen fahren Sie an die Elsässer Weinstraße. Sie passieren das Trappistenkloster Oelenberg und folgen ab Thann den Radrouten durch die endlos erscheinenden Weingärten. Der Tag klingt aus am Fuße des höchsten Vogesenberges, dem Grand Ballon, in Guebwiller.

5. Tag Guebwiller - Riquewihr/Umgebung, ca. 45 km
Heute erwartet Sie wieder ein wundervoller Radtag. Rouffach an der Romanischen Straße, Eguisheim (Geburtsort von Papst Leo IX.), Turckheim und Kaysersberg (Geburtsort von Albert Schweitzer) sind unvergleichliche Perlen der Elsässer Weinstraße. Das mittelalterliche Riquewihr ist der krönende Abschluss Ihres Radtages.

6. Tag Riquewihr - Obernai, ca. 50 km
Auch der heutige Tag führt Sie aus einem schmucken Fachwerkstädtchen in das nächste. Ribeauvillé, Dambach-la-Ville, Andlau und Barr machen diesen Tag einfach unvergesslich. Auch Obernai zählt zu den Perlen der Weinstraße und ist ein herrliches Tagesfinale.

7. Tag Obernai - Strasbourg, ca. 40 km
In Molsheim verweilen Sie zwischen der ehemaligen Kirche des Jesuitenkollegs, dem Stadtschloss und der Kartause sicher etwas länger. Der idyllische Canal de la Bruche führt Sie gemütlich und verkehrsfrei in die Strasbourger Innenstadt, wo Ihre Radreise gemütlcih ausklingt.

8. Tag Strasbourg individuelle Abreise oder Verlängerung


Reisetyp / Reisedauer:
Individuelle Rundreise 8 Tage / 7 Nächte

Start / Ziel:
Strasbourg

Reisetermine:
Anreise täglich
09.04. - 04.10.2020

Reiseroute:
gesamt ca. 310-325 km
täglich Ø 50 km

Streckencharakteristik:
Im Elsaß fahren Sie überwiegend auf Radwegen, zum Teil auf wenig befahrenen Nebenstraßen. In der Rheinebene verlaufen die Routen ganz flach, in den Weinbauregionen wird es leicht hügelig. Die Strecken sind auch von wenig geübten Radlern gut zu meistern.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: bike-touring.de Radreisen in der Pfalz, im Elsass und am Rhein

Radreise Malerisches Elsaß - Highlights 7 Tage
Rundreise zu den schönsten Orten im Elsaß

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Zwischen Rhein und Vogesen genießen Sie die malerische Elsässer Weinbauregion mit verträumten Städtchen und zahllosen Fachwerkhäusern. Der Wein ist wunderbar und die Küche erlesen. Eine perfekte Region um sie auf einer Radreise für sich zu entdecken.

Ausgangspunkt dieser romantischen Reise ist die Europastadt Strasbourg. In der von Kanälen der Ill umflossenen Altstadt lässt es sich vortrefflich auf die Tour einstimmen. Von hier folgen Sie dem Lauf des Rhein und den Spuren der Französisch-Deutschen Geschichte.

Am Fuße der Vogesen erwarten Sie zahlreiche verträumt mittelalterliche Städte mit vielen geraniengeschmückten Fachwerkbauten und wunderbarer Weinkultur. Bei Elsässer Wein und Flammkuchen lassen Sie die Seele baumeln und genießen diese traumhafte Landschaft.


Route:

1. Tag Strasbourg individuelle Anreise
Die Europastadt Strasbourg erwartet Sie ganz romantisch, mit einer wundervollen, sehr mittelalterlichen Altstadt, umflossen von den malerischen Kanälen der Ill. Zwischen dem historischen Gerberviertel und modernen Europaparlament erleben Sie Geschichte und Geschichten einer der schönsten Städte Europas.

2. Tag Strasbourg - Kaiserstuhl, ca. 65 km /80 km
Am typisch französischen Kanal-System beginnen Sie Ihre Tour und folgen den herrlichen Altrheinarmen bis an den Kaiserstuhl. Sie haben die Wahl zwischen einer kürzeren und einer längeren Etappe. Auf dem erodierten Vulkangestein der kleinen aber feinen Weinbauregion des Kaiserstuhls gedeihen exzellente Weine.

3. Tag Kaiserstuhl - Colmar, ca. 40 km
Die Veloroute 15 / Rhein-Radweg führt Sie bis nach Breisach. Hoch über der Altstadt thront das Münster, von dem Sie eine traumhafte Aussicht auf den Schwarzwald und die Vogesen genießen. Auf der französischen Rheinseite passieren Sie die eindrucksvolle barocke Vauban-Festung, die zu Beginn des 18. Jh. im Auftrag Ludwig XIV. errichtet wurde. Mit Blick auf die Hochvogesen radeln Sie in die Hauptstadt der Elsässer Weinstraße, nach Colmar.

4. Tag Colmar - Riquewihr/Umgebung, ca. 40 km
Das schöne Colmar verlassen Sie entlang des Flüsschen Lauch und fahren bis nach Eguisheim, dem Geburtsort von Papst Leo IX.. Turckheim und Kaysersberg, der Geburtsort von Albert Schweitzer, sind unvergleichliche Perlen der Elsässer Weinstraße. Das mittelalterliche Riquewihr ist der krönende Abschluss eines erlebnisreichen Radtages.

5. Tag Riquewihr - Obernai, ca. 50 km
Auch der heutige Tag führt Sie aus einem schmucken Fachwerkstädtchen in das nächste. Ribeauvillé, Dambach-la-Ville, Andlau und Barr machen diesen Tag einfach unvergesslich. Auch Obernai zählt zu den Perlen der Weinstraße und ist ein herrliches Tagesfinale.

6. Tag Obernai - Strasbourg, ca. 40 km
In Molsheim verweilen Sie zwischen der ehemaligen Kirche des Jesuitenkollegs, dem Stadtschloss und der Kartause sicher etwas länger. Der idyllische Canal de la Bruche führt Sie gemütlich und verkehrsfrei in die Strasbourger Innenstadt, wo Ihre Radreise gemütlcih ausklingt.

7. Tag Strasbourg individuelle Abreise oder Verlängerung


Reisetyp / Reisedauer:
Individuelle Rundreise 7 Tage / 6 Nächte

Start / Ziel:
Strasbourg

Reisetermine:
Anreise täglich
09.04. - 04.10.2020

Reiseroute:
gesamt ca. 235 km
täglich Ø 50 km

Streckencharakteristik:
Im Elsass fahren Sie überwiegend auf Radwegen, zum Teil auf wenig befahrenen Nebenstraßen. In der Rheinbene verlaufen die Routen ganz flach, in den Weinbauregionen wird es leicht hügelig. Die Strecken sind auch von wenig geübten Radlern gut zu meistern.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: bike-touring.de Radreisen in der Pfalz, im Elsass und am Rhein

Radreise Perlen der Elsässer Weinstraße
Gemütlich oder sportlich zu den schönsten Orten der Weinstraße zwischen Strasbourg & Basel

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Wie Perlen reihen sich malerische Städtchen entlang der ca. 170 km langen Elsässer Weinstraße. In vielen scheint die Zeit seit dem Mittelalter still zu stehen - mit vollständig erhaltenen Stadtmaueranlagen und imposanten Stadttoren, den pittoresken, geraniengeschmückten Fachwerkhäusern, eindrucksvollen romanischen und gotischen Kirchen sowie abwechslungsreicher Geschichte.

Und natürlich dreht sich hier alles um den Wein, um Riesling, Pinot Blanc, Pinot Gris, Pinot noir, Gewürztraminer und Silvaner. Damit Sie sich dann auch wie Gott in Frankreich fühlen, führen wir Sie auf die Spuren des berühmten Munster Käses, zum Choucroute, zu Baeckeoffe, Gugelhupf und Flammekuech.

Überragt und geschützt vor Westwinden wird die idyllische Landschaft von den Höhenzügen der Vogesenberge. Auf den Gipfeln reihen sich ebenfalls wie Perlen eindrucksvolle Burgen und Burgruinen aneinander. Auf die schönsten und authentischsten wie der Haut-Koenigsbourg und das Kloster der Heiligen Odilie auf dem Mont Sainte-Odile genießen Sie einen herrlichen Fernblick, dies allerdings erst bei dem Besuch mit Ihrem Auto.

Ausgangspunkt dieser romantischen Reise ist die Europastadt Strasbourg. In der von Kanälen der Ill umflossenen Altstadt lässt es sich vortrefflich auf die Tour einstimmen. Am Ende wird es Ihnen schwer fallen, die schönste Perle der Reise zu nennen - war es Obernai, Andlau, Ribeauvillé, Riquewihr, Kaysersberg, die Weinhauptstadt Colmar oder Eguisheim?

Freuen Sie sich auf eine Radreise durch eine ganz wunderbare Region, mit viel Kunst und Kultur, hervorragenden Weinen und einer weltbekannten Küche, die Gourmets und Genießer in Ihren Bann zieht.


Route:

1. Tag Strasbourg individuelle Anreise
Die Europastadt Strasbourg erwartet Sie ganz romantisch, mit einer wundervollen, mittelalterlichen Altstadt, umflossen von den malerischen Kanälen der Ill. Zwischen dem historischen Gerberviertel und modernen Europaparlament erleben Sie Geschichte und Geschichten einer der schönsten Städte Europas. Vielleicht erklimmen Sie ja den Turm des Strasbourger Münsters und genießen den Ausblick auf die Vogesen und den Schwarzwald.

2. Tag Strasbourg - Obernai, ca. 60 / 40 km
Am typisch französischen Kanal-System beginnen Sie Ihre Tour mit herrlichem Ausblick auf die Vogesen. Sie passieren malerische Ortschaften und zahlreiche Schleusenanlagen des historischen Canals bis in das romanische Städtchen Wasselonne. Das Flüsschen Bruche führt Sie dann bis an die Elsässer Weinstraße. Hier erwarten Sie die typischen Weinorte, mit historischen und wunderbar erhaltenen Ortskernen, die oftmals noch von den alten Stadtmauern umgeben sind. Tagesziel ist Obernai, die erste Perle der Weinstraße.

3. Tag Obernai - Riquewihr, ca. 50 / 45 km
Die Weinstraße ist heute Ihr ständiger Begleiter. Freuen Sie sich auf die wunderbare Aussicht über die endlosen Weinberge und auf die zahlreichen Burgen der Vogesen. Es erwarten Sie Elsässer Kostbarkeiten wie Andlau, Ribeauvillé und Riquewihr. Hier scheint die Zeit im Mittelalter stehen geblieben zu sein. Die liebevoll erhaltenen Städtchen sind wunderbar authentisch und machen diese längst vergangene Zeit herrlich erlebbar.

4. Tag Riquewihr - Colmar, ca. 55 / 30 km
Auch heute gibt es weitere Perlen der Elsässer Weinstraße zu entdecken. Im verträumten Kaysersberg treffen Sie auf die Spuren Albert Schweitzers und in Munster erfahren Sie alles über die Irischen Mönche und Ihren heute berühmten Munster Käse. Eguisheim gehört zu den schönsten Dörfern Frankreichs. Hier dreht sich alles um Wein und Papst Leo IX. Das Grande Finale des Tages ist Colmar, die Hauptstadt der Weinstraße. In der beschaulichen Altstadt erwartet Sie manch Kunstgenuss von Martin Schongauer oder die amerikanischen Freiheitsstatue von Auguste Bartholdi.

5. Tag Colmar - Guebwiller, ca. 40 / 30 km
Vielleicht beginnen Sie den Tag ja mit einem neuerlichen Stadtbummel durch das malerische Colmar mit seinem Klein-Venedig und dem berühmten Unterlinden-Museum. Sehenswert die verträumten Weinstädtchen Turckheim, Rouffach und Westhalten. Hier sind Sie auch an der romanischen Straße mit eindrucksvollen Bauten des 11. / 12. Jh. Ihr Tag klingt gemütlich aus in Guebwiller, am Fuße des Grand Ballon, dem höchsten der Vogesenberge.

6. Tag Guebwiller - Mulhouse, ca. 50 / 30 km
Heute geht es zum südlichen Ende der Elsässer Weinstraße. Die Städtchen Cernay und Thann sind der Abschluss der Weinstraßen-Perlenkette. Eindrucksvoll ist der Besuch der Abtei Notre-Dame d’Oelenberg, ein Trappistenkloster vor den Toren von Mulhouse. In der europäischen Hauptstadt der technischen Museen endet Ihre Radreise zwischen Bugattis, Rolls Royce, Panhard und Karl Benz-Modellen am wunderschönen Place de la Réunion mit seinem Temple Saint-Étienne und dem farbenfrohen Rathaus.

7. Tag Mulhouse - Basel, ca. 40 km
Entspannt lassen Sie die Tour ausklingen. Parallel zum Rhein fahren Sie entlang des Kanal-Systems in die Schweizer Kulturmetropole Basel. Der historische Handelsplatz am Rheinknie im Dreiländereck bezaubert mit wunderbarem Flair in einer der schönsten historischen Altstädte Europas.

8. Tag Basel individuelle Abreise oder Verlängerung
Nach einer schönen Tour lässt es sich in der Schweizer Kulturhauptstadt wunderbar entspannen. Bleiben Sie doch ruhig ein paar Tage länger


Reisetyp / Reisedauer:
Individuelle Streckentour 8 Tage / 7 Nächte

Start / Ziel:
Strasbourg / Basel

Reisetermine:
Anreise täglich
09.04. - 04.10.2020

Reiseroute:
Level 2 gesamt ca. 205 km / täglich Ø 45 km
Level 3 gesamt ca. 295 km / täglich Ø 55 km

Streckencharakteristik:
Im Elsaß fahren Sie überwiegend auf Radwegen in einem leicht hügligen Geländeprofil, mit zumTeil recht anspruchsvollen Abschnitten. Daher stehen für jeden Tag zwei Alternativrouten zur Auswahl, sodass auch weniger geübte Radfahrer die Strecken meistern.
Zwischen den beiden Varianten Level 2 (Genießer) und Level 3 (sportlich) kann täglich gewechselt werden.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: bike-touring.de Radreisen in der Pfalz, im Elsass und am Rhein

Radreise Perlen der Elsässer Weinstraße
Gemütlich oder sportlich zu den schönsten Orten der Weinstraße zwischen Strasbourg & Mulhouse

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Wie Perlen reihen sich malerische Städtchen entlang der ca. 170 km langen Elsässer Weinstraße. In vielen scheint die Zeit seit dem Mittelalter still zu stehen - mit vollständig erhaltenen Stadtmaueranlagen und imposanten Stadttoren, den pittoresken, geraniengeschmückten Fachwerkhäusern, eindrucksvollen romanischen und gotischen Kirchen sowie abwechslungsreicher Geschichte.

Und natürlich dreht sich hier alles um den Wein, um Riesling, Pinot Blanc, Pinot Gris, Pinot noir, Gewürztraminer und Silvaner. Damit Sie sich dann auch wie Gott in Frankreich fühlen, führen wir Sie auf die Spuren des berühmten Munster Käses, zum Choucroute, zu Baeckeoffe, Gugelhupf und Flammekuech.

Überragt und geschützt vor Westwinden wird die idyllische Landschaft von den Höhenzügen der Vogesenberge. Auf den Gipfeln reihen sich ebenfalls wie Perlen eindrucksvolle Burgen und Burgruinen aneinander. Auf die schönsten und authentischsten wie der Haut-Koenigsbourg und das Kloster der Heiligen Odilie auf dem Mont Sainte-Odile genießen Sie einen herrlichen Fernblick, dies allerdings erst bei dem Besuch mit Ihrem Auto.

Ausgangspunkt dieser romantischen Reise ist die Europastadt Strasbourg. In der von Kanälen der Ill umflossenen Altstadt lässt es sich vortrefflich auf die Tour einstimmen. Am Ende wird es Ihnen schwer fallen, die schönste Perle der Reise zu nennen - war es Obernai, Andlau, Ribeauvillé, Riquewihr, Kaysersberg, die Weinhauptstadt Colmar oder Eguisheim?

Freuen Sie sich auf eine Radreise durch eine ganz wunderbare Region, mit viel Kunst und Kultur, hervorragenden Weinen und einer weltbekannten Küche, die Gourmets und Genießer in Ihren Bann zieht.


Route:

1. Tag Strasbourg individuelle Anreise
Die Europastadt Strasbourg erwartet Sie ganz romantisch, mit einer wundervollen, mittelalterlichen Altstadt, umflossen von den malerischen Kanälen der Ill. Zwischen dem historischen Gerberviertel und modernen Europaparlament erleben Sie Geschichte und Geschichten einer der schönsten Städte Europas. Vielleicht erklimmen Sie ja den Turm des Strasbourger Münsters und genießen den Ausblick auf die Vogesen und den Schwarzwald.

2. Tag Strasbourg - Obernai, ca. 60 / 40 km
Am typisch französischen Kanal-System beginnen Sie Ihre Tour mit herrlichem Ausblick auf die Vogesen. Sie passieren malerische Ortschaften und zahlreiche Schleusenanlagen des historischen Canals bis in das romanische Städtchen Wasselonne. Das Flüsschen Bruche führt Sie dann bis an die Elsässer Weinstraße. Hier erwarten Sie die typischen Weinorte, mit historischen und wunderbar erhaltenen Ortskernen, die oftmals noch von den alten Stadtmauern umgeben sind. Tagesziel ist Obernai, die erste Perle der Weinstraße.

3. Tag Obernai - Riquewihr, ca. 50 / 45 km
Die Weinstraße ist heute Ihr ständiger Begleiter. Freuen Sie sich auf die wunderbare Aussicht über die endlosen Weinberge und auf die zahlreichen Burgen der Vogesen. Es erwarten Sie Elsässer Kostbarkeiten wie Andlau, Ribeauvillé und Riquewihr. Hier scheint die Zeit im Mittelalter stehen geblieben zu sein. Die liebevoll erhaltenen Städtchen sind wunderbar authentisch und machen diese längst vergangene Zeit herrlich erlebbar.

4. Tag Riquewihr - Colmar, ca. 55 / 30 km
Auch heute gibt es weitere Perlen der Elsässer Weinstraße zu entdecken. Im verträumten Kaysersberg treffen Sie auf die Spuren Albert Schweitzers und in Munster erfahren Sie alles über die Irischen Mönche und Ihren heute berühmten Munster Käse. Eguisheim gehört zu den schönsten Dörfern Frankreichs. Hier dreht sich alles um Wein und Papst Leo IX. Das Grande Finale des Tages ist Colmar, die Hauptstadt der Weinstraße. In der beschaulichen Altstadt erwartet Sie manch Kunstgenuss von Martin Schongauer oder die amerikanischen Freiheitsstatue von Auguste Bartholdi.

5. Tag Colmar - Guebwiller, ca. 40 / 30 km
Vielleicht beginnen Sie den Tag ja mit einem neuerlichen Stadtbummel durch das malerische Colmar mit seinem Klein-Venedig und dem berühmten Unterlinden-Museum. Sehenswert die verträumten Weinstädtchen Turckheim, Rouffach und Westhalten. Hier sind Sie auch an der romanischen Straße mit eindrucksvollen Bauten des 11. / 12. Jh. Ihr Tag klingt gemütlich aus in Guebwiller, am Fuße des Grand Ballon, dem höchsten der Vogesenberge.

6. Tag Guebwiller - Mulhouse, ca. 50 / 30 km
Heute geht es zum südlichen Ende der Elsässer Weinstraße. Die Städtchen Cernay und Thann sind der Abschluss der Weinstraßen-Perlenkette. Eindrucksvoll ist der Besuch der Abtei Notre-Dame d’Oelenberg, ein Trappistenkloster vor den Toren von Mulhouse. In der europäischen Hauptstadt der technischen Museen endet Ihre Radreise zwischen Bugattis, Rolls Royce, Panhard und Karl Benz-Modellen am wunderschönen Place de la Réunion mit seinem Temple Saint-Étienne und dem farbenfrohen Rathaus.

7. Tag Mulhouse individuelle Abreise oder Verlängerung


Reisetyp / Reisedauer:
Individuelle Streckentour 7 Tage / 6 Nächte

Start / Ziel:
Strasbourg / Mulhouse

Reisetermine:
Anreise täglich
09.04. - 04.10.2020

Reiseroute:
Level 2 gesamt ca. 180 km / täglich Ø 45 km
Level 3 gesamt ca. 240 km / täglich Ø 55 km

Streckencharakteristik:
Im Elsaß fahren Sie überwiegend auf Radwegen in einem leicht hügeligen Geländeprofil, mit zumTeil recht anspruchsvollen Abschnitten. Daher stehen für jeden Tag zwei Alternativrouten zur Auswahl, sodass auch weniger geübte Radfahrer die Strecken meistern.
Zwischen den beiden Varianten Level 2 (Genießer) und Level 3 (sportlich) kann täglich gewechselt werden.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: bike-touring.de Radreisen in der Pfalz, im Elsass und am Rhein

Radreise Perlen der Elsässer Weinstraße Nord
Die schönsten Orte der nördlichen Weinstraße zwischen Strasbourg & Colmar

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Wie Perlen reihen sich malerische Städtchen entlang der ca. 170 km langen Elsässer Weinstraße. In vielen scheint die Zeit seit dem Mittelalter still zu stehen - mit vollständig erhaltenen Stadtmaueranlagen und imposanten Stadttoren, den pittoresken, geraniengeschmückten Fachwerkhäusern, eindrucksvollen romanischen und gotischen Kirchen sowie abwechslungsreicher Geschichte.

Und natürlich dreht sich hier alles um den Wein, um Riesling, Pinot Blanc, Pinot Gris, Pinot noir, Gewürztraminer und Silvaner. Damit Sie sich dann auch wie Gott in Frankreich fühlen, führen wir Sie auf die Spuren des berühmten Munster Käses, zum Choucroute, zu Baeckeoffe, Gugelhupf und Flammekuech.

Überragt und geschützt vor Westwinden wird die idyllische Landschaft von den Höhenzügen der Vogesenberge. Auf den Gipfeln reihen sich ebenfalls wie Perlen eindrucksvolle Burgen und Burgruinen aneinander. Auf die schönsten und authentischsten wie der Haut-Koenigsbourg und das Kloster der Heiligen Odilie auf dem Mont Sainte-Odile genießen Sie einen herrlichen Fernblick, dies allerdings erst bei dem Besuch mit Ihrem Auto.

Ausgangspunkt dieser romantischen Reise ist die Europastadt Strasbourg. In der von Kanälen der Ill umflossenen Altstadt lässt es sich vortrefflich auf die Tour einstimmen. Am Ende wird es Ihnen schwer fallen, die schönste Perle der Reise zu nennen - war es Obernai, Andlau, Ribeauvillé, Riquewihr, Kaysersberg, die Weinhauptstadt Colmar oder Eguisheim?

Freuen Sie sich auf eine Radreise durch eine ganz wunderbare Region, mit viel Kunst und Kultur, hervorragenden Weinen und einer weltbekannten Küche, die Gourmets und Genießer in Ihren Bann zieht.


Route:

1. Tag Strasbourg individuelle Anreise
Die Europastadt Strasbourg erwartet Sie ganz romantisch, mit einer wundervollen, mittelalterlichen Altstadt, umflossen von den malerischen Kanälen der Ill. Zwischen dem historischen Gerberviertel und modernen Europaparlament erleben Sie Geschichte und Geschichten einer der schönsten Städte Europas. Vielleicht erklimmen Sie ja den Turm des Strasbourger Münsters und genießen den Ausblick auf die Vogesen und den Schwarzwald.

2. Tag Strasbourg - Obernai, ca. 60 / 40 km
Am typisch französischen Kanal-System beginnen Sie Ihre Tour mit herrlichem Ausblick auf die Vogesen. Sie passieren malerische Ortschaften und zahlreiche Schleusenanlagen des historischen Canals bis in das romanische Städtchen Wasselonne. Das Flüsschen Bruche führt Sie dann bis an die Elsässer Weinstraße. Hier erwarten Sie die typischen Weinorte, mit historischen und wunderbar erhaltenen Ortskernen, die oftmals noch von den alten Stadtmauern umgeben sind. Tagesziel ist Obernai, die erste Perle der Weinstraße.

3. Tag Obernai - Riquewihr, ca. 50 / 45 km
Die Weinstraße ist heute Ihr ständiger Begleiter. Freuen Sie sich auf die wunderbare Aussicht über die endlosen Weinberge und auf die zahlreichen Burgen der Vogesen. Es erwarten Sie Elsässer Kostbarkeiten wie Andlau, Ribeauvillé und Riquewihr. Hier scheint die Zeit im Mittelalter stehen geblieben zu sein. Die liebevoll erhaltenen Städtchen sind wunderbar authentisch und machen diese längst vergangene Zeit herrlich erlebbar.

4. Tag Riquewihr - Colmar, ca. 55 / 30 km
Auch heute gibt es weitere Perlen der Elsässer Weinstraße zu entdecken. Im verträumten Kaysersberg treffen Sie auf die Spuren Albert Schweitzers und in Munster erfahren Sie alles über die Irischen Mönche und Ihren heute berühmten Munster Käse. Eguisheim gehört zu den schönsten Dörfern Frankreichs. Hier dreht sich alles um Wein und Papst Leo IX. Das Grande Finale des Tages ist Colmar, die Hauptstadt der Weinstraße. In der beschaulichen Altstadt erwartet Sie manch Kunstgenuss von Martin Schongauer oder die amerikanischen Freiheitsstatue von Auguste Bartholdi.

5. Tag Colmar individuelle Abreise oder Verlängerung
Nach einer schönen Tour lässt es sich in der Schweizer Kulturhauptstadt wunderbar entspannen. Bleiben Sie doch ruhig ein paar Tage länger


Reisetyp / Reisedauer:
Individuelle Streckentour 5 Tage / 4 Nächte

Start / Ziel:
Strasbourg / Colmar

Reisetermine:
Anreise täglich
09.04. - 04.10.2020

Reiseroute:
Level 2 gesamt ca. 115 km / täglich Ø 45 km
Level 3 gesamt ca. 165 km / täglich Ø 55 km

Streckencharakteristik:
Im Elsaß fahren Sie überwiegend auf Radwegen in einem leicht hügligen Geländeprofil, mit zumTeil recht anspruchsvollen Abschnitten. Daher stehen für jeden Tag zwei Alternativrouten zur Auswahl, sodass auch weniger geübte Radfahrer die Strecken meistern.
Zwischen den beiden Varianten Level 2 (Genießer) und Level 3 (sportlich) kann täglich gewechselt werden.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: bike-touring.de Radreisen in der Pfalz, im Elsass und am Rhein

Radreise Perlen der Elsässer Weinstraße Süd
Die schönsten Orten der südlichen Weinstraße zwischen Colmar & Basel

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Wie Perlen reihen sich malerische Städtchen entlang der ca. 170 km langen Elsässer Weinstraße. In vielen scheint die Zeit seit dem Mittelalter still zu stehen - mit vollständig erhaltenen Stadtmaueranlagen und imposanten Stadttoren, den pittoresken, geraniengeschmückten Fachwerkhäusern, eindrucksvollen romanischen und gotischen Kirchen sowie abwechslungsreicher Geschichte.

Und natürlich dreht sich hier alles um den Wein, um Riesling, Pinot Blanc, Pinot Gris, Pinot noir, Gewürztraminer und Silvaner. Damit Sie sich dann auch wie Gott in Frankreich fühlen, führen wir Sie auf die Spuren des berühmten Munster Käses, zum Choucroute, zu Baeckeoffe, Gugelhupf und Flammekuech.

Überragt und geschützt vor Westwinden wird die idyllische Landschaft von den Höhenzügen der Vogesenberge. Auf den Gipfeln reihen sich ebenfalls wie Perlen eindrucksvolle Burgen und Burgruinen aneinander. Auf die schönsten und authentischsten wie der Haut-Koenigsbourg und das Kloster der Heiligen Odilie auf dem Mont Sainte-Odile genießen Sie einen herrlichen Fernblick, dies allerdings erst bei dem Besuch mit Ihrem Auto.

Ausgangspunkt dieser romantischen Reise ist im Herzen der Elsässer Weinstraße, in Colmar. Von hier fahren Sie via Eguisheim, Thann und Mulhouse in die Schweizer Kulturhauptstadt Basel.

Freuen Sie sich auf eine Radreise durch eine ganz wunderbare Region, mit viel Kunst und Kultur, hervorragenden Weinen und einer weltbekannten Küche, die Gourmets und Genießer in Ihren Bann zieht.


Route:

1. Tag Colmar individuelle Anreise
Colmar ist die heimliche Hauptstadt und das Herz der Elsässer Weinstraße. Wundervolle Bürgerhäuser aus dem Mittelalter und der Renaissance prägen das Stadtbild um das Martinsmünster und die Dominikanerkirche. Viel besucht wird das Unterlinden-Museum mit bedeutenden Kunstwerken wie dem Isenheimer Altar von Matthias Grünewald und Werken von Martin Schongauer, Lucas Cranach und Hans Holbein. Vielleicht bummeln Sie auch nur durch die malerischen Gassen und genießen den regionalen Wein der Weinstraße.

2. Tag Colmar - Guebwiller, ca. 40 / 30 km
Vielleicht beginnen Sie den Tag ja mit einem neuerlichen Stadtbummel durch das malerische Colmar mit seinem Klein-Venedig und dem berühmten Unterlinden-Museum. Sehenswert die verträumten Weinstädtchen Turckheim, Rouffach und Westhalten. Hier sind Sie auch an der romanischen Straße mit eindrucksvollen Bauten des 11. / 12. Jh. Ihr Tag klingt gemütlich aus in Guebwiller, am Fuße des Grand Ballon, dem höchsten der Vogesenberge.

3. Tag Guebwiller - Mulhouse, ca. 50 / 30 km
Heute geht es zum südlichen Ende der Elsässer Weinstraße. Die Städtchen Cernay und Thann sind der Abschluss der Weinstraßen-Perlenkette. Eindrucksvoll ist der Besuch der Abtei Notre-Dame d’Oelenberg, ein Trappistenkloster vor den Toren von Mulhouse. In der europäischen Hauptstadt der technischen Museen endet Ihre Radreise zwischen Bugattis, Rolls Royce, Panhard und Karl Benz-Modellen am wunderschönen Place de la Réunion mit seinem Temple Saint-Étienne und dem farbenfrohen Rathaus.

4. Tag Mulhouse - Basel, ca. 40 km
Entspannt lassen Sie die Tour ausklingen. Parallel zum Rhein fahren Sie entlang des Kanal-Systems in die Schweizer Kulturmetropole Basel. Der historische Handelsplatz am Rheinknie im Dreiländereck bezaubert mit wunderbarem Flair in einer der schönsten historischen Altstädte Europas.

5. Tag Basel individuelle Abreise oder Verlängerung
Nach einer schönen Tour lässt es sich in der Schweizer Kulturhauptstadt wunderbar entspannen. Bleiben Sie doch ruhig ein paar Tage länger.


Reisetyp / Reisedauer:
Individuelle Streckentour 5 Tage / 4 Nächte

Start / Ziel:
Colmar / Basel

Reisetermine:
Anreise täglich
09.04. - 04.10.2020

Reiseroute:
Level 2 gesamt ca. 100 km / täglich Ø 45 km
Level 3 gesamt ca. 130 km / täglich Ø 55 km

Streckencharakteristik:
Im Elsaß fahren Sie überwiegend auf Radwegen in einem leicht hügligen Geländeprofil, mit zumTeil recht anspruchsvollen Abschnitten. Daher stehen für jeden Tag zwei Alternativrouten zur Auswahl, sodass auch weniger geübte Radfahrer die Strecken meistern.
Zwischen den beiden Varianten Level 2 (Genießer) und Level 3 (sportlich) kann täglich gewechselt werden.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: bike-touring.de Radreisen in der Pfalz, im Elsass und am Rhein

Radreise Große Elsaß-Rundfahrt
Rundreise am Rhein-Radweg und der Elsässer Weinstraße

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Für Radreisende ist das Elsaß einfach perfekt. Landschaft und Kultur sind facettenreich und pittoresk, die Radstrecken ganz hervorragend. Auf unserer Rundfahrt erwartet Sie die ganze Vielfalt einer märchenhaften Region.

Die Altstadt um das Strasbourger Münster begrüßt Sie bereits sehr stilvoll mit viel Fachwerk und idyllischen Kanälen. Das historische Kanalsystem geleitet Sie aus der Stadt und der malerische Altrhein bringt Sie in das kleine, aber feine Weinbaugebiet am Kaiserstuhl. Der Rhein bleibt Ihr Begleiter bis in die Schweizer Kulturhauptstadt Basel.

Am Fuße der Vogesen erstreckt sich eines der schönsten Weinbaugebiete. Die Elsässer Weinstraße verzaubert mit wunderschönen Weindörfern, mit tollen Weinen, einer ausgezeichneten Küche und abwechslungsreichen Radrouten. Der Blick über endlos erscheinende Weinberge und auf die Berge der Vogesen ist einfach unvergesslich.

Lassen Sie sich verzaubern vom diesem wundervollen Elsaß. Nach Ihrer Tour werden Sie es lieben und gerne wieder kommen.


Route:

1. Tag Strasbourg individuelle Anreise
Die Europastadt Strasbourg erwartet Sie ganz romantisch, mit einer wundervollen, sehr mittelalterlichen Altstadt, umflossen von den malerischen Kanälen der Ill. Zwischen dem historischen Gerberviertel und modernen Europaparlament erleben Sie Geschichte und Geschichten einer der schönsten Städte Europas.

2. Tag Strasbourg - Kaiserstuhl, ca. 65 / 80 km
Am typisch französischen Kanal-System beginnen Sie Ihre Tour und folgen den herrlichen Altrheinarmen bis an den Kaiserstuhl. Sie haben die Wahl zwischen einer kürzeren und einer längeren Etappe. Auf dem erodierten Vulkangestein des Kaiserstuhl gedeihen wunderbare Weine. Diese Weinbauregion ist klein, aber fein und wunderbar idyllisch.

3. Tag Kaiserstuhl - Müllheim, ca. 45 km
Vom Kaiserstuhl sind es nur wenige Kilometer bis in die historische Festungsstadt Breisach. Hoch über der Stadt thront das Münster und der Blick auf Schwarzwald und Vogesen ist einfach wunderbar. Auch Neuenburg war einst Rhein-Festung und von hier geht es zum Etappenziel, dem malerischen Müllheim am Fuße des Schwarzwaldes.

4. Tag Müllheim - Basel, ca. 50 km
Auf der Französischen Rheinseite führt die Tour weiter in südlicher Richtung. Nach dem Rheinübergang erwarten Sie ausgedehnte Waldgebiete. Lohnend ist der Abstecher nach Ottmarsheim an der Romanischen Straße zur Abteikirche St. Pierre-et-St. Paul (1030). Der Rhein-Radweg führen Sie mitten ins Stadtzentrum der Schweizer Kulturmetropole Basel.

5. Tag Basel - Mulhouse, ca. 45 km
In Basel verlassen Sie nun den Rhein und fahren entlang alter und neuer Kanäle bis nach Mulhouse mit einer abwechslungsreichen Altstadt. Die größte Automobilsammlung der Welt und das Eisenbahn- & Elektrizitätsmuseum begeistern hier nicht nur die Technikfans.

6. Tag Mulhouse - Guebwiller, ca. 50 km
Aus der altehrwürdigen Autostadt geht es heute zum zweiten markanten Abschnitt dieser Reise, an die Elsässer Weinstraße. Von Thann folgen Sie den Strecken durch die endlos erscheinenden Weinfelder und manch schmuckes Weinstädtchen lädt zum Verweilen ein. Am Fuße des Grand Ballon, mit 1.424 m der höchste Vogesengipfel, erwartet Sie Guebwiller.

7. Tag Guebwiller - Colmar, ca. 40 km
Vom Fuße der Vogesen geht es nun ins Herz der Elsässer Weinstraße. Verträumte Weinstädtchen wie das romanische Rouffach, Pfaffenheim und das u.a. durch Papst Leo IX. bekannte Eguisheim säumen Ihren Weg und sind ein willkommener Anlass für eine Rast. Colmar ist die heimliche Hauptstadt der Weinstraße. In der beschaulichen Altstadt erwartet Sie manch Kunstgenuss von Martin Schongauer oder die amerikanische Freiheitsstatue von Auguste Bartholdi.

8. Tag Colmar - Riquewihr, ca. 45 km
Vielleicht beginnen Sie den Tag ja mit einem neuerlichen Stadtbummel durch das malerische Colmar mit seinem Klein-Venedig und dem berühmten Unterlinden-Museum. Auf Ihrer heutigen Radroute folgen der Weinstraße ins malerische Turckheim und ins bekannte Kaysersberg. Nur wenige Kilometer sind es dann noch bis ins mittelalterliche Riquewihr.

9. Tag Riquewihr - Obernai, ca. 50 km
Auch der heutige Tag führt Sie aus einem schmucken Fachwerkstädtchen in das nächste. Ribeauvillé, Dambach-la-Ville, Andlau und Barr machen diesen Tag einfach unvergesslich. Auch Obernai zählt zu den Perlen der Weinstraße und ist ein herrliches Tagesfinale.

10. Tag Obernai - Strasbourg, ca. 40 km / individuelle Abreise oder Verlängerung
In Molsheim verweilen Sie zwischen der ehemaligen Kirche des Jesuitenkollegs, dem Stadtschloss und der Kartause sicher etwas länger. Der idyllische Canal de la Bruche führt Sie gemütlich und verkehrsfrei in die Strasbourger Innenstadt, wo Sie Ihre Radreise ausklingen lassen.


Reisetyp / Reisedauer:
Individuelle Rundreise 10 Tage / 9 Nächte

Start / Ziel:
Strasbourg

Reisetermine:
Anreise täglich
09.04. - 04.10.2020

Reiseroute:
gesamt ca. 430 - 445 km
täglich Ø 50 km

Streckencharakteristik:
Abwechslungsreiche Streckenführung, flach zum Rhein, leicht hüglig an der Französischen Weinstraße und im Sundgau. Nutzung des Radwegenetzes und wenig befahrener Nebenstraßen, außerhalb der Ortschaften meist abseits vom Verkehr.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: bike-touring.de Radreisen in der Pfalz, im Elsass und am Rhein

Sterntour Colmar 6 Tage
Radreisen im Herzen der Elsässer Weinstraße

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Das Elsaß zwischen Oberrhein und Vogesen ist eine Region für Genießer par excellence. Nostalgie & Romantik finden sich in den kopfsteingepflasterten Städtchen, zwischen mittelalterlichen Befestigungsanlagen um geraniengeschmückte Fachwerk- und Renaissancehäuser. Hervorragende Weine werden sowohl für eine exquisite Gourmetküche als auch zur deftigen Hausmannskost serviert. Und Kulturliebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten.

Mit unserer Sterntour führen wir Sie mitten ins Herz des Elsässer Weines und eine der schönsten Städte der Weinstraße, ins malerische Colmar. Die Architektur aus sechs Jahrhunderten ist liebevoll restauriert. Es erwartet Sie weltberühmte Kultur, z.B. im Musée d’Unterlinden und im Martinsmünster, und das Flair des Mittelalters in den historischen Stadtvierteln der Gerber und Fischer.

Auf unseren Tagestouren erleben Sie die ganze Vielfalt dieser traumhaften Region. Wir führen Sie zu den Perlen der Elsässer Weinstraße - nach Ribeauvillé, Riquewihr, Kaysersberg und Andlau, zum Ursprung des berühmten Münsterkäse inmitten der Vogesen, zu den deutschen und französischen Festungen der Vergangenheit in Breisach und Neuf-Brisach, sowie ins verträumte Sundgau im Süden des Elsaß.

Und wenn Sie auf Ihrer Einfahrt nach Colmar die Freiheitsstatue passieren, wundern Sie sich nicht, denn der Schöpfer des New Yorker Originals ist in Colmar aufgewachsen und der Geist von Freiheit und Toleranz gehören zum elsässichen Lebensgefühl.

Die Übernachtungen der Kategorie 1 während Ihres Aufenthalts genießen Sie im 4****-Hotel Grand Bristol. Traumhaft ist der Ausblick aus der Wellness-Area auf die Vogesen (Nutzung von Sauna, Hammam, Fitnessraum inklusive), abwechslungsreich die Gastronomie in der traditionellen L’Auberge Brasserie oder in dem mit einem Michelin ausgezeichneten Restaurant Le Rendez-vous de Chasse.

In der Kategorie 2 verbringen Sie Ihren Aufenthalt im 3***-Hotel ibis styles. An einem Park gelegen, grenzt das Hotel unmittelbar an das Stadtzentrum und befindet sich in einer Mälzerei aus dem 18. Jh. Der Blick aus ruhig gelegenen Zimmern geht auf den parkähnlichen Innenhof.


Route:

1. Tag Colmar individuelle Anreise
Willkommen in der Hauptstadt des Elsässer Weines. Auf einem ersten Bummel durch die malerischen Strassen und Gassen der Altstadt empfängt Sie die drittgrößte Stadt des Elsaß mit viel Charme und Flair. Sicher genießen Sie einen ersten Wein in einer typischen Winstub.

2. Tag Munster, ca. 50 km
Am Stadtrand von Colmar sind Sie bereits inmitten der Weingärten der Weinstraße und genießen den wunderbaren Blick auf die Vogesen. Sehr angenehm radelt es sich zur Weinstraße bei Ingersheim. In Turckheim, am Eingang ins Fechttal, ist man zu recht stolz auf seine besondere Weinlage, den Brand. Die gemütliche Altstadt ist umgeben von drei viereckigen Stadttoren und den Resten der alten Stadtmauer. Verträumte Dörfer und kleinere Weinlagen begleiten Sie auf Ihrer Route im Vallée de Munster. Am Zusammenfluss der Großen und der Kleinen Fecht befindet sich Munster, die einst stolze und freie Reichsstadt. Im "Kloster am Zusammenfluss" entwickelten irische Mönche das Rezept für den berühmten Käse. Zurück an der Südlichen Weinstraße folgen sie in Eguisheim den Spuren von Papst Leo IX. oder genießen die herrliche Weinkultur des malerischen Ortes.

3. Tag Breisach, ca. 55 km
Nach den Etappen in den Weinbergen geht es heute ganz gemütlich durchs Rheintal. In Neuf-Brisach fahren Sie durch die achteckige, barocke Festungsanlage, die um 1700 von Vauban, dem Festungsbaumeister Ludwig XIV. errichtet wurde. Nach dem Passieren der Rheinbrücke sind Sie im Breisgau. Auch diese Festung wurde unter Ludwig XIV. ausgebaut und erlebte eine sehr wechselvolle Geschichte. Sehenswert hier das romanische St. Stephansmünster und die historischen Stadtbefestigungen. Zurück
in Frankreich radeln Sie ganz entspannt entlang des typischen französischen Kanal-Systems mit seinen zahlreichen Schleusen zurück nach Colmar.

4. Tag Ruhetag

5. Tag Kaysersberg, ca. 50 km
Dieser Tag ist sicher der Höhepunkt dieser abwechslungsreichen Reise. Ribeauvillé, Hunawihr, Riquewihr und Kaysersberg sind die Perlen auf der Elsässer Weinstraße. In den Orten scheint die Zeit seit dem Mittelalter stehen geblieben zu sein. Die historischen Orte sind liebevoll erhalten und vermitteln ein sehr authentisches Bild dieser Zeit. In Ribeauvillé dominieren zahlreiche Häuser aus dem 16. und 17. Jh., die Pfarrkirche St. Grégorie-le-Grand und der Metzgerturm aus dem 13. Jh. das Stadtbild. Riquewihr ist in seinem Erscheinungsbild absolut einmalig. Die Altstadt ist fast vollständig erhalten und wird auch heute von der mittelalterlichen Stadtmauer umgeben. Unterhalb der mittelalterlichen Stauferburg, umgeben von den Bergen der Vogesen hat sich Kaysersberg seinen historischen Charme bewahrt. Albert Schweitzer ist wohl der bekannteste Sohn dieser Stadt.

6. Tag Colmar individuelle Abreise oder Verlängerung


Reisetyp / Reisedauer:
Individuelle Sterntour 6 Tage / 5 Nächte

Start / Ziel:
Colmar

Reisetermine:
Anreise täglich
09.04. - 04.10.2020

Reiseroute:
gesamt ca. 155 km
täglich Ø 50 km

Streckencharakteristik:
Abwechslungsreiche Streckenführung, eben zum Rhein in Breisach, leicht hügelig an der Französischen Weinstraße und im Sundgau. Nutzung des Radwegenetzes und wenig befahrener Nebenstraßen, außerhalb der Ortschaften meist abseits vom Verkehr.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: bike-touring.de Radreisen in der Pfalz, im Elsass und am Rhein

Radreise Elsaß sportiv
Sportive Rundreise auf dem Rhein-Radweg und an der Elsässer Weinstraße

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Das Elsaß ist sicher eine der romantischsten Urlaubsregionen. Geraniengeschmückte Fachwerkhäuser in liebevoll gepflegten Mittelalterstädtchen, eine berühmte Gourmetküche neben herzhafter Hausmannskost, die hervorragenden Weine der Elsässer Weinstraße, Kunst und Kultur in Hülle und Fülle aus der Zeit der Römer bis zur Moderne und die lieblichen Landschaften zwischen Rhein und Vogesen, das sind die bekannten Aushängeschilder der kleinsten Region Frankreichs.

Neben all dieser Romantik findet hier der Aktivurlauber ein traumhaftes und vielseitiges Terrain vor allem für Radaktivitäten. Das umfangreichste Radwegnetz Frankreichs führt aus der flachen Rheinebene in die leicht hügligen Weinberge und bis in die Vogesenberge. So findet sich für jeden Biketyp die passende Tour.

Auf unserer Highlighttour erleben Sie recht sportlich die ganze Vielfalt dieser malerischen Region. Sie fahren entlang der typisch französischen Kanäle aus dem 18. und 19. Jh, genießen die Strecken in den romantischen Weinbergen, erleben herrliche Waldabschnitte entlang der Vogesen und durch die idyllischen Rheinauen.

Start und Zielpunkt unserer Reise ist die Europastadt Strasbourg. Die von zahlreichen Ill-Kanälen durchzogene, pittoreske Altstadt wird Sie bezaubern. Ebenso die Perlen der Elsässer Weinstraße, die seit dem Mittelalter scheinbar kaum veränderten Städtchen Obernai, Ribeauvillé, Riquewihr, Kaysersberg und Colmar.

Freuen Sie sich auf ein paar sportliche Radtage auf ausgewählten Strecken in idyllischer Landschaft, mit malerischen Orten, viel Kultur und einer herrlichen Küche. Die Tour wird mittels GPS geführt, sodass die Orientierung sehr einfach ist.


Route:

1. Tag Strasbourg individuelle Anreise
Die Europastadt Strasbourg erwartet Sie ganz romantisch, mit einer wundervollen, mittelalterlichen Altstadt, umflossen von den malerischen Kanälen der Ill. Zwischen dem historischen Gerberviertel und modernen Europaparlament erleben Sie Geschichte und Geschichten einer der schönsten Städte Europas. Vielleicht erklimmen Sie ja den Turm des Strasbourger Münsters und genießen den Ausblick über die Rheinebene und die Strecken für Ihre nächsten Tourtage.

2. Tag Strasbourg - Breisach, ca. 80 km
Aus der Europastadt fahren Sie entlang der typisch französischen Kanäle ganz gemütlich Richtung Süden. Nach wenigen Kilometern führt Sie die Route an den Rhein. Die Strecken bis Breisach verlaufen sehr idyllisch entlang der Altrheinarme und es erwartet Sie manch malerische Rastplatz. Über dem mittelalterlichen Städtchen thront eindrucksvoll das Münster und Sie genießen von hier eine traumhafte Aussicht auf die Vogesen und den Schwarzwald.

3. Tag Breisach - Mulhouse, ca. 80 km
Bevor Sie Ihre eigentliche Tagesetappe starten, ist der Abstecher in die französische Festungsstadt Neuf-Brisach (Planstadt aus dem 18. Jh) empfehlenswert. Danach geht es auf der EuroVelo-Route 15, dem Rheintal-Radweg weiter in südlicher Richtung bis Neuenburg, der ehemaligen Rheinfestung. Ausgedehnte Waldgebiete und der Canal Du Rhône Au Rhin sind Ihre Begleiter bis in die europäische Hauptstadt der technischen Museen, Mulhouse.

4. Tag Mulhouse - Colmar, ca. 90 km
Von Mulhouse geht es nun an die Elsässer Weinstraße. In Thann, Rouffach, Eguisheim und Turckheim erleben Sie das wunderbare Flair des Elsaß mit vielen Fachwerkhäusern und einem nahezu vollständigen mittelalterlichen Stadtbild. Etappenziel ist die heimliche Hauptstadt der Weinstraße, Colmar. Hier erwartet Sie in der beschaulichen Altstadt Kunst vom Feinsten und die Geschichte der New Yorker Freiheitsstatue.

5. Tag Colmar - Obernai, ca. 75 km
Freuen Sie sich heute auf eine ganze Perlenkette an Elsässer Kostbarkeiten. In Kaysersberg, Riquewihr, Ribeauvillé und Andlau scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Die liebevoll erhaltenen Städtchen machen das Mittelalter erlebbar und haben stets ihren ganz eigenen Charme. Sie fahren durch eine malerische Weinbauregion, mit zahlreichen Möglichkeiten zum Probieren und Genießen.

6. Tag Obernai - Strasbourg, ca. 80 km
Die Elsässer Weinstraße begleitet Sie heute noch ein gutes Stück. Das hüglige Gelände um Wasselonne läßt es nochmals sportlich werden. Es erwarten Sie die typischen Weinorte, mit historischen und wunderbar erhaltenen Ortskernen, die oftmals noch von den alten Stadtmauern umgeben sind. Der Canal de la Marne Au Rhin sorgt dann für ein entspannte Stadteinfahrt nach Strasbourg. Hier lassen Sie Ihre Sportivreise stilvoll ausklingen.

7. Tag Strasbourg individuelle Abreise
In der malerischen Europastadt lassen sich mit und ohne Rad ganz wunderbare Tage verbringen. Verlängern Sie doch einfach Ihren Aufenthalt um ein paar Tage und genießen das einmalige Flair zwischen Frankreich und Deutschland.


Reisetyp / Reisedauer:
Individuelle, sportive Rundreise 7 Tage / 6 Nächte

Start / Ziel:
Strasbourg

Reisetermine:
Anreise täglich
09.04. - 04.10.2020

Reiseroute:
gesamt ca. 405 km
täglich Ø 85 km

Streckencharakteristik:
Abwechslungsreiche und differenzierte Streckenführung mit ca. 70 bis 90 Tageskilometern, überwiegend auf ausgeschilderten Radwegen abseits des Verkehrs. Sie fahren entlang der Weinberge der Elsässer Weinstraße, folgen den ebenen Strecken entlang der typischen Französischen Kanäle und am Rhein. Sehr angenehm ist das Fahren mit GPS.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: bike-touring.de Radreisen in der Pfalz, im Elsass und am Rhein

Radreise Via Claudia Augusta klassisch
Alpen-Tour Augsburg - Bozen in 9 Tagen

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Die Via Claudia Augusta ist wohl eine der ältesten Handelrouten über die Alpen, also eine historische Transalp. Sie war eine der wichtigsten Römerstraßen der Antike und hinterließ noch heute sichtbare Spuren.

Erst mit dem Bau weiterer Alpenrouten wie der Via Raetia über den heutigen Brenner verlor die Via Claudia Augusta im 2. Jh. n.Chr. an Bedeutung. Wieder auferstanden ist sie als eine der schönsten Radrouten über die Alpen und verbindet wie in der Antike Süddeutschland und Norditalien. So startet unsere Via-Claudia-Augusta-Radreise im Schwäbischen Augsburg und führt in die Südtiroler Landeshaupstadt Bozen.

Von Augsburg folgen Sie dem Lech-Radweg durch malerischen Regionen Schabens und Oberbayerns bis ins herrlich mittelalterliche Füssen am Fuße der Alpen. Der Lech begleitet Sie noch bis Reutte. Dann geht es hinauf nach Ehrwald und Imst. Hier folgen Sie dem Inn nach Landeck und Martina GR. Nun geht es hinauf zum Reschenpaß, an der Etsch hinab ins wundervolle Meran und weiter bis Bozen im Herzen Südtirols.

Der Verlauf der Via Claudia Augusta ist herrlich abwechslungsreich. Auch wenn es über die Alpen geht, so ist der Schwierigkeitsgrad doch moderat im unteren, mittleren Bereich, denn auf den ambitionierten Steigungen helfen Shuttle-Transfers von Biberwier zum Fernpaß und optional von Pfunds zum Reschenpaß.



Route:

1. Tag Augsburg - individuelle Anreise
Willkommen in der römischen Provinzhauptstadt Augusta Vindelicorum. Später erhielt Augsburg den Beinamen Fuggerstadt. Die Kaufmannsfamilie Fugger tat viel für die Stadtentwicklung. In der Renaissance zählte Augsburg zu den bedeutendsten kulturellen Zentren Mitteleuropas. Für den Besuch im Augsburger Dom, dem Rathaus, der Bischöflichen Residenz und der Fuggerei sowie der zahlreichen Prachtbrunnen lohnt es sich, etwas Zeit einzuplanen.

2. Tag Augsburg - Landsberg am Lech, ca. 50 km
Der Lech-Radweg begleitet Sie von Augsburg nach Süden in Richtung Alpen. Es geht durch ausgedehnte Waldgebiete und Sie passieren zahlreiche Staustufen. In der Kreisstadt Landsberg endet der ertse Radtag in der charmanten Altstadt mit bedeutenden und sehenswerten Bauwerken.

3. Tag Landsberg - Region Schongau, ca. 45 km
Am Lech radeln Sie weiter und passieren zahlreiche Stauseen und malerischen Auenlandschaften. Auf Ihrem Weg fahren Sie durch idyllische Orte und genießen das typisch bayrisch/schwäbische Lebensgefühl der Region. In Schongau erwartet Sie eine malerische Altstadt mit einer fast vollständig erhaltenen Stadtmauer.

4. Tag Region Schongau - Füssen/ Schwangau, ca. 40 km
Von geht es weiter den Lech hinauf bis zum Forggensee. Am Südufer des Sees erwartet Sie das idyllische Füssen mit wundervoller historischer Altstadt. Der Tag ist ja recht kurz und Sie haben Zeit für das etwas abseits in Hohenschwangau. Hier befindet sich das Märchenschloß König Ludwigs II. Neuschwanstein. Das Schloß ist wohl eines der bekanntesten deutschen Fotomotive.

5. Tag Füssen/ Schwangau - Imst, ca. 40-70 km
Es sind nur wenige Kilometer bis nach Tirol. Aus dem Alpenvorland kommen Sie in die beeindruckenden Alpenregionen. Reutte ist recht idyllisch mit Franziskanerkloster und historischen Häusern mit Fassadenmalerei. Von Biberwier können Sie die ca. 30 km hinauf zum Fernpaß mit unserem Shuttle zurück legen. Von hier geht es bergab bis nach Imst. Das Alpenstädtchen ist geprägt von Barock und Gotik und hier klingt Ihr heutiger Radtag entspannt aus.

6. Tag Imst - St. Valentin/ Burgeis/ Mals, ca. 55-105 km
Von Imst radeln Sie auf dem Inn-Radweg bis nach Landeck mit Burg und Pfarrkirche aus dem 13. Jh. . und weiter bis Pfunds und Nauders. Von hier bringt Sie unser Shuttle hinauf zum Reschenpass am Alpenhauptkamm an der Grenze zu Italien. Der Reschenstausee mit dem versunkenen Kirchturm von Altgraun ist eines der bekanntesten Fotomotive Südtirols. Nun geht es rasant bergab in Richtung Mals. Genießen Sie den Abend in Südtirol in den alten Gässchen des Ortes.

7. Tag St. Valentin/ Burgeis/ Mals - Meran, ca. 65 km
Auf dem Etsch-Radweg fahren Sie durch den Vinschgau. Dabei rollen Sie wunderbar entspannt von ca.1.200 m ü.N. in Burgeis hinab auf ca. 350 m ü.N. in Meran. Unterwegs passieren Sie die kleinste Stadt des Alpenraumes Glurns und seit Römischer Zeit für seinen Marmor bekannte Gemeinde Laas, Sie radeln durch von Sumpf- und Auenlandschaft geprägte Gemeinde Naturns und vorbei an der markanten Burg Kastelbell. Am Nachmittag erreichen Sie die herrlich mediterrane Kurstadt Meran. Abends entspannen Sie an der traumhaften Passerpromenade inmitten der subtropischen Pflanzenwelt.

8. Tag Meran - Bozen, ca. 40 km
Meran und Bozen sind verbunden durch die Etsch und das einfach traumhafte Etschtal mit zahlreichen Burgen entlang der Höhenzüge. Sie genießen Südtirol von seiner angenehmsten Seite mit Strecken durch ausgedehnte Opbstplantagen und die Weinberge der Südtiroler Weinstraße. Sie radeln durch idyllische Ortschaften wie Burgstall, Gargazon und Vilpian. Den berühmten Schnatterpeckaltar sehen Sie in der Kirche zu Niederlana und den höchsten Kirchturm Südtirols in Terlan. Ihr Reisefinale ist am pulsierenden Waltherplatz im Zentrum der südtiroler Landeshaupstadt Bozen.

9. Tag Bozen - individuelle Abreise oder Verlängerung


Reisetyp / Reisedauer:
Individuelle Radreise 9 Tage / 8 Nächte

Start / Ziel:
Augsburg / Bozen

Reisetermine:
Anreise jeden Samstag
01.05. - 15.09.2020

Reiseroute:
gesamt ca. 335 km
täglich Ø 55 km

Streckencharakteristik:
Die Radstrecken dieser mittelschweren Tour verlaufen meist auf asphaltierten Rad- und Wirtschaftswegen sowie m.u. auf wenig befahrenen Nebenstraßen. Es ist eine gute Grundkondition erforderlich. Für die wirklich schweren Abschnitte kann ein Shuttle-Transfer genutzt werden.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: bike-touring.de Radreisen in der Pfalz, im Elsass und am Rhein

Radreise Via Claudia Augusta sportiv
Alpen-Tour Augsburg - Bozen in 8 Tagen

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Die Via Claudia Augusta ist wohl eine der ältesten Handelrouten über die Alpen, also eine historische Transalp. Sie war eine der wichtigsten Römerstraßen der Antike und hinterließ noch heute sichtbare Spuren.
Erst mit dem Bau weiterer Alpenrouten wie der Via Raetia über den heutigen Brenner verlor die Via Claudia Augusta im 2. Jh. n.Chr. an Bedeutung. Wieder auferstanden ist sie als eine der schönsten Radrouten über die Alpen und verbindet wie in der Antike Süddeutschland und Norditalien. So startet unsere Via-Claudia-Augusta-Radreise im Schwäbischen Augsburg und führt in die Südtiroler Landeshaupstadt Bozen.

Von Augsburg folgen Sie dem Lech-Radweg durch malerischen Regionen Schabens und Oberbayerns bis ins herrlich mittelalterliche Füssen am Fuße der Alpen. Der Lech begleitet Sie noch bis Reutte. Dann geht es hinauf nach Ehrwald und Imst. Hier folgen Sie dem Inn nach Landeck und Martina GR. Nun geht es hinauf zum Reschenpaß, an der Etsch hinab ins wundervolle Meran und weiter bis Bozen im Herzen Südtirols.

Der Verlauf der Via Claudia Augusta ist herrlich abwechslungsreich. Auch wenn es über die Alpen geht, so ist der Schwierigkeitsgrad doch moderat im unteren, mittleren Bereich, denn auf den ambitionierten Steigungen helfen Shuttle-Transfers von Biberwier zum Fernpaß und optional von Pfunds zum Reschenpaß.






Route:

1. Tag Augsburg - individuelle Anreise
Willkommen in der römischen Provinzhauptstadt Augusta Vindelicorum. Später erhielt Augsburg den Beinamen Fuggerstadt. Die Kaufmannsfamilie Fugger tat viel für die Stadtentwicklung. In der Renaissance zählte Augsburg zu den bedeutendsten kulturellen Zentren Mitteleuropas. Für den Besuch im Augsburger Dom, dem Rathaus, der Bischöflichen Residenz und der Fuggerei sowie der zahlreichen Prachtbrunnen lohnt es sich, etwas Zeit einzuplanen.

2. Tag Augsburg - Region Schongau, ca. 85 km
Der Lech-Radweg begleitet Sie von Augsburg nach Süden in richtung Alpen. Es geht durch ausgedehnte Waldgebiete und Sie passieren zahlreiche Staustufen. In der Kreisstadt Landsberg legen Sie einen Stopp ein, denn in der charmanten Altstadt erwarten Sie bedeutende und sehenswerte Bauwerke. Am Lech radeln Sie noch bis Schongau. Die malerische Altstadt ist von einer fast vollständig erhaltenen Stadtmauer umgeben.

3. Tag Region Schongau - Reutte, ca. 55 km
Am Lech radeln Sie bis zum Forggensee. Am Südufer des Sees erwartet Sie das idyllische Füssen mit wundervoller historischer Altstadt. Etwas abseits in Hohenschwangau befindet sich das Märchenschloss König Ludwigs II. Neuschwanstein. Das Schloss ist wohl eines der bekanntesten deutschen Fotomotive. Von Füssen sind es nur wenige Kilometer bis nach Tirol. Sie verlassen das Alpenvorland und kommen in die beeindruckenden Alpenregionen. Reutte ist ein idyllisches Alpenstädtchen mit einem Franziskanerkloster aus dem 17. Jh., der Burg Ehrenberg und zahlreichen historischen Häusern mit typischer Fassadenmalerei.

4. Tag Reutte - Landeck, ca. 65 - 75 km
Ab Reutte wird es dann etwas sportlicher. Ein Anstieg führt hinauf zur Ehrenberger Klause mit einer sehenswerten Festungsanlage aus dem Dreißigjährigen Krieg. Ab Biberwier können Sie die anspruchsvolle Strecke von ca. 10 km über den Fernpass mit dem Via-Claudia-Huckepack-Bus zurücklegen. Vom Schloss Fernstein aus radeln Sie dann via Nassereith weiter durch das malerische Gurgltal. Ein "bieriges" Erlebnis erwartet Sie in Tarrenz auf Schloss Starkenberg mit seiner traditionsreichen Privatbrauerei. Ab Imst fahren Sie entlang des Inn-Radweges bis Landeck mit Burg und Pfarrkirche aus dem 13. Jh.

5. Tag Landeck - St. Valentin/ Burgeis/ Mals, ca. 85 km
Der Inn begleitet Sie entlang des sogenannten Oberen Gerichts bis Pfunds. Hier radeln Sie noch ca. 10 km am Inn auf Schweizer Staatsgebiet oder buchen den Shuttle zum Reschenpass. Von Martina im Unterengadin fahren Sie ca. 400 Höhenmeter durch gut zu bewältigende Serpentinen hinauf zur Norbertshöhe. Nach einer kurzen Bergabpassage hinunter nach Nauders führt ein sanfter Anstieg weiter hinauf zum Reschenpass, dem Alpenhauptkamm an der Grenze zu Italien. Der Reschenstausee mit dem versunkenen Kirchturm von Altgraun ist eines der bekanntesten Fotomotive Südtirols. Nun geht es rasant bergab in Richtung Mals. Genießen Sie den Abend in Südtirol in den alten Gässchen des Ortes.

6. Tag St. Valentin/ Burgeis/ Mals - Meran, ca. 65 km
Auf dem Etsch-Radweg fahren Sie durch den Vinschgau. Dabei rollen Sie wunderbar entspannt von ca.1.200 m ü.N. in Burgeis hinab auf ca. 350 m ü.N. in Meran. Unterwegs passieren Sie die kleinste Stadt des Alpenraumes Glurns und seit Römischer Zeit für seinen Marmor bekannte Gemeinde Laas, Sie radeln durch von Sumpf- und Auenlandschaft geprägte Gemeinde Naturns und vorbei an der markanten Burg Kastelbell. Am Nachmittag erreichen Sie die herrlich mediterrane Kurstadt Meran. Abends entspannen Sie an der traumhaften Passerpromenade inmitten der subtropischen Pflanzenwelt.

7. Tag Meran - Bozen, ca. 70 km
Meran und Bozen sind verbunden durch die Etsch und das einfach traumhafte Etschtal mit zahlreichen Burgen entlang der Höhenzüge. Sie genießen Südtirol von seiner angenehmsten Seite mit Strecken durch ausgedehnte Opbstplantagen und die Weinberge der Südtiroler Weinstraße. Sie radeln durch idyllische Ortschaften wie Burgstall, Gargazon und Vilpian. Den berühmten Schnatterpeckaltar sehen Sie in der Kirche zu Niederlana und den höchsten Kirchturm Südtirols in Terlan. Genießen Sie einen guten Wein am Kalterer See oder an einem der beiden wild romantisch gelegenen Montiggler Seen. Ihr Reisefinale ist am pulsierenden Waltherplatz im Zentrum der südtiroler Landeshaupstadt Bozen.

8. Tag Bozen - individuelle Abreise oder Verlängerung


Reisetyp / Reisedauer:
Individuelle Sportivreise 8 Tage / 7 Nächte

Start / Ziel:
Augsburg / Bozen

Reisetermine:
Anreise jeden Sonntag
01.05. - 15.09.2020

Reiseroute:
gesamt ca. 435 km
täglich Ø 75 km

Streckencharakteristik:
Die Radstrecken dieser mittelschweren Tour verlaufen meist auf asphaltierten Rad- und Wirtschaftswegen sowie m.u. auf wenig befahrenen Nebenstraßen. Es ist eine gute Grundkondition erforderlich. Für die wirklich schweren Abschnitte kann ein Shuttle-Transfer genutzt werden.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: bike-touring.de Radreisen in der Pfalz, im Elsass und am Rhein

Rennrad-Reise Tour d’Alsace
Road Racing zwischen Vogesen & Elsässer Weinstraße

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Mitten in Europa touren wir im Elsaß zwischen Vogesen und Französischer bzw. Elsässer Weinstraße. Wir sind in Frankreich und irgendwie auch nicht. Die Region hat ihre ganz eigene Lebensart, in der sich der Besucher sehr schnell zu Hause fühlt. Die Uhren scheinen hier etwas anders zu gehen und sorgen beim stressgewohnten Urlauber sehr schnell für Entspannung.

Geraniengeschmückte Fachwerkhäuser, schmale Kanäle, mittelalterliche Städtchen, viele Burgen und eine nach wie vor sehr lebendige Tradition sind charakteristisch. Wir treffen auf eine hervorragende Küche für Gourmets und Freunde der Hausmannskost, mit sehr guten Weinen aus den elsässischen Weinbaugebieten.

Unsere zwei Tourenvarianten sind so ausgelegt, dass Sie gemütlich entspannt oder sportlich ambitioniert Land und Leute kennen lernen. Die Basic-Tour führt durch die Weinberge der Elsässer Weinstraße und bis in die im Rheintal gelegenen Vogesen-Berge.

Die Sportiv-Variante wandelt auf den Spuren der Tour de France. Es geht zum Col de la Schlucht, dem le Hohneck und natürlich auf der berühmten Route de Crêtes über die Hochvogesen zum Grand Ballon, von dem sich bei schönem Wetter eine phantastische Aussicht zu seinem Nachbarn bietet, dem Feldberg im Schwarzwald. Für reichlich Abwechslung ist auf den beiden Varianten auf jeden Fall gesorgt.


Route:

Routenverlauf Level II
1. Tag Strasbourg individuelle Anreise
Die wunderbare mittelalterliche Altstadt lässt sich angenehm bei einer Bootsfahrt auf den Ill-Kanälen besichtigen. Das berühmte Münster, das Gerberviertel Petite France und das Europaparlament sind nur einige Highlights in der Europastadt.

2. Tag Strasbourg - Obernai ca. 80 km / 350 hm
Von Strasbourg geht es auf herrlichen Strecken durch das Elsässer Hügelland. Das leicht wellige Geländeprofil ist ideal zum Einrollen und die malerischen Ortschaften mit ihren typischen Fachwerkhäusern sorgen für eine wunderbare Race-Stimmung. Tagesfinale ist in Obernai. Das verträumte Städtchen ist die erste Perle der Weinstraße auf dieser Tour.

3. Tag Obernai - Rundfahrt Nordelsaß ca. 80 km / 520 hm
Recht gemütlich fahren Sie durch die Weinberge der der Elsässer Weinstraße nach Norden. Etwas anspruchsvoller wird es dann in den Vogesen. Der Aufstieg nach Wangenbourg belohnt mit herrlicher Aussicht und wunderbarem Ausrollen zum Etappenziel.

4. Tag Obernai - Riquewihr ca. 80 km / 640 hm
Aus den vertrauten Weinbergen starten Sie den Aufstieg zum Col du Bonhomme, dem Beginn der legendären Militärstraße Route des Crêtes. Einfach genial ist der Blick in die Täler und die nun fällige Rast haben Sie sich verdient. Ihr nachmittäglicher Abschwung führt Sie nach Riquewihr, der zweiten Perle der Weinstraße. In dem malerischen Städtchen scheint es, als wäre das Mittelalter nie vorbei gegangen.

5. Tag Riquewihr - Rundfahrt Mittelelsaß ca. 90 km / 280 hm
Das ist ein Tag zum Entspannen und Genießen. Die Tour verläuft recht ruhig aus den Weinbergen bis zum Rhein. Nebenstrecken führen ins wunderbare Colmar, der Hauptstadt der Weinstraße. Herrliche Fachwerkbauten warten in der romantischen Innenstadt.

6. Tag Riquewihr - Mulhouse ca. 90 km / 550 hm
Abschnitte der Elsässer Weinstraße wechseln heute mit Strecken in den Vogesen. Hier erleben Sie noch einmal die Vielfalt der Region bis sich in Thann Ihr ständiger Begleiter, die Route de Vin, von Ihnen verabschiedet. Immer leicht bergab rollen Sie nach Mulhouse, der alten Industriestadt mit ihrerhistorischen Altstadt um den Place de la Réunion.

7. Tag Mulhouse - Basel ca. 50 km / 150 hm
Entspannt lassen Sie die Tour ausklingen. Parallel zum Rhein fahren Sie in die Schweizer Kulturmetropole Basel. Der historische Handelsplatz am Rheinknie im Dreiländereck bezaubert mit wunderbarem Flair in einer der schönsten historischen Altstädte Europas.

8. Tag Basel individuelle Abreise


Routenverlauf Level III
1. Tag Strasbourg individuelle Anreise

2. Tag Strasbourg - Obernai ca. 120 km / 600 hm
Die Etappe ins Niederelsaß ist genau richtig zum Einfahren. Das hüglige Geländeprofil sorgt für reichlich Abwechslung, ohne zu überfordern. So kommen die Beine in Schwung und können sich auf die Höhenmeter der kommenden Tage einstellen.

3. Tag Obernai - Rundfahrt Nordelsaß ca. 125 km / 1.200 hm
Nur wenige Kilometer von Obernai entfernt warten die ersten "Bergwertungen". Recht knackig geht es hier über die Vogesenberge und ebenso rasant auch wieder bergab bis nach Saverne, dem malerischen Städtchen am Fuße der Vogesen. Recht entspannend klingt der Taus auf den Strecken durch die Weinberge zurück nach Obernai.

4. Tag Obernai - Riquewihr ca. 125 km / 2.100 hm
Mit dem Odilienberg wartet die erste echte Herausforderung. Knackig ist der Anstieg auf den ca. 765 m hohen Mont Sainte-Odile. Dafür biete sich vom Kloster ein phantastischer Blick über die Vogesen und die Rheinebene. Genial ist nun folgende Abfahrt und wunderbar zu fahren sind die Strecken durch die Vogesen bis Saint-Dié-des-Vosges. Am Nachmittag geht es noch 2x an die Kraftreserven bis der Tag im mittelalterlichen Riquewihr ausklingt.

5. Tag Riquewihr - Rundfahrt Mittelelsaß ca. 110 km / 250 hm
Die Rundfahrt durch das Mittelelsaß ist zum Kräftesammeln und Entspannen der strapazierten Beinmuskulatur. Nach den Tagen in den Vogesen schein das Rad fast von selbst bis an den Rhein zu rollen. Ein Cappuccino im Colmarer Klein-Venedig ist Urlaub pur.

6. Tag Riquewihr - Mulhouse ca. 125 km / 1.750 hm
Die Königsetappe führt durch die raue Gebirgslandschaft der Südvogesen. Gut 1.000 hm sind es bis zu einer der wohl spektakulärsten Panoramastraßen Europas, die Route des Crêtes. Die Vogesengipfel Col de la Schlucht (1.135) und le Hohneck (1.364) begleiten Sie auf den Grand Ballon (1.424.). Für die Abfahrt zur Weinstraße brauchen Sie gute Bremsbeläge bevor Sie dann recht gemütlich bis nach Mulhouse rollen.

7. Tag Mulhouse - Basel ca. 75 km / 500 hm
Nach der relativ kurzen Etappe durch den stillen Sundgau am Fuße des Schweizer Jura und dessen Hauptstadt Altkirch ist reichlich Zeit für den Besuch der Schweizer Kulturhaupstadt Basel, mit wunderbarem Flair in einer der schönsten historischen Altstädte Europas.

8. Tag Basel individuelle Abreise


Reisetyp / Reisedauer:
Individuelle Streckentour 8 Tage / 7 Nächte

Start / Ziel:
Strasbourg / Basel

Reisetermine:
Anreise täglich
29.04. - 04.10.2020

Reiseroute:
Level II
gesamt ca. 460 km bei ca. 2.500 hm
täglich Ø 80 km bei Ø 600 hm

Level III
gesamt ca. 675 km bei ca. 6.400 hm
täglich Ø 120 km bei Ø 1.200 hm

Streckencharakteristik:
Zwischen beiden Varianten ist ein täglicher Wechsel möglich, sodass sich jeder Teilnehmer optimal auf seine Tour d’Alsace einstellen kann. Damit die Strecken möglichst komfortabel zu fahren sind, sind GPS-Geräte inklusive. Ebenfalls erhalten die Gäste detailliertes Kartenmaterial für die komplette Tour. GPS-Geräte mit Kartenfunktion haben zusätzlich eine Leihgebühr und sind vorab zu reservieren.

Level II
Die Routen verlaufen in leicht hügligem Gelände, überwiegend auf wenig befahrenen Nebenstraßen. Eine gewisse Grundkondition ist auf jeden Fall erforderlich.
Level III
Die Routen führen bis hinauf in die Hochvogesen. Bei 2.000 - 3.000 hm pro Tag ist ein gutes Grundtraining erforderlich. Gefahren wird überwiegend auf wenig befahrenen Nebenstraßen.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: bike-touring.de Radreisen in der Pfalz, im Elsass und am Rhein

Rennrad-Reise Tour du Vin
Road Racing zwischen Deutscher Weinstraße & Schwarzwald

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Wein gedeiht in den schönsten Regionen. Er liebt ein mildes Klima, viel Sonne, windgeschützte und leicht hüglige Lagen. Dazu ein paar Jahrhunderte Kultur mit herrlichen Städten und Ortschaften und wir sind mit unserer Tour in einigen der schönsten Urlaubsregionen Europas, in Rheinhessen, der Pfalz, Baden und dem Elsaß.

Seit Jahrhunderten wachsen hier hervorragende Weine, und auch kulinarisch lässt die Route von Pfälzer Saumagen bis Elsässer Gourmetküche keine Wünsche offen.

Unterwegs erwarten uns herrliche Destinationen mit ihrem ganz eigenen Charme - Mainz, die Deutsche Weinstraße mit zahlreichen romantischen Winzerorten, Baden Baden und Strasbourg sind nur einige der kulturellen Highlights.

Genießen, Spaß und Entspannung werden auf dieser Tour ganz groß geschrieben. Eine Tour um Land und Leute kennen zu lernen und die Seele etwas baumeln zu lassen.


Route:

1. Tag Mainz individuelle Anreise
Im historischen Mainz am Rhein fällt zwischen dem Dom St. Martin, Gutenberg-Museum und Römischem Amphitheater die Einstimmung auf eine angenehme Tour sehr leicht.

2. Tag Mainz - Bad Dürkheim, ca. 80 km / 450 hm
Zum Einfahren geht es von Mainz recht entspannt durch das Rheinhessische Weinland. Idyllische Weinorte und ein leicht hügliges Geländeprofil führen zur Deutschen Weinstraße.

3. Tag Bad Dürkheim - Pfalz-Rundfahrt, ca. 90 km / 475 hm
Das Geländeprofil ist an diesem Tag etwas ausgeprägter. Herrliche Aussichten in den Weinbergen sowie kleinere und größere mittelalterliche Orte sorgen für viel Abwechslung.

4. Tag Bad Dürkheim - Bad Bergzabern, ca. 85 km / 375 hm
Im Herzen der Deutschen Weinstraße, in Neustadt führt die Route in den Pfälzer Wald mit herrlichen Nebenstraßen. Hier kann man das Rad so richtig laufen lassen.

5. Tag Bad Bergzabern - Elsaß-Rundfahrt, ca. 85 km / 375 hm
Gestartet wird auf sehr schönen Nebenstrecken im Pfälzer Wald. Im hügligen Gelände des Elsaß lässt sich tolles Panorama genießen und Finish ist an der Südlichen Weinstraße.

6. Tag Bad Bergzabern - Baden-Baden, ca. 90 km / 250 hm
Ehemalige Militärstrassen führen bis zum Rhein. Die Ausläufer des Schwarzwaldes geleiten bis nach Baden Baden, der Stadt mit der Lizenz zum Verwöhnen.

7. Tag Baden-Baden - Strasbourg, ca. 85 km / 230 hm
Durch das Badische Rebland / die Badische Weinstraße geht es zurück zum Rhein und hinüber ins Elsaß. Noch ein paar sehr entspannte Kilometer bis zur Europastadt Strasbourg. Willkommen in einer der schönsten Städte Europas.

8. Tag Strasbourg individuelle Abreise oder Verlängerung


Reisetyp / Reisedauer:
Individuelle Streckentour 8 Tage / 7 Nächte

Start / Ziel:
Mainz / Strasbourg

Reisetermine:
Anreise täglich
09.04. - 04.10.2020

Reiseroute:
gesamt ca. 515 km bei ca. 2.400 hm
täglich Ø 85 km bei Ø 400 hm

Streckencharakteristik:
Diese Genießertour entspricht dem Level II. Gefahren wird in einem leicht hügeligen Gelände überwiegend auf wenig befahrenen Nebenstraßen. Eine gewisse Grundkondition ist auf jeden Fall
erforderlich. Auf dieser individuellen Tour fahren Sie in Ihrem Tempo und halten dort, wo es am schönsten ist. Wer sich in Bezug auf seinen Trainingsstand nicht ganz sicher ist, kann an den Tagen für die Rundfahrten auch eine kleine Auszeit einplanen.Damit die Strecken komfortabel zu fahren sind, sind GPS-Geräte inklusive. Ebenfalls erhalten Sie
detailliertes Kartenmaterial für die Tour. GPS-Geräte mit Kartenfunktion haben zusätzlich eine Leihgebühr und sind voarab zu reservieren.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: bike-touring.de Radreisen in der Pfalz, im Elsass und am Rhein

MTB-Reise Pfälzer Wald & Deutsche Weinstraße
Cross Country in den Weinregionen Rheinhessen & Pfalz

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Das Schönste an einer Weinregion sind die Etappen durch die Weingärten, mit herrlichen Aussichten und Pausen in einer der vielen Straußwirtschaften, direkt beim Winzer mit gemütlicher Atmosphäre, eigenem Wein und einer deftigen Brotzeit. Wenn dazu noch wunderschöne Destinationen mit individuellem Ambiente in ganz unterschiedlichen Landstrichen kommen, ist die Tour perfekt.

Wir fahren durch die zwei größten deutschen Weinbauregionen - Rheinhessen und Pfalz. Hier gedeihen seit Jahrhunderten hervorragende Weine in mehr als 2.000 Jahre alten Kulturlandschaften. Auch kulinarisch lässt die Route keine Wünsche offen. Zwischen deftigem Pfälzer Saumagen und anspruchsvoller Gourmetküche ist für jeden Geschmack etwas dabei. Der Wein zum Essen, ob rot oder weiß, ob Spätburgunder oder Riesling, ist jedenfalls immer hervorragend.

Für reichlich Abwechslung und Fahrspaß sorgen die Etappen im Pfälzer Wald, einem der schönsten und anspruchsvollsten deutschen MTB-Gebiete. Die Abschnitte im Bikepark Pfälzer Wald können auf verschiedenen Level gefahren werden.

Damit die Strecken möglichst einfach zu fahren sind, sind GPS-Geräte inklusive, Geräte mit Detailkarten sind buchbar mit einer Leihgebühr. Zusätzlich erhalten Sie detailliertes Kartenmaterial für die Tour. Im Roadbook sind die etwas schwieriger zu fahrenden Abschnitte beschrieben und die kulturellen Highlights und Restaurantempfehlungen zusammengefasst.


Route:

1. Tag Mainz - Individuelle Anreise
Relaxed lassen Sie es angehen in der Rheinland-Pfälzischen Landeshauptstadt am Rhein, recht romantisch zwischen Mainzer Dom, Gutenberg-Museum und Römischem Amphitheater.

2. Tag Mainz - Alzey, ca. 50 km / 450 hm
Über die Höhenzüge oberhalb des Rheins führt die Route durch die Weinberge Rheinhessens ins mittelalterliche Oppenheim mit vielen Fachwerkhäusern, Weingütern und einem System von Kellerlabyrinthen unter der Stadt. Die ehemalige Reichsstadt Alzey ist heute das Etappenziel.

3. Tag Alzey - Bad Dürkheim, ca. 51 km / 560 hm
Von den Weinbergen Rheinhessens geht es in die Pfalz. In dem pittoresken Burgdorf Neuleiningen sollten Sie einen Stop einplanen bevor es zum nördlichen Teil der Deutschen Weinstraße und in die gemütliche Kurstadt Bad Dürkheim geht.

4. Tag Bad Dürkheim - Rundfahrt, ca. 35 km / 550 hm
Vielleicht ist dies ein Ruhetag, z.B. um das größte Weinfass der Welt zu besichtigen und die Vorzüge der Kurstadt Bad Dürkheim zu genießen. Oder es geht zu einer herrlichen Fahrt in den Pfälzer Wald. 5 km verschlingen fast alle Höhenmeter des Tages, die dann mit 15 km Downhill belohnt werden. Das mittelalterliche Freinsheim wartet mit viel Weinkultur und einem traumhaften Ortskern.

5. Tag Bad Dürkheim - St. Martin, ca. 44 km / 590 hm
Gemächlich geht es zunächst aus den Weinbergen in den Pfälzer Wald. Unterwegs bieten sich traumhafte Aussichten über das größte deutsche Waldgebiet und die Rheinebene. Der Downhill führt in die heimliche deutsche Weinhauptstadt Neustadt. Im idyllischen Weindorf St. Martin klingt der Tag romantisch aus.

6. Tag St. Martin - Mountainbikepark Pfälzer Wald (verschiedene Level)
Heute haben Sie die Wahl : die sportliche Kalmit-Rundfahrt mit Start in St. Martin oder unser Shuttleservice fährt Sie mitten ins MTB-Gebiet. Hier sind Strecken verschiedener Level ausgeschildert. Von Einsteigertouren mit ca. 25 km / 300 hm bis Routen mit 75km / 1.800 hm ist hier alles möglich. MTB-Profis helfen gerne, die richtige Route zu finden.

7. Tag St. Martin - Bad Bergzabern, ca. 51 km / 520 hm
Kurz und knackig ist der Einstieg auf den Waldtrails. Die folgenden Panoramapisten sind wirklich toll. Vorbei geht es an zahlreichen Burgen, mit herrlichen Biergärten und wunderbaren Ausblicken. Typisches Getränk ist hier natürlich nicht Bier sondern Rieslingschorle und dazu gibt es Elsässer Flammkuchen.

8. Tag Bad Bergzabern - Individuelle Abreise oder Verlängerung


Reisetyp / Reisedauer:
Individuelle Streckentour 8 Tage / 7 Nächte

Start / Ziel:
Mainz / Bad Bergzabern

Reisetermine:
Anreise täglich
09.04. - 04.10.2020

Reiseroute:
gesamt ca. 250 km bei ca. 3.000 hm
täglich Ø 50 km bei Ø 600 hm

Streckencharakteristik:
Die Tour ist mit dem Level II ideal für Einsteiger und Genießer. Gefahren wird auf Wirtschafts- und Forstwegen und zum Teil auf wenig befahrenen Nebenstraßen. Eine gewisse Grundkondition ist auf jeden Fall erforderlich. Auf der individuellen Tour fährt jeder sein Tempo und hält dort, wo es am schönsten ist. Im Mountainbikepark Pfälzer Wald können verschiedene Level gefahren werden. Damit die Strecken möglichst einfach zu fahren sind, sind GPS-Geräte und detailliertes Kartenmaterial inklusive. GPS-Geräte mit Kartenfunktion haben zusätzlich eine Leihgebühr.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: bike-touring.de Radreisen in der Pfalz, im Elsass und am Rhein

MTB-Reise Trans Vosges 8 Tage
Cross Country zwischen Vogesen und Elsässer Weinstraße

Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Touren im Elsaß heißt, die angenehmen Seiten des Lebens zu genießen - heißt biken zwischen französischem Savoir-vivre und alemannischer Gemütlichkeit, zwischen sonnigen Weinbergen und schroffen Gipfeln an eiskalten Bergseen, zwischen hervorragenden Weinen und einzigartigen kulinarischen Erlebnissen.

Unsere Cross-Country-MTB ist facettenreich angelegt und zeigt Ihnen die ganze Vielfalt des malerischen Elsaß. Passagen an dem typisch französischen Kanalsystem wechseln mit Routen durch die dichten Vogesenwälder und führen zu den zahlreichen kulturellen Highlights der Elsässer Weinstraße.

Auf den Bergen der Vogesen passieren Sie geheimnisvolle, mittelalterliche Burgen und genießen die traumhafte Aussicht über die Gebirgsketten, die Weinberge und das Rheintal bis zum Schwarzwald. Auf den Hochalmen erwarten Sie die charakteristischen Auberges mit ihrer schmackhaften Elsässer Küche und herrlichen regionalen Weinen.

Das kulturelle Herzstück der Tour ist die Elsässer Weinstraße. Sie ist jeweils Start- und Zielpunkt der einzelnen Tagesetappen. Hier erwartet Sie Elsässer Gemütlichkeit in verträumten und sehr traditionellen Winzerstädtchen, in denen die Zeit seit dem Mittelalter still zu stehen scheint. Die vortrefflichen Weine und die hervorragende, weltbekannte Küche lassen für Genießer und Gourmets keine Wünsche offen.

Es erwartet Sie eine abwechslungsreiche MTB-Reise mit vielen sportlichen und kulturellen Highlights. Damit die Strecken möglichst einfach zu fahren sind, sind GPS-Geräte inklusive, Geräte mit Detailkarten gegen Leihgebühr. Und auch ohne detailliertes Kartenmaterial gehen unsere Gäste nicht auf Tour. Das Roadbook beschreibt die täglichen Routen inklusive der kulturellen Highlights und Restaurantempfehlungen.


Route:

1. Tag Strasbourg - individuelle Anreise
Erleben Sie nach ihrem Check-In im Hotel die Europastadt Strasbourg mit ihrem Münster im Stadtzentrum, dem Gerberviertel Petite France, dem Europaparlament und vielleicht auch eine Bootsfahrt auf den Ill-Kanälen. Sie besuchen eine der schönsten Städte Europas.

2. Tag Strasbourg - Obernai, ca. 50 km / 300 hm
Von Strasbourg radeln Sie sich entlang typisch französischer Kanäle gemütlich ein und passieren die Elsässer Weinstraße mit herrlich mittelalterlichen Städtchen und Elsässer Gemütlichkeit. Die ersten Berge der Vogesen gewähren einen herrlichen Blick über die Weinstraße bevor der Tag in Obernai, einer der Perlen der Weinstraße, ausklingt.

3. Tag Obernai - Riquewihr, ca. 50 km / 1.500 hm
Am Fuße des Mont Ste. Odile genießen Sie die Strecken entlang der Weinstraße mit romantischen Winzerorten und endlosen Weinbergen. Von Andlau geht es recht sportlich mit tollen Ups and Downs durch die Vogesen. Hier erwartet Sie manch Burgruine mit einem phantastischen Ausblick in die Region. Das heutige Finale führt wieder recht gemütlich zur Weinstraße, in die pittoresken Städtchen Ribeauvillé und Riquewihr.

4. Tag Riquewihr - Colmar, ca. 45 km / 750 hm
Kaysersberg ist das erste kulturelle Highlight des Tages. Danach folgen Sie verschiedenen Flussläufen bis hinauf auf die verträumten Almwiesen und haben einen grandiosen Ausblick zum Grand Ballon, dem Dach der Vogesen. Von den Kammwegen führt ein herrlicher Downhill zurück an die Weinstraße, bis in die beschauliche Altstadt von Colmar.

5. Tag Colmar - Guebwiller, ca. 50 km / 1.300 hm
Im mittelalterlichen Eguisheim dreht sich noch alles um Wein und Papst Leo IX. Danach geht es recht knackig hinauf in die Hochvogesen. Manch verträumte Burgruine säumt Ihren Weg und die Downhills sind rasant. Am Fuße des Petit Ballon (1.267m) passieren Sie die Almwiesen, dann genießen Sie den letzten Downhill zum Durrenbach und bis nach Guebwiller.

6. Tag Guebwiller - Mulhouse, ca. 50 km / 850 hm
Beim Einstieg in die Hochvogesen geht es gleich zur Sache. Unterhalb des Grand Ballon (1424 m) blicken über das Rheintal bis zum Schwarzwald. Auf den Almwiesen erwarten Sie verträumte Auberges mit typischer Elsässer Küche und traumhaften Ausblick auf Täler und Vogesengipfel. Nach dem langen Downhill passieren Sie in Thann das Tor der Weinstraße und rollen gemütlich bis Mulhouse mit farbenfrohem Rathaus und Temple St. Étienne.

7. Tag Mulhouse - Basel, ca. 40 km / 310 hm
Ihre MTB-Tour durch das Elsaß endet so entspannt wie sie begonnen hat. Durch den Sundgau führt die Strecke ins Schweizerische Basel mit einer der besterhaltenen mittelalterlichen Innenstädte Europas.

8. Tag Basel - individuelle Abreise oder Verlängerung


Reisetyp / Reisedauer:
Individuelle Streckentour 8 Tage / 7 Nächte

Start / Ziel:
Strasbourg / Basel

Reisetermine:
Anreise täglich
29.04. - 04.10.2020

Reiseroute:
gesamt ca. 245 km bei ca. 4.700 hm
täglich Ø 50 km bei Ø 1.000 hm

Streckencharakteristik:
Die Cross-Country-Routen verbinden sehr unterschiedliche Streckenprofile. Recht einfach zu fahrende Radwege an den französischen Kanälen und an der Weinstraße wechseln mit gut befahrbaren Forstwegen und z.T. Single Trails in den Vogesen. Die Anforderungen an die Fahrtechnik sind nicht so groß, eine gute Kondition ist für die Anstiege in den Vogesen aber erforderlich. Damit die Strecken möglichst komfortabel zu fahren sind, sind GPS-Geräte inklusive.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: bike-touring.de Radreisen in der Pfalz, im Elsass und am Rhein

MTB-Reise Trans Vosges 7 Tage
Cross Country zwischen Vogesen und Elsässer Weinstraße

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Touren im Elsaß heißt, die angenehmen Seiten des Lebens zu genießen - heißt biken zwischen französischem Savoir-vivre und alemannischer Gemütlichkeit, zwischen sonnigen Weinbergen und schroffen Gipfeln an eiskalten Bergseen, zwischen hervorragenden Weinen und einzigartigen kulinarischen Erlebnissen.

Unsere Cross-Country-MTB ist facettenreich angelegt und zeigt Ihnen die ganze Vielfalt des malerischen Elsaß. Passagen an dem typisch französischen Kanalsystem wechseln mit Routen durch die dichten Vogesenwälder und führen zu den zahlreichen kulturellen Highlights der Elsässer Weinstraße.

Auf den Bergen der Vogesen passieren Sie geheimnisvolle, mittelalterliche Burgen und genießen die traumhafte Aussicht über die Gebirgsketten, die Weinberge und das Rheintal bis zum Schwarzwald. Auf den Hochalmen erwarten Sie die charakteristischen Auberges mit ihrer schmackhaften Elsässer Küche und herrlichen regionalen Weinen.

Das kulturelle Herzstück der Tour ist die Elsässer Weinstraße. Sie ist jeweils Start- und Zielpunkt der einzelnen Tagesetappen. Hier erwartet Sie Elsässer Gemütlichkeit in verträumten und sehr traditionellen Winzerstädtchen, in denen die Zeit seit dem Mittelalter still zu stehen scheint. Die vortrefflichen Weine und die hervorragende, weltbekannte Küche lassen für Genießer und Gourmets keine Wünsche offen.

Es erwartet Sie eine abwechslungsreiche MTB-Reise mit vielen sportlichen und kulturellen Highlights. Damit die Strecken möglichst einfach zu fahren sind, sind GPS-Geräte inklusive, Geräte mit Detailkarten gegen Leihgebühr. Und auch ohne detailliertes Kartenmaterial gehen unsere Gäste nicht auf Tour. Das Roadbook beschreibt die täglichen Routen inklusive der kulturellen Highlights und Restaurantempfehlungen.


Route:

1. Tag Strasbourg - individuelle Anreise
Erleben Sie nach ihrem Check-In im Hotel die Europastadt Strasbourg mit ihrem Münster im Stadtzentrum, dem Gerberviertel Petite France, dem Europaparlament und vielleicht auch eine Bootsfahrt auf den Ill-Kanälen. Sie besuchen eine der schönsten Städte Europas.

2. Tag Strasbourg - Obernai, ca. 50 km / 300 hm
Von Strasbourg radeln Sie sich entlang typisch französischer Kanäle gemütlich ein und passieren die Elsässer Weinstraße mit herrlich mittelalterlichen Städtchen und Elsässer Gemütlichkeit. Die ersten Berge der Vogesen gewähren einen herrlichen Blick über die Weinstraße bevor der Tag in Obernai, einer der Perlen der Weinstraße, ausklingt.

3. Tag Obernai - Riquewihr, ca. 50 km / 1.500 hm
Am Fuße des Mont Ste. Odile genießen Sie die Strecken entlang der Weinstraße mit romantischen Winzerorten und endlosen Weinbergen. Von Andlau geht es recht sportlich mit tollen Ups and Downs durch die Vogesen. Hier erwartet Sie manch Burgruine mit einem phantastischen Ausblick in die Region. Das heutige Finale führt wieder recht gemütlich zur Weinstraße, in die pittoresken Städtchen Ribeauvillé und Riquewihr.

4. Tag Riquewihr - Colmar, ca. 45 km / 750 hm
Kaysersberg ist das erste kulturelle Highlight des Tages. Danach folgen Sie verschiedenen Flussläufen bis hinauf auf die verträumten Almwiesen und haben einen grandiosen Ausblick zum Grand Ballon, dem Dach der Vogesen. Von den Kammwegen führt ein herrlicher Downhill zurück an die Weinstraße, bis in die beschauliche Altstadt von Colmar.

5. Tag Colmar - Guebwiller, ca. 50 km / 1.300 hm
Im mittelalterlichen Eguisheim dreht sich noch alles um Wein und Papst Leo IX. Danach geht es recht knackig hinauf in die Hochvogesen. Manch verträumte Burgruine säumt Ihren Weg und die Downhills sind rasant. Am Fuße des Petit Ballon (1.267m) passieren Sie die Almwiesen, dann genießen Sie den letzten Downhill zum Durrenbach und bis nach Guebwiller.

6. Tag Guebwiller - Mulhouse, ca. 50 km / 850 hm
Beim Einstieg in die Hochvogesen geht es gleich zur Sache. Unterhalb des Grand Ballon (1424 m) blicken über das Rheintal bis zum Schwarzwald. Auf den Almwiesen erwarten Sie verträumte Auberges mit typischer Elsässer Küche und traumhaften Ausblick auf Täler und Vogesengipfel. Nach dem langen Downhill passieren Sie in Thann das Tor der Weinstraße und rollen gemütlich bis Mulhouse mit farbenfrohem Rathaus und Temple St. Étienne.

7. Tag Mulhouse - individuelle Abreise oder Verlängerung


Reisetyp / Reisedauer:
Individuelle Streckentour 7 Tage / 6 Nächte

Start / Ziel:
Strasbourg / Mulhouse

Reisetermine:
Anreise täglich
29.04. - 04.10.2020

Reiseroute:
gesamt ca. 205 km bei ca. 4.500 hm
täglich Ø 50 km bei Ø 1.000 hm

Streckencharakteristik:
Die Cross-Country-Routen verbinden sehr unterschiedliche Streckenprofi le. Recht einfach zu fahrende Radwege an den französischen Kanälen und an der Weinstraße wechseln mit gut befahrbaren Forstwegen und z.T. Single Trails in den Vogesen. Die Anforderungen an die Fahrtechnik sind nicht so groß, eine gute Kondition ist für die Anstiege in den Vogesen aber erforderlich. Damit die Strecken möglichst einfach zu fahren sind, sind GPS-Geräte inklusive.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: bike-touring.de Radreisen in der Pfalz, im Elsass und am Rhein

Breisgau & Elsässische Weinstraße, 8-Tage
Radtour im Breisgau und Elsass...

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Bei dieser Radtour verbringen Sie Ihren Radurlaub in Deutschland und Frankreich. Genießen Sie die kulturellen Höhepunkte in der Schwarzwaldhauptstadt Freiburg. Die Fahrradtour im Elsass führt Sie nach Straßburg und nach Colmar mit seinen schönen Fachwerkhäusern.

1. Tag: Anreise - Freiburg
Individuelle Anreise. Besuchen Sie das Freiburger Münster und genießen Sie ein köstliches Stück Schwarzwälder-Kirschtorte und eine Tasse duftenden Kaffee in einem auserwählten Café (inkl.).

2. Tag: Freiburg - Malterdingen/Endingen (ca. 33 km)
Die Radetappe verläuft am Fuße der idyllischen Weinberge des Kaiserstuhls. Ziel ist das mittelalterliche Fachwerkstädtchen Endingen oder alternativ die traditionsreiche Weinbaugemeinede Malterdingen.

3. Tag: Malterdingen/Endingen - Rust/Ringsheim (ca. 34 - 47 km)
Durch den Weinort Sasbach kommen Sie an das Rheinufer. Sie radeln durch die grünen Rheinauen, teilweise auf dem Uferdamm des Rheins, in Richtung Rust. Das kleine Örtchen ist durch den Europapark (Vergnügungspark) mit vielen Attraktionen bekannt geworden.

4. Tag: Rust/Ringsheim - Straßburg (ca. 47 - 52 km)
Auch heute radeln Sie noch einmal durch die Flussauen des Rheins. Zu Ihrer Rechten begleitet Sie die malerische Kulisse des nördlichen Schwarzwaldes. Die wunderschöne Elsassmetropole Straßburg mit ihrer attraktiven Altstadt ist der Höhepunkt des Tages.

5. Tag: Straßburg - Obernai (ca. 57 km)
Den Vormittag können Sie zur Besichtigung der Sehenswürdigkeiten Straßburgs nutzen. Die Radtour führt Sie auf dem Euro-Radweg nach Molsheim, der Heimatstadt der berühmten Autodynastie Bugatti. Hier beginnt Ihre Route entlang der Elsässischen Weinstraße.

6. Tag: Obernai - St. Hippolyte (ca. 40 km)
Weiter geht es auf der Route du Vin in Richtung Süden. Auf der attraktiven Strecke durch die üppigen Weinberge passieren Sie schmucke Elsassdörfer mit bunten Fachwerkhäusern. Über Dambach-la-Ville erreichen Sie St. Hippolyte, das am Fuße der berühmten, majestätischen Hohkönigsburg liegt.

7. Tag: St. Hippolyte - Colmar/Eguisheim (ca. 23 - 29 km)
Auf dieser Etappe laden die romantischen Städtchen zum Bummel durch die mittelalterlichen Gassen ein. Schließlich erreichen Sie Colmar. Entdecken Sie die schönsten Fachwerkhäuser in der Gerbergasse. Im Unterlindenmuseum können Sie Kunst und Geschichte der Region bewundern. Übernachtung in Colmar oder im benachbarten Eguisheim.

8. Tag: Colmar/Eguisheim - Freiburg (Abreise) (ca. 60 km)
Sie radeln durch die Rheinebene über Breisach zurück nach Freiburg. Nach der Rückgabe Ihrer Mieträder und Übernahme des Gepäcks treten Sie Ihre Heimreise an.

Der Rhein-/Elsass-Radweg ist gut ausgeschildert. Die Route führt Sie teilweise auf befestigten Uferwegen sowie auch auf eigenen Rad- und Landwirtschaftswegen.

Gesamtlänge: ca. 300 Radkilometer

Schwierigkeitsgrad: 2

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Velotours Touristik GmbH

Radreise am Ilm-Radweg von Ilmenau nach Naumburg

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Lassen Sie sich auf der Radreise am Ilmtal-Radweg von Ilmenau nach Naumburg in die schönsten Ecken Thüringens entführen. Auf Ihrer Radreise passieren Sie kleine Dörfer mit bezaubernden Kirchen, Burgen, Schlösser voller Geschichten, weitläufige Parkanlagen und UNESCO-Welterbe-Stätten.
Es lohnt sich, genügend Zeit für Ihre Radtouren einzuplanen, um die vielen Sehenswürdigkeiten zu entdecken und zwischendurch die Thüringer Küche sowie die Weine der Saale-Unstrut-Region zu genießen.

Diese Radreise ist für Personen mit Mobilitätseinschränkung nicht geeignet.


Etappen-Beschreibung zur Tour "Ilmenau - Naumburg (Kurztour)"

1.Tag: Individuelle Anreise nach Ilmenau
Wandeln Sie nach Ihrer Ankunft in der alten Bergbau- und Porzellanstadt auf Goethes Spuren. Alternativ bietet sich eine Wanderung auf den "Kickelhahn" mit seinem Aussichtsturm und dem Goethehäuschen an. Sehenswert sind zudem die Museen im Amtshaus und im Jagdhaus.

2.Tag: Ilmenau - Bad Berka (ca. 48 km)
Zu Beginn Ihrer Radreise am Ilmtal-Radweg lohnt sich ein Abstecher zum Schaubergwerk "Volle Rose" im Schortetal nahe Ilmenau. Radeln Sie danach gemütlich entlang der Ilm und bewundern Sie das Viadukt direkt über dem Fluss nahe Stadtilm vom Fahrrad aus. Über die Zwei-Burgen-Stadt Kranichfeld kommen Sie in die Kurstadt Bad Berka.

3.Tag: Bad Berka - Weimar (ca. 20 km)
Nach einem Bummel durch den Kurpark mit dem Goethebrunnen und dem Kneippbecken geht es durch malerische Ilmtalauen in die Klassikerstadt Weimar. Hier erwarten Sie eine Vielzahl von interessanten Sehenswürdigkeiten: vom Goethehaus über den Goethepark bis zum geschichtsträchtigen Stadtzentrum - hier sind die Einflüsse des großen Dichters allgegenwärtig.

4.Tag: Weimar - Bad Sulza (ca. 32 km)
Auf der heutigen Radtour radeln Sie entlang einiger schöner Schlösser und Parks. Für die Besichtigung der Schlösser Tiefurt und Kromsdorf sollten Sie etwas Zeit zum Verweilen einplanen. Bevor Sie Bad Sulza mit dem Fahrrad erreichen können Sie noch einen Abstecher in die Glocken- und Textilstadt Apolda machen. Gönnen Sie sich zum Abschluss des Tages ein Verwöhnprogramm in der Toskana-Therme und einen guten Wein von den lokalen Winzern.

5.Tag: Bad Sulza - Naumburg (ca. 22 km)
Am vorletzten Tag Ihrer Radreise am Ilmtal-Radweg fahren Sie auf der in Bad Sulza beginnenden Weinstraße Saale-Unstrut. Gleich zu Beginn des Tages lohnt sich ein Abstecher zur Sonnenburg, die nördlich von Bad Sulza gelegen ist und einen herrlichen Rundblick auf das Ilm- und Saaletal bietet. Hinter Bad Sulza befindet sich Großheringen, wo die Ilm in die Saale mündet. Hier endet der Ilmtalradweg und führt Sie direkt auf dem Saaleradweg weiter in die Domstadt Naumburg.

6. Tag: Individuelle Abreise
Nach erlebnisreichen Radtouren am Ilmtal-Radweg von Ilmenau nach Naumburg treten Sie heute Ihre Rückreise an. Wir raten Ihnen, Ihre Radreise noch etwas zu verlängern und ein paar Tage Kultururlaub in Naumburg anzuschließen. Gern buchen wir Ihre Zusatznächte in Naumburg oder anderen Übernachtungsorten entlang der Radstrecke - fragen Sie uns einfach an!


Diese Radreise ist für Personen mit Mobilitätseinschränkung nicht geeignet.

Gesamtlänge:
125 km

Sonstige Hinweise zur Radreise von Ilmenau nach Naumburg
Bitte beachten Sie, dass in einigen Orten auf der Strecke zwischen Ilmenau und Naumburg Beherbergungssteuern, Kurtaxen, etc. anfallen. Diese sind, sofern nicht anders angegeben, nicht im Reisepreis enthalten und vor Ort zu entrichten.
Diese Radreise ist für Personen mit Mobilitätseinschränkung nicht geeignet.

Schwierigkeitsgrad: leicht - mittel



Preise zum Reisepaket "Ilmenau - Naumburg (Kurztour)": pro Person in EUR

mit Gepäcktransport: DZ / EZ

Preisgültigkeit: 01.04.2020 bis 31.10.2020
: 449 / 569

ohne Gepäcktransport: DZ / EZ

Preisgültigkeit: 01.04.2020 bis 31.10.2020
: 389 / 509

Tipp für Sparfüchse: Auf ausgewählte Radreisen erhalten Sie bei Buchung mit Gepäcktransport attraktive Rabatte! Informieren Sie sich gleich über unsere Ermäßigungen!

Preis für Zusatznächte: pro Person in EUR

ohne Gepäcktransport: DZ je Nacht/ Pers. / EZ je Nacht/ Pers.
Ilmenau: 50 / 81
Bad Berka: 45 / 63
Weimar: 50 / 81
Bad Sulza: 50 / 81
Naumburg: 60 / 85

Preise für Mietfahrräder: pro Person in EUR
: -
Tourenrad, Damen, Kettenschaltung: 12
Tourenrad, Damen, Nabenschaltung: 12
Tourenrad, Herren, Kettenschaltung: 12
Tourenrad, Herren, Nabenschaltung: 12
Elektrorad: 22
Tachometer: 5

Preise für Transferleistungen: pro Person in EUR
: -
Ilmenau - Naumburg Buspreis, 1-4 Personen: 180
Ilmenau - Naumburg Buspreis, 5-7 Personen: 200
Naumburg - Ilmenau Buspreis, 1-4 Personen: 180
Naumburg - Ilmenau Buspreis, 5-7 Personen: 200

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: AUGUSTUSTOURS

Entlang der Ilm von Ilmenau nach Naumburg (Wochentour)

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Diese Radreise am Ilmtal-Radweg von Ilmenau nach Naumburg führt Sie vorbei an urigen Dörfern, eindrucksvollen Burgen und Schlössern, malerischen Parkanlagen und UNESCO-Welterbestätten zu den schönsten Orten in Thüringen.
Bei dieser Radreise haben Sie genügend Zeit, um bei einem Tag Aufenthalt in Weimar oder einem Tagesausflug nach Nebra die bedeutsamen Städte näher kennenzulernen und zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Genießen Sie nach Ihren Radtouren außerdem die Thüringer Küche und köstliche Weine aus der Saale-Unstrut-Region.

Diese Radreise ist für Personen mit Mobilitätseinschränkung nicht geeignet.


Etappen-Beschreibung zur Tour "Ilmenau - Naumburg (Wochentour)"

1.Tag: Individuelle Anreise nach Ilmenau
Nach Ihrer Anreise sollten Sie sich Zeit nehmen, um die alte Bergbau- und Porzellanstadt zu erkunden. Unternehmen Sie einen Stadtbummel und wandeln Sie auf Goethes Spuren oder wandern Sie auf den "Kickelhahn", wo Sie nach einem Besuch des Goethehäuschens die Aussicht vom Aussichtsturm genießen können.

2.Tag: Ilmenau - Bad Berka (ca. 48 km)
Heute startet Ihre Radreise am Ilmtal-Radweg in Richtung Naumburg. Radeln Sie am Anfang zum Schaubergwerk "Volle Rose" im Schortetal bei Ilmenau, bevor es weitergeht entlang der Ilm und dem beeindruckenden Viadukt über dem Fluss. Vorbei an der Zwei-Burgen-Stadt Kranichfeld, gelangen Sie zu Ihrem heutigen Etappenziel, der Kurstadt Bad Berka, wo sich ein Spaziergang durch den Kurpark mit dem Goethebrunnen und zum Kneippbecken lohnt.

3.Tag: Bad Berka - Weimar (ca. 20 km)
Heute fürht Sie der Ilmtal-Radweg durch malerische Ilmtalauen nach Weimar. In der Klassikstadt warten zahlreiche spannende Sehenswürdigkeiten auf Sie: Ob das Goethehaus mit dem Nationalmuseum, der Goethepark oder das historisch bedeutsame Stadtzentrum - hier können Sie viel über den berühmten Dichter und seine Heimatstadt erfahren.

4.Tag: Aufenthalt in Weimar
Der heutige Tag gehört ganz der Kulturstadt. Bei einem Stadtrundgang können Sie die beeindruckende Geschichte und Bedeutung der Stadt näher kennenlernen.

5.Tag: Weimar - Bad Sulza (ca. 32 km)
Auf dieser Radtour am Ilmtal-Radweg warten bezaubernde Schlösser und Parks auf Sie. Nehmen Sie sich Zeit, um die Schlösser Tiefurt und Kromsdorf zu besichtigen, bevor es weitergeht in Richtung Bad Sulza. Zuvor können Sie aber noch die Glocken- und Textilstadt Apolda besuchen, wo sich ein kleiner Stadtbummel lohnt. Nach Ihren Radtouren haben Sie sich etwas Erholung verdient. Entspannen Sie in der Toskana-Therme und genießen Sie einen guten Wein von lokalen Winzern.

6.Tag: Bad Sulza - Naumburg (ca. 22 km)
Auf der heutigen Tour Ihrer Radreise von Ilmenau nach Naumburg radeln Sie auf der Weinstraße Saale-Unstrut, die in Bad-Sulza beginnt. Statten Sie der nördlich von Bad Sulza gelegenen Sonnenburg einen Besuch ab. Sie werden dafür mit einem einzigartigen Ausblick auf das Ilm- und Saaletal belohnt. Gleich hinter Bad Sulza, in Großheringen, mündet die Ilm in die Saale. Sie nehmen Abschied vom Ilmtal-Radweg und fahren weiter auf dem Saaleradweg in die Domstadt Naumburg.

7. Tag: Tagesausflug nach Nebra (ca. 38 km)
Am Morgen starten Sie mit der Regionalbahn nach Wangen bei Nebra, dem Fundort der berühmten "Himmelsscheibe von Nebra". In Freyburg nehmen Sie an einer Führung durch die Rotkäppchen-Sektkellerei teil, bevor es auf dem Unstrutradweg zurück nach Naumburg geht.

8. Tag: Individuelle Abreise
Nach einer Woche voller erlebnisreicher Radtouren am Ilmtal-Radweg beenden Sie heute Ihre Radreise von Ilmenau nach Naumburg und kehren zurück nach Hause. Wenn Sie Ihren Radurlaub noch ein wenig verlängern möchten, buchen wir Ihnen gern Zusatznächte in Ilmenau, Naumburg oder anderen Übernachtungsorten - fragen Sie uns dazu einfach an!


Diese Radreise ist für Personen mit Mobilitätseinschränkung nicht geeignet.

Gesamtlänge:
160 km

Sonstige Hinweise zur Radreise von Ilmenau nach Naumburg
Bitte beachten Sie, dass in einigen Orten auf der Strecke zwischen Ilmenau und Naumburg Beherbergungssteuern, Kurtaxen, etc. anfallen. Diese sind, sofern nicht anders angegeben, nicht im Reisepreis enthalten und vor Ort zu entrichten.
Diese Radreise ist für Personen mit Mobilitätseinschränkung nicht geeignet.

Schwierigkeitsgrad: leicht - mittel


mit Gepäcktransport: DZ / EZ

Preisgültigkeit: 01.04.2020 bis 31.10.2020
: 599 / 759

ohne Gepäcktransport: DZ / EZ

Preisgültigkeit: 01.04.2020 bis 31.10.2020
: 539 / 699

Tipp für Sparfüchse: Auf ausgewählte Radreisen erhalten Sie bei Buchung mit Gepäcktransport attraktive Rabatte! Informieren Sie sich gleich über unsere Ermäßigungen!


Preis für Zusatznächte: pro Person in EUR

ohne Gepäcktransport: DZ je Nacht/ Pers. / EZ je Nacht/ Pers.
Ilmenau: 50 / 81
Bad Berka: 45 / 63
Weimar: 50 / 81
Bad Sulza: 50 / 81
Naumburg: 60 / 85

Preise für Mietfahrräder: pro Person in EUR
: -
Tourenrad, Damen, Kettenschaltung: 12
Tourenrad, Damen, Nabenschaltung: 12
Tourenrad, Herren, Kettenschaltung: 12
Tourenrad, Herren, Nabenschaltung: 12
Elektrorad: 22
Tachometer: 5

Preise für Transferleistungen: pro Person in EUR
: -
Ilmenau - Naumburg Buspreis, 1-4 Personen: 180
Ilmenau - Naumburg Buspreis, 5-7 Personen: 200
Naumburg - Ilmenau Buspreis, 1-4 Personen: 180
Naumburg - Ilmenau Buspreis, 5-7 Personen: 200

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: AUGUSTUSTOURS

Sommer & Weinlese - E-Bike Erlebnistour in der Pfalz - Gruppenreise

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Möchten Sie etwas über Land und Leute erfahren und erleben? Dann ist dieser Kurzurlaub ideal für Sie.
Sie radeln zum berühmten Weinessiggut, wo die Aperitif-Essige darauf warten, von Ihnen probiert zu werden. Im Kunst- und Storchendorf Bornheim entdecken Sie viele besetzte Nester und facettenreiche Kunstdarstellungen. Am Folgetag werden Sie auf dem Weg in das historische Städtchen Annweiler von atemberaubenden Landschaften begleitet. Der krönende Abschluss der Tour ist der Besuch zum einmaligen Weinerlebnispfad in Nußdorf.
Zur Hauptlesezeit genießen Sie im Rahmen dieses Weinlese Kurzlurlaubs in Landau an der Südlichen Weinstraße leckeren Pfälzer Wein und andere Pfälzer Spezialitäten.

Sie radeln durch traumhafte Landschaften, auf überwiegend flachen Wegen und erleben Kunst, Kultur, Natur und Genuss.

Programm

1. Tag / Landau / Anreise
Genussvolle Anreise
Die Anreise erfolgt individuell. Am Abend können Sie das leckere Abendmenü im Hotel genießen. Die Radgruppe und Ihren Tourbegleiter treffen Sie am nächsten Tag beim Frühstück oder bei der Radtour um 9.00 Uhr an.

2. Tag / Radrundtour Bornheim - Venningen - Rhodt / ca. 45 km
Genussvoll in die Pedale treten
Ihre erste Radetappe führt Sie zum berühmten Weinessiggut "Doktorenhof" in Venningen, wo Sie die Möglichkeit haben, feinste Aperitif-Essige zu probieren. Sie besuchen das Kunst- und Storchendorf Bornheim. Den lustigen "Saubrunnen" mit den unterschiedlichen Darstellungen werden Sie sicher in Erinnerung behalten. Über Edenkoben kommen Sie zum reizvollen Traminerdorf Rhodt. Hier lässt sich der älteste Weinberg der Welt bestaunen. Weiter führt Sie die Radtour entlang des Pfälzer Mandelpfads, zum Weinort im Barock Hainfeld. Abschließend besuchen Sie am späten Nachmittag ein Weingut zur köstlichen Weinprobe.

3. Tag / Landau - Annweiler / ca. 35 km
Malerische Winzerorte
Auf dem Weg zum liebenswerten Städtchen Annweiler fahren Sie durch bekannte Winzerdörfer wie Siebeldingen und Birkweiler und durch eine herrliche Landschaft. Zuvor erleben Sie eine Stadtführung per E-Bike in der Universitäts-, Garten-, Festungs- und Weinstadt Landau. Hier können Sie den historischen Stadtkern mit den vielen Bürgerhäusern der Ringstraße und den gepflegten Parks bewundern. Mittels einer Stadtführung entdecken Sie die historische Altstadt Annweiler. Auf dem Rückweg besuchen Sie den in Deutschland einmaligen Weinerlebnispfad in Nußdorf mit über 25 ausgefallenen Kunst- und Klangskulpturen.
Gegen 15.30 Uhr endet Ihr unvergesslicher Radausflug.
Individuelle Abreise. Natürlich ist eine Verlängerung des Aufenthalts möglich.

Organisatorisches

Anreise

Mit der Bahn: Anreise zum Hbf. Landau. Informationen und Buchung bei der Deutschen Bahn.
Mit dem Auto: Kostenpflichtige Parkplätze im/am Anreisehotel (keine Reservierung möglich, zahlbar vor Ort, Informationen mit den Reiseunterlagen).
Mit dem Bus: Anreise mit dem Fernbus nach Landau. Buchung - Sprechen Sie uns an.

Leihrad

E-Bikes: Pedelecs mit 8-Gangschaltung und Freilauf
Modell E-Bike: Unisexmodell
Ausstattung E-Bike: wie Leihrad
Übergabe der Räder spätestens am ersten Radtag morgens und Rückgabe der Räder am letzten Radtag abends.
Versicherung: nicht inklusive
Zu Ihrer eigenen Sicherheit empfehlen wir Ihnen das Tragen eines Fahrradhelms.
Bitte geben Sie uns bereits bei Buchung Ihre Körpergröße und Leihradwünsche bekannt.

Verlängerung
Zusatznächte vor und nach der Reise buchen wir gerne für Sie.
Gerne senden wir Ihnen ein unverbindliches Angebot.

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: Radissimo Radreisen