Kontakt: 02227/924341 Tourenrad Rennrad Mountainbike E-Bike

Radreisen

Veranstalter Region Reisebeginn Preis zur Profi-Suche

Region suchen

Karte

Suchen Sie ihre Radreise in Regionen

Radreise suchen

TermineSuchen Sie Ihre Radreise
aus mehr als 100.000
Terminen

Radwege suchen

Radwege Suchen Sie aus mehr als 800 Radwegen Ihren Favoriten

Radunterkunft suchen

HotelsSuchen Sie nach fahrrad-freundlichen
Hotels

Home >> Suchergebnis 

Ruhr 2020 Total inkl. RUHR.TOPCARD 2020

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Wenn nicht jetzt, wann dann?
Besuchen Sie dieses Jahr die Kulturhauptstadt Europas.
Ein Abenteuer, dass Sie nicht vergessen werden.

Start/Ziel: Oberhausen
Tagesetappen: 3 Tagestouren zwischen 33 und 50 km auf gut ausgeschilderten Wegen Mietrad: "Revierräder" mit 7- Gang-Nabenschaltung und Rücktrittbremse.
Reisetermine: Mittwochs bis Sonntags von Anfang Mai bis Ende September
Anreise Bahn: Oberhausen Hauptbahnhof, mit Bus, Straßenbahn oder per Rad bis zum Centro
Anreise PKW: Parkmöglichkeit auf dem Hotelparkplatz

Programm:

1.Tag Individuelle Anreise nach Oberhausen. Übernahmeder Mieträder und der Reiseunterlagen.
Shoppen Sie im größten Einkaufszentrum Europas oder besuchen Sie das Sea Life oder gehen Sie im Aquapark baden.
Alles ist in nur wenigen Minuten zu Fuß erreichbar.
Überall ist für Sie der Eintritt frei.

2.Tag Ruhrtal total von Mülheim - Hattingen 50 km
Mit der S3 fahren Sie morgens von Oberhausen nach Mülheim an der Ruhr. Um 11:00 Uhr legt ein Schiff nach Kettwig ab. Um ihre Muskeln zu schonen, genießen Sie ev. die ersten 10 km Ruhr ohne zu strampeln
(Achtung: Fahrradmitnahme nur wenn genügend Platz auf dem Schiff). Von Essen - Kettwig über den Baldeneysee nach Hattingen (ca. 40 km) werden Sie dann selbst aktiv. Der Eintritt in der ehemaligen Henrichshütte in Hattingen ist für Sie frei. Versäumen Sie auch nicht die malerische Fachwerkaltstadt. Zurück geht es wieder mit der S 3.

3.Tag Weltkulturerbe Zollverein ca. 50 km
Sie folgen an diesem Tag dem gut ausgeschilderten Emscherradweg bis zur Zeche Zollverein. Dort haben wir eine 2-stündige Führung für Sie reserviert.
Lassen Sie sich Zeit für das Weltkulturerbe und die "schönste Zeche der Welt".
Zurück geht es mit dem Rad über den ebenfalls gut ausgeschilderten Emscherparkradweg und dem Rhein-Herne-Kanal lang. Genießen Sie am Tetraeder den Blick über den ganzen Kohlenpott. Nebenan sind selbst im Sommer die Skifahrer zu Gange. Wie wäre es für Sie
mit einer Fahrt auf der Sommerrodelbahn? Sollten Ihnen die 50 km zu viel sein, können Sie mit der Bahn die Rückreise nach Oberhausen antreten (so sind es nur ca. 25 km)

4.Tag Landschaftspark Duisburg-Nord ca. 33 km
Heute folgen Sie dem Rhein-Herne-Kanal in Richtung Duisburg-Zentrum bis zur Ruhr, die Sie bis zur Mündung bei Duisburg-Ruhrort begleitet. Besonderssehenswert ist der neu entstandene DuisburgerInnenhafen. Hinter Ruhrort fahren Sie 2 km den Rheinentlang und biegen dann rechts ab und folgen dem Emscherparkradweg bis zum Landschaftspark Duisburg-Nord. Hier ist aus einem ehemaligen Hüttenwerk der größte Abenteuerspielpatz Deutschlands geworden. Sie haben auch hier die Möglichkeit, an einer 2-stündigen Führung teilzunehmen. Folgen Sie nun dem Emscherparkradweg 8 km bis zu Ihrem Hotel.

5.Tag Individuelle Abreise
Wollen Sie wirklich schon abreisen? Mit der RUHR.TOPCARD haben Sie den Schlüssel zum Ruhrgebiet noch in der Hand. Unzählige Museen, Zoos und Freizeiteinrichtungen im Revier erwarten sie bei kostenlosem Eintritt. Oder wie wäre es mit einem Musicalbesuch oder einem Fußballbundesligaspiel?
Verlängern Sie Ihren Aufenthalt oder kommen Sie bald wieder. Glück auf!

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: din@tours

Via Romana - Radwandern auf den Spuren der Römer

Reisebild
Reisebild
[Reisedaten] [Katalogbestellung

Erfahren Sie auf rund 230 Kilometern Radroute die Geschichte und die Sehenswürdigkeiten am Niederrhein zwischen Deutschland und den Niederlanden. Lassen Sie sich bezaubern von den Geschichten des römischen Zeitalters, den landschaftlichen Reizen des linken Rheinufers, den zahlreichen kulturellen Attraktionen und den freundlichen Städten zwischen Xanten und Nijmegen.

Eine ausgezeichnete Ausschilderung und präzises Kartenmaterial machen die Tour zum Genuss!

Start/Ziel: Kalkar
Länge: ca. 230 km
Tagesetappen: von 37 - 52 km
Streckenprofil: Verkehrsarme Wirtschafts-, Wald-, Feld- und Deichwege, wenig befahrene Straßen
Mietrad: Unisexräder mit 7- Gang-Nabenschaltung und Rücktrittbremse.
Auf Wunsch auch Kettenschaltung
Reisetermine: Samstags von Anfang April bis Ende Oktober
Anreise PKW: Hotelparkplatz Kalkar

Programm:

1.Tag: Individuelle Anreise
Sie wohnen im fast vollständig erhaltenen mittelalterlichen Stadtkern von Kalkar. Das mächtige gotische Rathaus ist das größte seiner Art im Rheinland nördlich von Köln. Bewundern Sie die Stadtwindmühle und die weltberühmte Eichenschnitzaltäre der Stadtkirche St.Nicolai.
Einradeln ( ca.15 km ) zum Kernwasserwunderland und rund um den Wisseler See.

2.Tag: Kalkar - Xanten - Kalkar ca 40 km
(Schleife zum Amphitheater Birten zus.12 km)
Von Kalkar geht es über den alten Wallfahrtsort Marienbaum nach Xanten. Kurz vor dem Stadttor stehen die Überreste des römischen Lagers Colonia Ulpia Traiana. Nehmen Sie sich Zeit für den Dom St.Viktor und den Ortskern von Xanten. Dann folgt die Schleife zum Amphitheater nach Birten.
Nachmittags sollten Sie unbedingt dem Archäologischen Park Xanten (APX) einen Besuch abstatten. Die Nordroute der Via Romana führt uns über die Xantener Südsee und die Xantener Nordsee wieder zurück nach Kalkar.

3.Tag: Kalkar - Kleve - Kranenburg ca. 37 km
Das gotische Schloss Moyland ist die meistbesuchte Sehenswürdigkeit am deutschen Niederrhein. Nehmen Sie sich auch Zeit für die alte preußische Residenzstadt Kleve mit der Schwanenburg und den barocken Gartenanlagen des Moritz von Nassau.


4.Tag: Kranenburg - Cujk - Kranenburg ca. 52 km
Durch die Mooker Heide und dem Wassersportparadies Mookerplas geht es über die alte römische Maasbrücke nach Cujk (Amerikamuseum). Danach begleitet uns viel Wasser. Erst das 400 ha große Wassersportgebiet Kraaijenbergse plassen, dann wieder die Maas und der Maas-Waal-Kanal. Über Heumen, Malden und Groesbeek zurück nach Kranenburg.

5.Tag: Kranenburg - Nijmegen - Kranenburg ca. 41 km
Heute besuchen wir das alte Römerlager Ulpia Noviomagus, heute Nijmegen, die älteste Stadt der Niederlande. Auch Karl der Große hat hier seine Spuren hinterlassen. Wie wäre es mit einem Besuch im nationalen Fahrradmuseum oder in der Museumsbrauerei?Über die Waalpolder von Ooij geht es weiter nach Bergen Dal. Das Afrikamuseum und das biblische Freilichtmuseum führen uns in eine andere Welt.

6.Tag: Kranenburg - Kalkar ca. 50 km
Heute noch einmal Niederrhein pur. Durch das Naturschutzgebiet "Die Düffel" wieder zurück nach Deutschland. Wir haben immer wieder fantastische Aussichten auf Rhein und Alt-Rhein. Bei Till können Sie die Etappe um 1o km abkürzen, wenn Sie schon am ersten Tag die Schleife um den Wisseler See und den "Schnellen Brüter" gemacht haben.

7.Tag Individuelle Abreise oder Verlängerung

[Reisedaten] [Katalogbestellung



Veranstalter: din@tours