Kontakt: 02227/924341 Tourenrad Rennrad Mountainbike E-Bike

Radreisen

Veranstalter Region Reisebeginn Preis zur Profi-Suche

Home >> Reisebeschreibung 

Lahn: Klassiker ab Bad Laasphe
Die unbekannte Schöne.

Buchungsnummer700436-1726058
Reisedauer8 Tage
Preis abEUR 585,00
Termin, z.B.Jun 2020 (täglich)
Etappenlänge30 - 50 km

Reisebild Tourenverlauf

Der Lahn-Radweg von Bad Laasphe bis zur Mündung, die klassische Tour.

Ein Geheimtipp unter den Radfreunden! Sie werden begeistert sein vom stillen Traum der Natur mit malerischen Fachwerkorten und weitläufigen Naturschutzgebieten.

Nutzen Sie den Anreisetag schon für einen Ausflug zur Lahnquelle und bummeln Sie tags darauf in Marburg durch die engen Gassen der historischen Universitätsstadt mit der berühmten Elisabethkirche. Besuchen Sie auf Ihrer Reise die Goethestadt Wetzlar mit dem Lottehaus und das stillgelegte Eisenerzbergwerk Grube Fortuna. Entdecken Sie die Residenzstadt Weilburg mit der sehenswerten Schlossanlage und die komplett unter Denkmalschutz stehende Altstadt von Limburg mit dem weltberühmten Dom. Machen Sie eine Pause am Kloster Arnstein bevor Sie Bad Ems erreichen, eines der schönsten und traditionsreichsten Heilbäder Deutschlands. Krönen Sie Ihre Radreise mit einem Fahrradausflug bis zur Loreley und genießen Sie die Schiffsrückfahrt von St. Goar bis zum alten Weinort Braubach oder Koblenz. Die schönsten Übernachtungsorte im Lahntal sowie die ausgewogene Streckenführung bieten allen Radfreunden ausreichend Zeit, die vielen Sehenswürdigkeiten zu genießen.

Level: leicht-mittel


1. Tag Bad Laasphe Anreise
Kommen Sie heute frühzeitig nach Bad Laasphe und nutzen Sie die Zeit für einen Rundgang durch den Ort und besuchen Sie einzigartige Museen, wie das Pilz- oder Radiomuseum. (DB Anreise möglich/ Parkplatz am Hotel/ Leihrad am Hotel).

2. Tag Bad Laasphe - Marburg 51 km
Der gut beschilderte Lahn-Radweg bringt Sie heute zunächst nach Biedenkopf, der überragt wird von seinem Landgrafenschloss. Freuen Sie sich auf diesen kleinen Fachwerkort und bummeln Sie gemütlich durch die romantischen Gassen. Auf idyllischen Radwegen geht es anschließend weiter bis in die alte Universitätsstadt Marburg. Hier ist Leben in der Stadt! Besuchen Sie die berühmte Elisabethkirche und das Marburger Landgrafenschlosses. Lassen Sie sich einfangen von der märchenhaften Altstadt und genießen Sie schöne Abendstunden in internationalen Restaurants oder in urigen Studentenkneipen.

3. Tag Marburg - Wetzlar 54 km
Heute verändert sich das Landschaftsbild. Sie radeln durch das weit geöffnete Lahntal bis Wetzlar, wobei die Hänge rechts und links viel flacher werden. Vorbei an zwei verlockenden Badeseen und dem interessanten Holz-Technik-Museum im Wismar radeln Sie auf kleinen Feldwegen durch eine fruchtbare Ackerlandschaft. Freuen Sie sich auf die kleine Fachwerk-Innenstadt von Wetzlar mit dem noch heute unvollendeten Dom. Staunen Sie am Nachmittag über das älteste Fachwerkhaus der Stadt von 1356, über den Domplatz und den Fischmarkt. Bei Ihrem Stadtbummel wird Ihnen sicherlich der Optikparcours auffallen und auch das Viseum - das Haus der Optik und Feinmechanik, denn in Wetzlar sind die Leitz-Werke zu Hause.

4. Tag Wetzlar - Weilburg 40 km
Sie verlassen Wetzlar über die historische steinerne Brücke und müssen schon bald entscheiden, ob Sie einen Abstecher aus dem Lahntal zur Grube Fortuna einlegen möchten. Es lohnt sich sehr dieses stillgelegte Eisenerzbergwerk zu besichtigen. Durch den Stollen erreichen Sie dabei zu Fuß den Förderkorb zum eigentlichen Schacht. Von hier fahren Sie auf die 150m-Sohle hinunter und weiter mit der Grubenbahn in den Abbaubereich. Begleitet werden Sie von erfahrenen Bergwerksführern, die den Kohleabbau mit den alten Originalmaschinen vorführen und Arbeitsabläufe erklären. Zurück im Lahntal folgen Sie dem Lahn-Radweg bis Weilburg, dessen Renaissanceschloss auf hohem Felsrücken über der Lahn thront. Lernen Sie die schönsten Seiten dieser barocken Residenzstadt bei einem gemütlichen Stadtbummel kennen und besuchen Sie unbedingt das Schloss und den Schlossgarten mit seiner herrlichen Aussichtsterrasse.

5. Tag Weilburg - Limburg 40 km
Zwischen Taunus und Westerwald windet sich heute der Flusslauf. Sie radeln auf dem asphaltierten Leinpfad über Aumenau und Runkel bis Limburg mit seinem weltberühmten Dom. Legen Sie unterwegs eine lohnenswerte Pause im Ort Villmar ein, denn hier sind Sie im Zentrum des Lahnmarmors, der wegen seiner reichen Farbigkeit hoch geschätzt wird. Anschließend folgen Sie dem Lahn-Radweg bis Runkel mit seiner imposanten Burgruine, die auf starrem, senkrecht abfallendem Felsen inmitten des lieblichen Lahntales erbaut wurde. Nun ist es nicht mehr weit bis Limburg, das die größten Sehenswürdigkeiten des Tages bietet. Staunen Sie über den weltberühmten Limburger Dom, besuchen Sie das Diözesanmuseum und bummeln Sie genüsslich durch die bunte Limburger Fachwerkaltstadt.

6. Tag Limburg - Bad Ems 47 km
Kaum im Sattel führt Sie der Lahn-Radweg vorbei an Schloss Oranienburg einem landschaftlichen Höhepunkt entgegen. Genüsslich rollen Sie abseits jeglichen Verkehrs durch die unberührte Tallandschaft von Diez bis Balduinstein. Doch zwei Anstiege hält dieser Tag bereit, wobei Sie einen Anstieg bequem per Bahn umfahren können (11 km). Legen Sie auf Ihrem weiteren Weg nach Bad Ems eine lohnenswerte Pause am Kloster Arnstein ein und besuchen Sie die sehenswerte Burg Nassau. Freuen Sie sich auf das ehemalige Kaiserbad Bad Ems, das sicherlich auch Sie mit seiner historischen Kulisse begeistern wird. Bestaunen Sie die Bäderarchitektur, prunkvolle barocke Bauten wie das Kurhaus, die Brunnenhalle und die Spielhalle. Empfehlenswert ist eine Fahrt mit der Kurwaldbahn den steilen Lahnhang hinauf. Genießen Sie hier oben einen guten Cafe mit einer phantastischen Aussicht auf Bad Ems.

7. Tag Bad Ems - St. Goar - Braubach/Koblenz 46 km
Die letzten 12 km auf dem Lahn-Radweg sind heute schnell geradelt, dann öffnet sich das weite Rheintal vor Ihren Augen. Hier krönen Sie Ihre Fahrradreise mit einem Abstecher auf dem Rhein- Radweg über Boppard und St. Goar bis zur Loreley. Die Rückfahrt bis Braubach oder Koblenz genießen Sie anschließend per Schiff. Nehmen Sie Platz auf dem Sonnendeck und genießen Sie das Panorama der schönen Rheinlandschaft mit Ihren herrlichen Schlössern.

8. Tag Braubach/Koblenz Abreise
Heute endet Ihr schöner Fahrradurlaub nach dem Frühstück in Braubach im Hotel. DB Abreise möglich. Wer zurück nach Bad Laasphe möchte, dem empfehlen wir unseren praktischen Rücktransfer-Service (Abfahrt 09.00 Uhr), der Sie vom Hotel in Braubach oder Koblenz in direkter Fahrt zurück zum Starthotel bringt.


Saison 1: 18.04. - 07.05.2020, 24.09. - 11.10.2020
Kat. B: DZ 569,00 EUR / EZ 704,00 EUR
Kat. A: DZ 642,00 EUR / EZ 852,00 EUR

Saison 2: 08.05. - 23.09.2020
Kat. B: DZ 585,00 EUR / EZ 720,00 EUR
Kat. A: DZ 662,00 EUR / EZ 872,00 EUR

Fahrräder
Tourenrad: 70,00 EUR
Tandem: 140,00 EUR
Elektrorad: 180,00 EUR

Buchbare Zusatznächte
Koblenz Kat. B: DZ 48,00 EUR / EZ 78,00 EUR
Braubach Kat. B: DZ 47,00 EUR / EZ 63,00 EUR
Koblenz Kat. A: DZ 60,00 EUR / EZ 80,00 EUR
Braubach Kat. A: DZ 52,00 EUR / EZ 67,00 EUR
Bad Laasphe alle Kategorien: DZ 65,00 EUR / EZ 79,00 EUR

Buchbare Zusatzleistungen
Rücktransfer nach Bad Laasphe täglich 09:00 Uhr: 70,00 EUR


Wissenswertes:

Wissenswertes zur Reise Lahnradweg ab Bad Laasphe
Nachfolgend finden Sie konkrete Informationen zur Fahrradreise Lahnradweg ab Bad Laasphe.

Anreisemöglichkeit per Bahn
Bad Laasphe ist von allen größeren Städten in Deutschland mit mehreren Umstiegen mit der Bahn zu erreichen. Unsere Partnerhotels in Bad Laasphe erreichen Sie vom Bahnhof aus am besten mit einer kurzen Taxifahrt.

Parkmöglichkeiten am Anreisehotel
Unsere Partnerhotels in Bad Laasphe bieten immer eine gute Parkmöglichkeit, manchmal sogar kostenlos, für die gesamte Dauer Ihrer Fahrradreise, eine Vorreservierung ist nicht notwendig.
Detaillierte Informationen zu den Parkmöglichkeiten an dem für Sie gebuchten Hotel erhalten Sie mit den ausführlichen Reiseunterlagen zwei Wochen vor Reisebeginn.

Beschaffenheit der Radwege
Der Lahn-Radweg führt in seinem Verlauf durch reizvolle und abwechslungsreiche Landschaften mit Wäldern, Hügeln, Wiesen, Auen und steilen mit Felsen gespickten Hängen. Den Ursprung hat die Lahn inmitten stiller Wälder in der Mittelgebirgsregion Siegerland-Wittgenstein, der waldreichsten Region Deutschlands. Nachdem die Lahn das Bergland verlassen hat, weitet sich das Lahntal und geht in eine Hügellandschaft über. Die Lahn verläuft dann durch fruchtbares und offenes Auenland bevor die Hänge des Lahntals näher rücken und ein schluchtartiges Tal bilden. Im letzten Teilstück verläuft die Lahn in engen Windungen bis zur Mündung in den Rhein bei Lahnstein.
Der Lahntalradweg wurde 2006 als einer der ersten Radwege in Deutschland mit 4 von 5 möglichen Sternen vom ADFC ausgezeichnet. Dabei wurden u. a. Befahrbarkeit, Wegweisung, Sicherheit und touristische Infrastruktur bewertet.
Sie radeln auf meist flachen, asphaltierten Rad- und Wanderwegen abseits vom Verkehr, nur ab und zu sind kleine Anstiege zu bewältigen. Die Route ist durchgehend gut und einheitlich beschildert. Größtenteils verläuft eine Bahnlinie parallel zum Radweg.

Verfügbare Leihräder
Wünschen Sie ein Velociped-Leihrad für die Tour, so bringen wir es zu Ihrem Starthotel und holen es an Ihrem Reiseziel selbst wieder ab. Zur Auswahl stehen Ihnen Damen- und Herrenräder entweder mit 7-Gang-Nabenschaltung und Rücktrittbremse oder 27-Gang-Kettenschaltung und Freilauf sowie Elektroräder. Alle Damenräder haben einen tiefen Durchstieg und Herrenräder stehen in verschiedenen Rahmengrößen zur Auswahl. Die Damenräder sind passend für alle Radfreunde ab 150 cm Körpergröße und die Herrenräder ab 165 cm. Ihren Radwunsch geben Sie ganz einfach bei der Buchung bekannt.

Rücktransfer zum Ausgangspunkt der Reise
Täglich besteht die Möglichkeit, um 09:00 Uhr per Transfer mit einem Kleinbus (mit Fahrradtransportanhänger) nach Bad Laasphe zurück zu fahren (Ankunft dort ca. 12:00 Uhr). Der Fahrer kommt zu Ihrem Hotel und hat Platz für Sie, Ihr Gepäck und ggf. Ihr privates Rad. Er fährt Sie zurück bis zu Ihrem Starthotel und sorgt so für einen perfekten Rückreiseservice ohne lästiges Umsteigen oder Kofferschleppen.

Extrakosten, die nicht im Reisepreis inbegriffen sind
Eine möglicherweise anfallende Kurtaxe ist nicht Bestandteil des Reisepreises und daher im Hotel vor Ort zu zahlen.

7 Tage Hotline Service
Wenn die Fahrradkette gerissen ist, Überschwemmungen die Weiterfahrt unmöglich machen oder sonstige böse Überraschungen auf Sie warten: Wir sind 7 Tage die Woche für Sie erreichbar und organisieren schnellstmöglich Hilfe.

Pass- und Visumerfordernisse, Gesundheitsvorschriften
Für EU-Bürger sind für diese Reise keine speziellen Pass- bzw. Visumerfordernisse und gesundheitspolizeilichen Formalitäten zu beachten.

Reiseversicherung
Im Reisepreis ist die gesetzlich vorgeschriebene Insolvenzversicherung bereits enthalten. Darüber hinaus empfehlen wir Ihnen nach Erhalt Ihrer Reisebestätigung den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung, um sich vor finanziellen Nachteilen bei Reiserücktritt, Reiseabbruch, Krankheit oder Unfall zu schützen.


Reisehighlights:

Die Altstadt Bad Laasphe
Das staatlich anerkannte Kneipp-Heilbad am Eingang zum Wittgensteiner Land wurde im Jahr 1983 zum Kurort ernannt. Die Altstadt wird geprägt von 63 denkmalgeschützten Fachwerkhäusern, die ein gemütliches Flair ausstrahlen.

Die Elisabethkirche Marburg
Als erster rein gotischer Hallenkirche auf deutschem Boden kommt der Elisabethkirche kunsthistorisch eine besondere Bedeutung zu. Die schlichte frühgotische Architektur des Bauwerks ist für viele Besucher ein besonderes Erlebnis.

Stadtführungen Marburg
In Marburg erwartet Sie ein vielfältiges und attraktives Angebot an Gästeführungen, auf denen Sie Marburg und seine traditionsreiche Geschichte hautnah und an den originalen Schauplätzen erleben können.

Das Lottehaus Wetzlar
Das Lottehaus erhielt im 19. Jahrhundert seine noch heute gebräuchliche Bezeichnung, als 1863 Wetzlarer Bürger dort eine Gedenkstätte für Charlotte Kestner, geborene Buff einrichteten. Charlotte Buff inspirierte Johann Wolfgang Goethe zu der Hauptgestalt der "Lotte" in seinem ersten Roman "Die Leiden des jungen Werthers" (1774).

Schloss in Weilburg
Das aus vier Flügeln bestehende Hochschloss bildet den ältesten Teil des Gesamtkomplexes Weilburger Schloss. Dieser Teil wurde im Stil der Renaissance in Teilschritten in den Jahren 1533-1572 erbaut und blieb bis heute fast unverändert erhalten.

Der Limburger Dom
Der Limburger Dom, auch Georgsdom genannt, thront oberhalb der Altstadt von Limburg neben der Burg Limburg. Die hohe Lage auf den Felsen oberhalb der Lahn sorgt dafür, dass der Dom weithin sichtbar ist. Der Bau gilt heute als eine der vollendetsten Schöpfungen spätromanischer Baukunst. Es zeigen sich jedoch auch schon Elemente der Frühgotik.

Marmorsaal und Kurtheater Bad Ems
Wenn auch die Bad Emser die Sonnenseite vor dem Saalgebäude an der Lahn "Klein Nizza" nennen, weil sie nach Süden ausgerichtet und im Sommer mit Palmen geschmückt ist, so könnte man den 1836-39 errichteten Marmorsaal eigentlich "Klein Rom" nennen. Das Vorbild des prächtigen Saals mit seinen Wandmalereien und den Säulen aus Lahntal-Marmor ist die Villa Farnesina am Tiber in Rom. Die Pläne für den Festsaal von Bad Ems lieferte der Königlich Bayerische Bauinspektor Johann Gottfried Gutensohn. 1913/14 reichte der Marmorsaal nicht mehr aus und das Kursaalgebäude wurde um das Kurtheater erweitert. Modisch ganz im Trend des beginnenden 20. Jahrhunderts wurde der Theatersaal im Jugendstil und Neu-Rokoko gestaltet! Beide "Kult(ur)stätten" sind noch heute die Bühne für große kulturelle Events, wie z. b. das jährlich stattfindende Internationale Jacques-Offenbach-Festival.

Loreley
Die Loreley ist ein Schieferfelsen am Oberen Mittelrhein bei Sankt Goarshausen, Rheinland-Pfalz, der sich am östlichen rechten Rheinufer als 125 Meter (193,14 m ü NN) hoher steil aufragender Felsriegel dem Strom in den Weg stellt und von diesem in einer engen Schleife auf drei Seiten umflossen wird. Der Blick von oben auf die Rheinschleifen und auf Sankt Goarshausen mit der Burg Katz gehört für viele Touristen zu den unvergesslichen Eindrücken.

Die Marksburg Braubach
Die im 12.Jahrhundert erbaute Marksburg wurde zum Wahrzeichen der Stadt und ist die einzige unzerstörte Höhenburg am Mittelrhein. Die Marksburg ist heute Sitz der Deutschen Burgenvereinigung und wird von Touristen aus aller Welt besucht. Zu den bekanntesten Besuchern gehört wohl der damalige US-Präsident Richard Nixon, der sich bei einem Staatsbesuch hier von der Rheinromantik begeistern ließ. In Japan steht in einem Vergnügungspark sogar eine originalgetreue Nachbildung, nachdem die Dt. Burgenvereinigung sich weigerte, die Burg gegen Zahlung einer unvorstellbaren Summe abtragen und in Japan wieder aufbauen zu lassen. (Siehe hierzu: "So kam die Marksburg an den Pazifikstrand.")
Die Marksburg bietet geführte Besichtigungen und die Marksburg-Schänke veranstaltet für angemeldete Gesellschaften ein Rittermahl.

Sie haben folgende Reisedaten gewählt:

Reiseziel Lahn: Klassiker ab Bad Laasphe
Die unbekannte Schöne.
Veranstalter Velociped Fahrradreisen
Reiseart individuell
Buchungsnummer 700436-1726058
Beginn Jun 2020 (täglich)
Ende
Reisedauer 8 Tage
Preis ab EUR 585,00
Unterkunftsart Hotel
Etappenlänge 30 - 50 km
Teilnehmerzahl x / x
Kindertauglich nein
Leistungen
  • Hotels der Kategorie B: bis 5 km vom Zentrum
  • Hotels der Kategorie A: meist im Zentrum
  • Schifffahrt auf dem Rhein
  • Übernachtung mit Fru¨hstu¨ck
  • Zimmer mit D/Bad/WC
  • Gepäcktransport
  • Radwanderkarte mit eingezeichneter Route
  • Detaillierte Routenbeschreibung
  • Tipps zur Reisevorbereitung
  • Touristische Informationen
  • 7-Tage-Hotline-Service
Zusatzkosten / -leistungen
  • EZ und Zusatznächte siehe Reisebeschreibung
  • Tourenrad: 70,00 EUR
  • Tandem: 140,00 EUR
  • Elektrorad: 180,00 EUR
Preisnachlässe
Region Deutschland - Rhein, Deutschland - Mosel, Deutschland (Alle Regionen), Deutschland - Hessen, Deutschland - Koblenz, Deutschland - Lahn, Deutschland - Loreley, Deutschland - Marburg, Deutschland - Rheinland-Pfalz, Deutschland - Radweg Lahn

Weitere Termine dieser Reise

Beginn Ende Preis ab Details
Mai 2020 (täglich) EUR 569,00 Go!
Jun 2020 (täglich) EUR 585,00 Go!
Jul 2020 (täglich) EUR 585,00 Go!
Aug 2020 (täglich) EUR 585,00 Go!
Sep 2020 (täglich) EUR 585,00 Go!
Okt 2020 (täglich) EUR 569,00 Go!

 

Es gelten die Konditionen des jeweiligen Reiseveranstalters. Irrtümer und Änderungen vorbehalten.